DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

People-News

Macaulay Culkin hat jetzt auch, was Hazel Brugger schon hat: ein Baby!



Kinder zu kriegen ist ja unter Celebrities nichts Neues. Robbie Williams hat bereits vier. Wie Roger und Mirka Federer. Benedict Cumberbatch hat zwei. Meghan kriegt bald das zweite. Sogar Russell Brand hat eins. Und Katy Perry. Aber nicht von Brand, obwohl sie mal mit dem verheiratet war, sondern von Bloom, Orlando Bloom. James Blunt hat auch schon eins. Und unsere Anna Rothenfluh.

Noch echte Frischlinge unter den Eltern sind dagegen Hazel Brugger und Macaulay Culkin. Also zwei von Natur aus lustige Menschen. Beide haben jetzt neu jeweils ein Baby. Hazel mit ihrem Mann Thomas Spitzer eine – noch immer unbestätigte! – Tochter, Macaulay mit seiner Liebsten Brenda Song einen Sohn.

Okay, wer ist Thomas Spitzer, wer ist Brenda Song? Sie ist Schauspielerin, 33, und aus vielen TV-Formaten von Disney bekannt. Er ist Comedien, 32, und als Mann an der Seite von Hazel Brugger bekannt geworden. Nein, Quatsch, war er natürlich schon vorher. In Deutschland jedenfalls.

Macaulay und Brenda haben die Existenz ihres Söhnchens bereits offiziell bestätigt, es kam am 5. April zur Welt und heisst Dakota, wie die 2008 bei einem Verkehrsunfall verstorbene Schwester von Macaulay.

Er und Brenda haben sich übrigens 2017 in Thailand beim Dreh zu «Changeland» kennen und lieben gelernt, danach zogen sie zusammen in ein Häuschen, er malte eine gelbe Pflastersteinstrasse vor ihrem Eingang (wie im Elton-John-Song «Goodbye Yellow Brick Road») und sie backte Brot. Wenn Brendas Mutter, die sich einer Chemotherapie unterziehen musste, zu Besuch kam, kochte Macaulay ihr Gemüsesuppe. Und so weiter. Ein herziges, glückliches Paar.

Brenda und Macaulay

SANTA MONICA, CA - SEPTEMBER 07:  Brenda Song (L) and Macaulay Culkin attend the sixth biennial Stand Up To Cancer (SU2C) telecast at the Barkar Hangar on Friday, September 7, 2018 in Santa Monica, California.  (Photo by Kevin Mazur/Getty Images for Stand Up To Cancer)

Bild: Getty Images North America

Als er im vergangenen August 40 (auch schon!) wurde, schrieb Brenda auf Instagram: «Alles Gute zum 40. Geburtstag diesem magischen Wesen. Ich könnte hier sitzen und endlos darüber schreiben, wie wundervoll, nett, liebevoll, aufrichtig, loyal, ehrlich, brillant und urkomisch du bist, und wie dankbar ich bin, dass ich dieses Leben mit dir teilen und führen darf. Aber erstens würde ich dafür eine Ewigkeit brauchen, und zweitens wirst du das gar nicht sehen, weil du nie Instagram benutzt. Hahaha. Mein Einhorn, von dem ich nie dachte, dass es existieren könnte, ich bin der glücklichste Mensch auf der Welt, weil ich von dir geliebt werde.»

Hazel und Thomas haben dagegen noch immer keine offizielle Baby-Bestätigung abgegeben, es ist allerdings davon auszugehen, dass ihre Tochter um den 19. März herum zur Welt gekommen ist, da die beiden am 18. März ein Bild aus dem Kreisssaal auf der Plattform Patreon teilten. Überdies sollen sie mit einem Baby in Köln gesichtet worden sein. Es bleibt spannend.

Wie auch immer: Wir gratulieren an dieser Stelle den beiden Neuankömmlingen und ihren Eltern, die jetzt für sehr lange Zeit nicht mehr alleine zuhause sein werden, von Herzen.

(sme)

Zwei Männer werben für einen pinken Periodenhandschuh – und das Netz reagiert so:

Video: watson/lea bloch

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

15 Kinderzeichnungen, die für alle Eltern peinlich wären

1 / 17
15 Kinderzeichnungen, die für alle Eltern peinlich wären
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Süsser gehts kaum – Knirps verblüfft mit seinen Basketball-Skills

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7 Stars, die den Oscar gewonnen haben – und ihn (absichtlich) nicht abholten

In der Nacht auf den 26. April findet in den USA die 93. Oscarverleihung statt. Der Gewinn eines Oscars ist wohl der Karrierehöhepunkt jedes Filmstars. Doch nicht immer holen diese ihre goldene Statuette persönlich ab. Die Gründe sind dabei vielfältig, wie unsere Liste zeigt.

Moment? Eminem hat einen Oscar gewonnen? Jap! 2003 spielt er im Film «8 Mile» mit und lieferte mit «Lose Yourself» auch gleich einen Song dazu. Dafür erhielt er den Oscar in der Kategorie «Bester Filmsong». Zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel