Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Models display Samsung's new Galaxy phones running Google's new operating system Android at the Samsung headquarters during a media launch Tuesday, June 8, 2010, in Seoul, South Korea.  (AP Photo/Wally Santana)

Samung hat das Smartphone-Zeitalter mitgeprägt. Durch viele eigene Innovationen? Bild: AP

Alle kopieren Apple – oder doch umgekehrt? Hier sind die harten Fakten

Warnung für Smartphone-Fans: Diese Recherche kann deine Gefühle verletzen!



David Pogue hat es getan.

Der bekannte Tech-Journalist hat die Mutter aller Fragen gestellt, und auch beantwortet:

Wer war zuerst?

Und nein, es geht nicht um das Henne-Ei-Problem, sondern ein viel brisanteres Thema:

Pogue hat recherchiert, welcher Tech-Gigant die wichtigsten Smartphone-Innovationen als erster lanciert hat, und wer am häufigsten abgekupfert hat:

Apple, Google oder Samsung?

Untersuchungszeitraum: das moderne Smartphone-Zeitalter: Also die Zeit seit der Lancierung des iPhones, 2007.

Pogue hat seine Untersuchungsergebnisse Mitte September beim Online-Portal Yahoo veröffentlicht. Der Titel «New iPhones, new Galaxies – Who's the bigger copycat?» wird dem Umfang seiner Arbeit nicht gerecht. Denn es geht darin um viel mehr als nur die neusten iPhones und Samsung-Handys, wie du gleich sehen wirst ...

Was schätzt du; welches Unternehmen hat am meisten Smartphone-Features von der Konkurrenz kopiert?

Da war die Welt für Steve Jobs noch in Ordnung

Apple CEO Steve Jobs demonstrates the new iPhone during his keynote address at MacWorld Conference & Expo in San Francisco, Tuesday, Jan. 9, 2007. (AP Photo/Paul Sakuma)

Der Apple-Gründer († 2011) im Januar 2007 mit dem Ur-iPhone. Bild: AP

Der Apple- und der Google-Chef machten auf gute Freunde

Apple CEO Steve Jobs, left, and Google CEO Eric Schmidt, right, smile as they introduce the iPhone during Jobs' keynote address at MacWorld Conference & Expo in San Francisco, Tuesday, Jan. 9, 2007. (AP Photo/Paul Sakuma)

Steve Jobs mit Eric Schmidt, der damals im Apple-Verwaltungsrat sass. Drei Jahre später hiess es: «Steve hasst Eric». Bild: AP

Die Methode

Zwar handelt es sich nicht um eine wissenschaftliche Studie, doch erklärt Pogue detailliert, wie er vorging:

  1. Zuerst erstellte er eine Liste aller wichtigen Features, die bei heutigen Smartphones Standard sind.
  2. Dann ging die journalistische Recherche los: Er bestimmte das allererste Erscheinen jedes Features. Dazu durchstöberte er alte Benutzerhandbücher, Wikipedia, technische Rezensionen und Anleitungen.
  3. Mit Hilfe seines Assistenten – ja, renommierte Journalisten wie Pogue haben solche Hilfskräfte zur Hand – füllte er die Resultate in eine Tabelle. Sie ist hier als Google Doc verfügbar. Titel: «Table of Stolen Smartphone Ideas».
  4. Nun übergab Pogue die Daten an einen Visualisierungs-Experten, der daraus einfach zu verstehende Infografiken kreierte. 

Die Ergebnisse

Pogue fasst die von ihm als relevant erachteten Smartphone-Features in folgenden Kategorien zusammen:

Zu jeder Kategorie gibt's einen Zeitstrahl. Dieser zeigt, welcher Tech-Konzern eine Idee zuerst auf den Markt brachte, und wie lange es dauerte, bis sie ein Konkurrent kopierte. Was auf den ersten Blick verwirren mag: Es wird jeweils immer nur der Innovator aufgeführt sowie ein Follower. Das Unternehmen, das dann als drittes folgte, ist hingegen nicht aufgeführt.

Das sieht dann für die Innovationen rund um den Smartphone-Bildschirm so aus:

Bild

Lesart: Apple gewinnt die Kategorie «Screen» mit 6 Innovationen, Samsung ist zweiter mit 4 Innovationen. Google lag mit Android (und ab 2016 den Pixel-Smartphones) nie vorn, war also in den meisten Fällen «Follower», wie es Pogue nennt.

The T-Mobile G1 Android-powered phone, the first cell phone with the operating system designed by Google Inc., is shown Tuesday, Sept. 23, 2008 in New York. (AP Photo/Mark Lennihan)

Das erste Android: T-Mobile G1, 2008. Bild: AP

Slow-Motion-Videos, Selbstauslöser und 4K

Damit sind wir bei der «Kamera», die heute für viele User einige der wichtigsten Features bieten dürfte. Kaum mehr zu glauben: Die ersten Smartphones hatten weder Blitz noch Frontkamera und konnten keine Videos aufnehmen.

