Nordkorea
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Da hat Kim Jong Un Freude: Nordkorea demonstriert bei Militärparade erneut Stärke



In this photo provided by the North Korean government, North Korean soldiers march in formation during a military parade marking the ruling party congress, at Kim Il Sung Square in Pyongyang, North Korea Thursday, Jan. 14, 2021. North Korea rolled out developmental ballistic missiles designed to be launched from submarines and other military hardware in a parade that punctuated leader Kim Jong Un’s defiant calls to expand his nuclear weapons program. Independent journalists were not given access to cover the event depicted in this image distributed by the North Korean government. The content of this image is as provided and cannot be independently verified. Korean language watermark on image as provided by source reads:

Nordkorea zeigt seine Militärstärke. Bild: keystone

Die selbst erklärte Atommacht Nordkorea hat zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate mit einer Militärparade unter nächtlichem Himmel Stärke demonstriert.

Bei der Heerschau am Donnerstagabend (Ortszeit) in Pjöngjang seien auch ballistische Raketen vorgeführt worden, die von einem U-Boot aus abgefeuert werden können, berichteten die staatlich kontrollierten Medien am Freitag. Nach Angaben von Experten zeigte Nordkoreas Militär vermutlich neue Varianten einer ballistischen U-Boot-Rakete (SLBM) sowie Kurzstreckenraketen. Ballistische Raketen können je nach Bauart auch Atomsprengköpfe befördern und sind damit Massenvernichtungswaffen.

Das wegen seines Atomwaffenprogramms isolierte Land entwickelt und testet seit vielen Jahren verschiedene Raketentypen jeglicher Reichweite, die vom Land oder vom Wasser aus gestartet werden können. U-Boot-Raketen sind dabei schwerer vom Gegner zu erfassen.

epa08938276 A photo released by the official North Korean Central News Agency (KCNA) shows North Korean leader Kim Jong-un (C) reacting during a military parade held to mark the 8th Congress of the Workers' Party of Korea (WPK) in Pyongyang, North Korea, 14 January 2021 (issued 15 January 2021).  EPA/KCNA   EDITORIAL USE ONLY

Kim Jong Un. Bild: keystone

Die Militärparade erfolgte nach den Berichten zur Feier des zwei Tage zuvor beendeten Kongresses der herrschenden Arbeiterpartei. Bilder zeigten, wie der in schwarzem Ledermantel und mit Fellmütze gekleidete Machthaber Kim Jong Un die Parade von einer Tribüne des Kim-Il-Sung-Platzes verfolgte. Es wurden marschierende Soldaten, rollende Panzer und Artilleriegeschütze sowie Raketenfahrzeuge präsentiert. Die «stärksten SLBM der Welt fuhren eine nach der anderen auf den Platz, die Macht der revolutionären Streitkräfte demonstrierend», hiess es.

Bilder zeigten dabei auch eine SLBM mit dem Schriftzug «Pukguksong-5». Dabei handele es sich vermutlich um eine modernisierte Version der Pukguksong-4, die Nordkorea schon im vergangenen Oktober gezeigt habe, schrieb Michael Duitsman vom James Martin Center for Nonproliferation Studies (CNS), das auf dem Gebiet der Nicht-Verbreitung von Kernwaffen forscht. «Die neue Rakete sieht definitiv grösser aus», schrieb der Experte auf Twitter.

Ob bei der jüngsten Militärparade auch Interkontinentalraketen (ICBM) gezeigt wurden, ging aus den Berichten und Bildern nicht hervor. Bei einer grossen nächtlichen Waffenschau im Oktober präsentierte Nordkorea nach Einschätzung von Experten auch eine neue Langstreckenrakete, die das US-Festland erreichen könnte.

Die jüngste Militärparade und zuvor der achttägige Parteikongress wurden kurz vor der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden abgehalten – zu einem Zeitpunkt, da die Verhandlungen der USA mit Nordkorea über sein Atomprogramm nicht mehr vorankommen. Während des Kongresses hatte Kim die USA als «Hauptfeind» bezeichnet. Auch kündigte er an, sein Land werde die nukleare Abschreckung mit neuen Waffen einschliesslich neuer ICBM stärken. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

11 Memes aus deinem Alltag – heute mit Donald und Kim

Otto Warmbier stirbt nach 17 Monaten Haft in Nordkorea

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

US-Zerstörer «USS Curtis Wilbur» vor Taiwan – China hat daran gar keine Freude

China hat scharf gegen die Passage des amerikanischen Lenkwaffenzerstörers «USS Curtis Wilbur» durch die Meeresenge der Taiwanstrasse protestiert. Ein Militärsprecher des Ostkommandos warf den USA am Donnerstag vor, mit der Durchfahrt «künstlich Risikofaktoren in der Taiwanstrasse zu schaffen und absichtlich den regionalen Frieden und die Stabilität zu untergraben». Die Volksbefreiungsarmee habe Marineeinheiten und Flugzeuge eingesetzt, um das US-Kriegsschiff zu verfolgen und zu beobachten.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel