Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Blick in die leeren Raenge im Hallenstadion in Zuerich, aufgenommen am Samstag, 28. Maerz 2020. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Die leeren Ränge im Zürcher Hallenstadion sollen bald wieder gefüllt werden – aber nur zur Hälfte. Bild: KEYSTONE

Hallenstadion Zürich plant ersten Event auf Ende Oktober – ohne Stehplätze

Ab Anfang Oktober sind Grossanlässe in der Schweiz wieder erlaubt. Hallenstadion-Chef Philipp Musshafen rechnet pro Veranstaltung mit bis zu 7000 Personen – die Hälfte der Maximalkapazität.



Ab Oktober sind Grossveranstaltungen gemäss des heutigen Entscheids des Bundesrats wieder möglich. Das freut die Schweizer Veranstalterbranche. Wie Philipp Musshafen im Interview mit dem «Tagesanzeiger» vom Mittwoch sagt, rechnet er mit 4500 bis 7000 Personen pro Veranstaltung. Platz böte das Hallenstadion für 14'000. «Das bedeutet für uns natürlich Einbussen. Aber Hauptsache, der Motor kommt nun langsam wieder zum Laufen», sagt Musshafen.

Damit Konzerte im Hallenstadion trotz der Coronakrise möglich sind, müssen Musshafen und sein Team zusammen mit den Behörden nun ein Schutzkonzept erarbeiten. Zentral seien dabei personalisierte Tickets.

«Stehplätze sind natürlich nicht möglich», sagt Musshafen. Mit leeren Sitzen zwischen den Zuschauern will der Hallenstadion-Chef zudem eine Maskentragpflicht umgehen. «Idealerweise für uns und die Besucher wären Masken nur in den Eingängen und Korridoren und den Toiletten nötig», sagt Musshafen.

Normalbetrieb erst im Jahr 2021

Das erste Konzert soll es bereits Ende Oktober wieder geben. Mit Normalbetrieb rechnet Musshafen aber erst ab Januar. Die grossen Stars würden nur im Rahmen einer Tournee kommen und das mache bis dahin keinen Sinn, da viele andere europäische Länder Grossveranstaltungen nach wie vor verbieten.

Das Hallenstadion plane bis dahin mit Schweizer Künstlern und solchen aus dem benachbarten Ausland. (aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Schweizer Grossveranstaltungen von Corona betroffen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • EinsZweiDrei 13.08.2020 07:55
    Highlight Highlight Ich will hier nicht schwarzmalen, aber ich verstehe diese "d'Maske nur da, aber da nöd Pflicht" nicht. Ich bezweifle, dass die Besucher bei jedem erneuten Toiletten Besuch die Hände desinfizieren um eine neue Maske anzuziehen. Ich bin mir fast sicher, dass dann viele ihre schon 100 Mal benutzte Maske, mit dreckigen Händen aus dem Hosensack hervorholen und anziehen und dann mit dreckigen Händen wieder ausziehen und verchrugelet in den Hosensack zurück stecken. Ganz nach dem Motto "Hauptsach e Maske ah", wobei vergessen geht,dass wir Masken eigentlich zum gegenseitigen Schutz tragen..
  • Funboy 13.08.2020 07:38
    Highlight Highlight Juhhhuuuuu. Die beste Band der Welt!!! DÄ
    • Muntaniala 13.08.2020 08:05
      Highlight Highlight Habe auch Tickets, ich bezweifle jedoch das die Ärzte kommen werden. Die Shows sind ausverkauft, wer dürfte dann kommen und wer nicht? Machen sie dann einfach 4 Shows? In DE und AT werden sie keine Konzerte spielen dürfen, stellen sie dann trotzdem alles auf die Beine nur für eine Schweizer Show? Ich bezweifle dies.
    • Anouk12 13.08.2020 08:24
      Highlight Highlight Habe auch Sitzplätze.. sie können ja schlecht nur die hälfte kommen lassen und die andere hälfte nicht. Das Konzept kann wohl nur für neue Konzerte gelten. Sehr sehr schade die Band wohl nicht sehen zu können :(
    • Jekyll & Hyde 13.08.2020 08:40
      Highlight Highlight Sehe es wie Muntaniala. Und selbst wenn......eine Ärzte Konzert im Sitzen ? No way. Die hoffnung stirbt aber zuletzt.........
    Weitere Antworten anzeigen
  • Posersalami 12.08.2020 23:28
    Highlight Highlight „ Idealerweise für uns und die Besucher wären Masken nur in den Eingängen und Korridoren und den Toiletten nötig“

    Hoffe die Rickli bewilligt keine solche. idiotischen Konzepte.

    Wie darf ich mir das eigentlich vorstellen dass das rein und raus von 7000 Gästen funktioniert? Bekommt da jeder Sektor einen Slot, damit sich die Leute nicht vorher wild mischen?
  • basilikumier 12.08.2020 21:36
    Highlight Highlight Kaum werden Events mit >1000 Besucher wieder mit Schutzkonzept zugelassen, kommt das Hallen(!)stadion und will 7000 OHNE Maske reinlassen.
    Muss jedes Schutzkonzept bis aufs Skelett runtergestutzt werden sodass es zwar im Prinzip erlaubt wird, aber die Wirkung weitgehend nutzlos macht?
    In einem geschlossenen Raum und Konzertdauer von >2h reicht es erwiesenermassen nicht aus nur 1 Sitz (=ca. 1m) freizulassen.

    Ich verstehe diesen Minimalismus wirklich nicht...
    • Muntaniala 13.08.2020 10:16
      Highlight Highlight Die 7'000 scheinen mir auch sehr überrissen. Maximale Kapazität ist 14'000 wenn unten alle Leute dicht gedrängt stehen. Wenn unten alles Bestuhl ist schätze ich die max. Kapazität auf ca. 9-10'000. Wie kann man da genug Abstand einhalten mit 7'000 Besucher? Naja mal schauen, das ganze muss ja noch vom Kanton bewilligt werden und bis zum Oktober können die Zahlen auch wieder so hoch sein das die ganze Action mit Grossveranstaltungen wieder abgeblasen wird.
  • deepsprings 12.08.2020 21:05
    Highlight Highlight Warten wir mal einen Monat ab. So in Stein gemeisselt ist dieser Entscheid wohl nicht. Es kann noch viel passieren in der Zwischenzeit...
  • Darkside 12.08.2020 20:34
    Highlight Highlight Wird wohl wieder nix mit Ozzy. Aber ok, es wurde nun schon zweimal verschoben und wenn überhaupt einer zur Risikogruppe gehört, dann ja wohl er. Man musste ja auch ohne Corona schon bangen, dass er es nochmal hierher schafft. We'll see... 🤘🏻😈
  • nadasagenwirjetzteinfachmal 12.08.2020 20:11
    Highlight Highlight Bis 7000 ohne Maskenpflicht. Okay ist ja nicht so dass ich unbedingt ins Hallenstadion muss.

Kommentar

Liebe Velofahrer, ihr seid leider die schlimmsten Verkehrsteilnehmer

Das Coronavirus hat dazu geführt, dass in der ganzen Schweiz mehr Leute mit dem Velo unterwegs sind. Das Geschäft boomt, auch mit den E-Bikes. Zusätzlich stimmt die Stadt Zürich am 27. September darüber ab, ob man sich verpflichten will, 50 Kilometer Veloschnellrouten einzurichten.

Das Velo – und besonders die Velofahrer – stehen damit wieder einmal im Zentrum der Aufmerksamkeit. Ein guter Zeitpunkt, euch die Leviten zu lesen. Oder sollte ich sagen: uns? Denn bevor ihr mich in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel