DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

People-News

Sorge um Prinz Philip: Herzog von Edinburgh wurde am Herzen operiert

Der Prinzgemahl liegt noch immer im Krankenhaus. Zwischenzeitlich musste der 99-Jährige in eine andere Klinik verlegt werden. Dort hat sich Prinz Philip einer Herz-OP unterziehen müssen, wie der Palast nun bekanntgab.



FILE - A Sunday June 3, 2012 photo from files showing Prince Philip watching the proceedings from the royal barge during the Diamond Jubilee Pageant on the River Thames in London. Buckingham Palace said Thursday March 4, 2021, that Prince Philip has undergone a successful procedure for a pre-existing heart condition, and will remain in hospital

Im Spital: Prinz Philip Bild: keystone

Ein Artikel von

T-Online

Die Sorge um Prinz Philip ist gross: Vor mehr als zwei Wochen wurde der Ehemann der Queen ins Krankenhaus eingeliefert. «Reine Vorsichtsmassnahme», sagte der Palast damals. Vor wenigen Tagen wurde der 99-Jährige dann in einer andere Klinik verlegt.

OP am Herzen

Erst am Montag wurde der Prinzgemahl in eine auf Herzkrankheiten spezialisierte Klinik im nordwestlichen Teil Londons gebracht. «Der Herzog von Edinburgh wurde heute vom King Edward VII's Hospital in das St Bartholomew's Hospital verlegt, wo die Ärzte ihn weiterhin wegen einer Infektion behandeln», hiess es dazu. Zudem teilte das Königshaus mit, dass sich der 99-Jährige wegen einer «bereits bestehenden Herzerkrankung» mehreren Test unterziehen muss. 

Vier Tage später gibt der Buckingham-Palast bekannt, dass der Prinzgemahl im St Bartholomew's Hospital, die als Herzzentrum international renommiert ist, am Mittwoch am Herzen operiert wurde. Der Eingriff sei «erfolgreich behandelt» worden. Das Krankenhaus verlassen darf er allerdings noch nicht. «Seine königliche Hoheit wird einige Tage im Krankenhaus bleiben, um sich behandeln zu lassen, sich auszuruhen und sich zu erholen.»

Nicht die erste Herz-OP

Für den Prinzgemahl ist es nicht der erste Eingriff am Herzen. 2011 war ihm ein Stent am Herzen eingesetzt worden, im Jahr darauf erkrankte er an einer Blasenentzündung. In den vergangenen Jahren hatte er immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Im Juni 2017 wurde Philip zum Beispiel wegen einer Infektion behandelt und zog sich zwei Monate später offiziell aus dem öffentlichen Leben zurück. Im April 2018 wurde dem Prinzen ein neues Hüftgelenk eingesetzt. Ende 2019 wurde er ins Krankenhaus eingeliefert, «um eine bereits bestehende Krankheit zu beobachten und zu behandeln», hiess es damals vonseiten des Palastes.

(rix/t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Queen Elizabeth und die amerikanischen Präsidenten

Die Geburt eines Prinzen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Für immer nur er: Die Queen hat ihren Gefährten Prinz Philip verloren – ein Nachruf

Sie waren 73 Jahre lang vereint, jetzt ist der Duke of Edinburgh im Alter von 99 Jahren gestorben.

Sein Weg in die britische Monarchie beginnt 1922 in einer Orangenkiste. Der griechische Prinz Philip ist damals ein Jahr alt, und die Kiste befindet sich auf dem Schiff, mit dem seine Familie nach einem Militärputsch heimlich Korfu verlässt. Philips Vater, Prinz Andreas von Griechenland und Dänemark, soll auf Korfu exekutiert werden. Die Familie kommt bei reichen Verwandten in der Nähe von Paris unter.

Weder seine vier älteren Schwestern noch seine Eltern kümmern sich um ihn. Wenn sie in die …

Artikel lesen
Link zum Artikel