DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses Video musst du schauen, wenn du dir am Wochenende einen teuren Wein gönnen willst

30.05.2015, 21:26

Ist teurer Wein wirklich besser als billiger? Die Blindtester dieses Videos geben einem Billig-Wein die gleiche Durchschnittsnote wie einem fünf Mal teureren. Der Grund: Menschen, die kein ausgiebiges Wein-Training absolviert haben, mögen oftmals den Geschmack der teureren, komplexeren Weine gar nicht so sehr. 

Was es auch aufzeigt: Weingenuss ist und bleibt eine im höchstem Masse subjektive Angelegenheit. Und eine, die man stets in Kontext setzen muss. Logisch, dass mehr Genusshormone im Hirn ausgeströmt werden, wenn der Trinkende die happige Preisetikette kennt. Logisch auch, dass ein billiger Wein besser schmeckt, wenn die Grillparty cool und die neue Bekanntschaft aufreizend flirtig drauf ist.

Deshalb: Willst du dir am Wochenende einen feinen Tropfen gönnen? Mach's! Ob teuer oder billig – wichtiger ist wohl, dass du gut drauf bist, wenn du ihn trinkst.

(obi)

Der amüsante ivorische Sommelier Jérôme Aké Béda erklärt, warum das Lavaux (Unesco-Welterbe) im Waadtland den besten Wein der Welt hergibt!
In 60 Sekunden: Wein korrekt degustieren 
Alkoholkonsum in der Schweiz: Ein Glas Wein mehr, dafür zwei Stangen und fünf Schnäpse weniger
    Alkohol
    AbonnierenAbonnieren
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Paris Hilton hat ein Kochvideo gedreht und es ist der BRÜLLER

Und mit «Brüller» meinen wir, dass es zum Heulen ist. Heulen vor Wut. Und vor Lachen. Aber hauptsächlich vor Wut.

Paris Hilton: 'Memba her? Der Ur-Reality-Star, die Blaupause für alle, die Celebrity-Status wollen, ohne wirklich etwas dafür leisten zu müssen. Talent? Nö. Etwas Erreichtes? Fehlanzeige. Dafür ein bekannter Familienname und ein extrovertiertes Naturell. Und los ging's mit der Karriere: eine Reality-Show, eine weitere Reality-Show, Model-Aufträge, ein Versuch als Popsängerin, DJ-Engagements – okay, Faulheit konnte man ihr nicht vorwerfen.

Und wie es scheint, ist die Olle weiterhin wacker dabei. …

Artikel lesen
Link zum Artikel