Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wer zuviel Schäden verursacht, kann von der Autoversicherung vor die Tür gestellt werden. Bild: keystone

Money Matter

«Meine Autoversicherung hat mir den Vertrag gekündigt. Darf sie das?»

Vanessa (28): «Ich hatte an meinem Auto im letzten Jahr mehrere Schäden. Nun hat mir die Versicherung den Vertrag gekündigt. Ist das erlaubt?»

Andrea Auer / Comparis



Liebe Vanessa

Ja, das ist erlaubt. Die Versicherung kann den Vertrag nach einem bezahlten Schadenfall auflösen. Die Kündigung muss spätestens bis zum Zeitpunkt der Schadenszahlung erfolgen. Ab dem Zeitpunkt der Kenntnisnahme der Kündigung hast du bis zur Vertragsauflösung noch 14 bis 30 Tage Zeit – das ist je nach Anbieter unterschiedlich. Die genaue Frist findest du in den allgemeinen Vertragsbedingungen deiner Versicherung. Die nicht verbrauchte Prämie für das laufende Vertragsjahr wird dir zurückbezahlt.

In einem ersten Schritt wird Police angepasst

Nach wie vielen Schäden sich Versicherungsnehmer vor eine Kündigung fürchten müssen, hängt nicht nur vom Anbieter ab, sondern auch von zahlreichen anderen Faktoren wie etwa der Schadenssumme. Daher gibt es keine allgemein gültige Antwort dazu.

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch

Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Eine hohe Schadensbelastung führt oft aber auch nicht gleich zu einer Vertragsauflösung. Im Normalfall versucht die Versicherung mit dem Versicherungsnehmer eine gemeinsame Lösung zu finden, etwa mit einer Vertragssanierung. Dabei wird die Police angepasst, indem etwa die Prämie oder der Selbstbehalt erhöht wird oder gewisse Schadensereignisse ausgeschlossen werden. Finden die Parteien keine Einigung, können sich Versicherungsnehmer in einem letzten Schritt an den Ombudsmann der Privatversicherung und der Suva wenden (www.ombudsman-assurance.ch).

Herausforderung: Neue Versicherung finden

Nach einer Vertragsauflösung eine neue Versicherung zu finden, ist nicht einfach. Du bist nämlich verpflichtet, vor der Vertragsunterzeichnung vergangene Schäden zu nennen. Gut möglich, dass dich einige Anbieter dann nicht versichern wollen. Versuchst du die Schäden deshalb zu verheimlichen, kann dir die neue Versicherung bei Kenntnisnahme erneut den Vertrag kündigen und allfällig bereits geleistete Leistungen zurückverlangen.

Erweist sich die Suche nach einer neuen Versicherung also schwierig, versuche es über eine neutrale und unabhängige Versicherungsbroker. Diese können mit ihren Erfahrungswerten möglicherweise noch das eine oder andere herausholen. Übrigens gut zu wissen: Nach einem Schadenfall kannst auch du die Versicherung ausserterminlich kündigen – und das ohne Angabe von Gründen. Für einige also ein guter Zeitpunkt, die eigene Police zu überdenken.

Viele Grüsse von Comparis.ch

Fragen? Fragen!

Hast du noch Fragen zu diesem Thema? Oder hast du eine Frage, die die Comparis-Experten einmal beantworten sollten? Dann schreib eine E-Mail an money-matter@comparis.ch!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die 26 lustigsten schlechten Marken-Fälschungen

Wenn unser Leben mit Corona eine TV-Serie wäre...

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Milf Lover 27.07.2020 22:15
    Highlight Highlight Wenn mich aber auch trotz Broker keine andere Versicherung aufnimmt, dann muss mich die alte wieder mit der Haftpflichtversicherung versichern!
    Problematisch ist nur, dass bei Leasingfahrzeugen eine Vollkasko obligatorisch ist. In solch einem Fall heisst es- tschüss Auto.
  • Likos 27.07.2020 18:29
    Highlight Highlight Ich hab zwar kein Auto, aber nochmal zum mitschreiben:
    Eine Pflichtversicherung die bei Beanspruchung vom Anbieter gekündet werden kann, während man gleichzeitig bei der neuen Versicherung sich selber benachteiligen muss.
    Spätestens bei einer Pflichtversicherung, sollte die Vertragsfreiheit ihre Grenzen haben...
  • Hans Jürg 27.07.2020 15:10
    Highlight Highlight Deshalb schliesse ich nie einen Zusatz für den Schadensbonus ab, der einen davor versichern soll, dass man nach einem selbstverschuldeten Unfall einen schlechteren Bonus bekommt.

    Denn....

    ...man kann sicher sein, dass einem nach einen Schaden die Police gekündigt wird.
  • Hosesack 27.07.2020 13:42
    Highlight Highlight Versicherungen, ein schönes Geschäft.
    • clint 28.07.2020 11:26
      Highlight Highlight Jagenau, basierend auf der Idee, dass sich jeder Schadensfall irgendwie versichern lasse. Ganz gut zu erinnern, dass eigentlich und grundsätzlich jeder für seine eigenen Schäden haftet. Niemand ist gezwungen, sich eine Versicherung zu leisten (mit Ausnahme der Fahrzeughaftpflicht und bei Wohnungsmiete).
  • Sharkdiver 27.07.2020 13:00
    Highlight Highlight Die Erfahrung Zeigt das solche gibt die einem sehr schnell rauswirft (a..) und andere so gut wie nie, dafür bei Bedarf die Prämie erhöhen.
    • Swiss Cow 28.07.2020 03:21
      Highlight Highlight Oder wiederum andere wie Dextra, die einfach fair sind.
    • Sharkdiver 28.07.2020 10:06
      Highlight Highlight Dextra, Mobi, Basler👍🏻
    • loquito 28.07.2020 15:05
      Highlight Highlight Helvetia muss hier rein. Sehr kullant, sowohl Auto wie Hausratversicherung bei der Abwicklung top!

Zum Schweizer Nationalfeiertag: Darum feiern wir den 1. August

Der 1. August – das unumstrittene Datum für den Bundesfeiertag? Das Gegenteil ist der Fall. Insgesamt vier Daten standen zur Auswahl – am Ende entschieden dann die feierlustigen Berner.

Die Schweiz feiert sich am 1. August selber. Doch: Was passierte eigentlich an diesem Datum? Welches war der historische Moment, der uns auch 2020 noch den Bundesfeiertag beschert?

Die landläufige Meinung lautet: Es war die Unterzeichnung des Bundesbriefes von 1291. In diesem soll die Gründung der Schweiz beschlossen worden sein. Am 1. August 1291 sollen sich die Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden zum «ewigen Bund» zusammengeschlossen haben. Wilhelm Tell soll dabei die Schweiz zur Freiheit …

Artikel lesen
Link zum Artikel