DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Prototyp von SpaceX-Rakete nach Testflug erfolgreich gelandet



In this image from video made available by SpaceX, a Starship test vehicle sits on the ground after returning from a flight test in Boca Chica, Texas on Wednesday, May 5, 2021. (SpaceX via AP)

Hier landet die Starship-Rakete. Bild: keystone

Nach vier fehlgeschlagenen Versuchen ist am Mittwoch ein Prototyp der Starship-Rakete des US-Unternehmens SpaceX nach einem Testflug erfolgreich wieder gelandet.

Kurz nach der Landung waren in der Video-Übertragung noch Flammen am Fuss der SN-15-Rakete zu sehen, die ein Kommentator von SpaceX jedoch als nicht ungewöhnlich bezeichnete. SN-15 steht für «serial number 15» (Seriennummer 15) - vier Vorgängermodelle waren bei der Landung teils spektakulär explodiert.

In this image from video made available by SpaceX, a Starship test vehicle descends during a flight test in Boca Chica, Texas on Wednesday, May 5, 2021. (SpaceX via AP)

Die Starship-Rakete während ihres Fluges. Bild: keystone

Die Flammen wurden nach dem Aufsetzen zügig gelöscht. Bei den Tests war eine sanfte vertikale Landung der 50 Meter langen Rakete das Ziel gewesen. Für die Testflüge nutzt SpaceX ein wüstenartiges Gelände im US-Bundesstaat Texas.

SpaceX-Gründer Musk hofft, dass die Rakete eines Tages Menschen und Fracht auf den Mars befördern wird. Im Jahr 2023 soll sie bereits bei einer Mondumrundung zum Einsatz kommen, an der sich unter anderem der japanische Milliardär Yusaku Maezawa beteiligen will.

In this image from video made available by SpaceX, a Starship test vehicle descends during a flight test in Boca Chica, Texas on Wednesday, May 5, 2021. (SpaceX via AP)

Die Landung von weitem. Bild: keystone

Aus diesem Anlass hatte Musk jüngst versichert, dass die Starship-Rakete in zwei Jahren sicher genug für den Transport von Menschen sei. Auch die US-Raumfahrtbehörde Nasa will die Starship-Rakete bei ihrer geplanten Mondlandung nutzen.

Mit der Rakete Falcon-9 hat sich SpaceX bereits in der Raumfahrt etabliert. Im November absolvierte sie ihre erste bemannte Mission zur Internationalen Raumstation ISS. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

50 Jahre Mondlandung

1 / 18
50 Jahre Mondlandung
quelle: epa / nasa / ho
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Mars hat einen Rover mehr! Perseverance ist sanft gelandet

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Joe Biden beginnt seinen Kampf gegen Diktatoren mit Wladimir Putin

Der US-Präsident befindet sich nicht nur auf einer Europatournee, sondern auch auf einer Mission: Er will die Demokratie gegen Diktatoren wie Putin verteidigen.

Schon bei seiner Ankunft auf dem Stützpunkt der britischen Luftwaffe in Mildenhall stellte Joe Biden klar, welche Ziele er auf seiner Europatournee verfolgen will:

Ebenso machte der US-Präsident klar, wen er dabei besonders im Auge hat: Wladimir Putin. An die Adresse des russischen Präsidenten erklärte er, man werde auf seine «schädlichen Aktivitäten» in einer «robusten und bedeutungsvollen Art reagieren». «Wir müssen alle diskreditieren, die meinen, das Zeitalter der Demokratie sei …

Artikel lesen
Link zum Artikel