Bild

Lesart: In der Kategorie Kamera fällt das Rennen fast unentschieden aus: Apple hat laut Pogue 6 Innovationen, die von der Konkurrenz übernommen wurden, Google kommt mit Android ebenfalls auf 6 und Samsung erreicht 5.

Vom Finger-Scanner zur Gesichtserkennung

Die Kategorie «Sicherheit» dreht sich um den Schutz des Smartphones selbst, etwa wenn es abhanden kommt, als auch um die auf dem Gerät gespeicherten Inhalte.

Pogue nennt als Beispiel die Aktivierungssperre, die verunmögliche, ein gestohlenes iOS-Gerät ohne Apple-ID des Besitzers zu nutzen. Dieses Feature allein sei verantwortlich für den Rückgang von iPhone-Diebstählen auf der ganzen Welt. Pogue: «Warum sich die Mühe machen, ein Handy zu stehlen, wenn man es nicht löschen und weiterverkaufen kann?»

Bild

Apple gewinnt laut Pogue die Kategorie «Sicherheit» mit 3 zu 1 gegen Samsung. Android war nur einmal «Follower».

Wir sehen am Beispiel der Gesichtserkennung aber auch, dass Erster sein nicht bedeutet, dass das Potenzial einer neuen Idee voll ausgeschöpft worden ist. Samsungs Lösung war 2017 technisch nicht ausgereift und konnte einfach überlistet werden, Apples Face ID gilt als vergleichsweise sicher.

Copy Paste, Siri, Google Assistant und Co.

Damit sind wir bei einer Kategorie «Text und Stimme», in der es aus Sicht der User ausschliesslich um Software geht ...

Bild

Ob Copy-Paste auf dem virtuellen Keyboard oder automatische Spracherkennung übers Mikrofon: Seit 2007 hat sich einiges getan, und Google liegt hier vorn: Für Android gibt es laut Pogue 6 Innovationen zu verzeichnen, für Apple 5.

Alle Kategorien im Überblick

Alle Infografiken gibt's hier bei Yahoo.

Und der Gewinner ist ...

Bild: AP

Apple gewinnt laut Pogues Recherche mit 44 Innovationen. Googles Android ist auf dem zweiten Platz, mit 31. Und Samsung rücke mit 12 Innovationen in den Hintergrund.

Wobei der Wettstreit natürlich nicht beendet ist. Das Innovations- und Imitations-Karussell dreht sich immer weiter.

Was hältst du vom Resultat?

Warum hat Pogue nur Apple, Google und Samsung verglichen?

Er habe «das Spiel» bewusst auf diese drei Spieler beschränkt, schreibt Pogue. Einige Funktionen seien wohl zuerst in Handys von anderen Herstellern aufgetaucht, aber die meisten der «Du hast das gestohlen»-Anschuldigungen beträfen die Grossen Drei. Bei den Softwarefunktionen gehe es speziell um Apples iOS vs. Googles Android, und bei den Hardware-Features sei es Apples iPhone gegen die Galaxy-Serie von Samsung.

Ein Kommentarschreiber bei Yahoo wendet aber völlig zurecht ein, dass es viele der untersuchten Features schon bei Palm und Windows Mobile gegeben habe, also lange bevor die Grossen Drei überhaupt mit Smartphones anfingen.

Am Beispiel der Kategorie «Kamera» sieht man, dass Pogues Arbeit schon bald veraltet sein dürfte und in Zukunft wohl andere Hersteller wie Huawei einbezogen werden sollten: Mittlerweile gibt's die ersten Smartphones mit Triple-Kamera.

Spielt das Erster-Sein überhaupt noch eine Rolle?

Auch wenn die Zeiten der grossen Fan-Kommentarschlachten vorbei sind und sich die meisten iPhone- und Android-User darauf geeinigt haben dürften, dass alle Hersteller von allen kopieren: Die Frage, wer neue Ideen zuerst realisiert hat, bleibt laut Pogue wichtig. Das Smartphone ist das persönlichste Gerät, das wir nutzen, und kann starke Emotionen hervorrufen.

«Alle Smartphones haben so ziemlich die gleichen Funktionen. Daher ist es für viele Menschen von grosser Bedeutung, sich daran zu erinnern, welche Marke diese Merkmale zuerst hatte.»

David Pogue

Bleibt anzumerken, dass viele Ideen erst den Durchbruch schaffen, nachdem sie von einem grossen Unternehmen aufgegriffen werden. Das müssen dann nicht zwingend die attraktivsten sein. Die «Notch», die zuerst auf einem Essential Phone von Android-Gründer Andy Rubin auftauchte, lässt grüssen.

Kennst du schon diese Tech-Storys?

Video: srf/SDA SRF

Wie Apple Geschichte schrieb

Die neusten Handys, Tablets und PCs im Test

Wetten? Dieses 180-Franken-Handy ist sogar für dich gut genug

Link zum Artikel

Ich habe mich 2 Monate mit dem Huawei P40 Pro durchgeschlagen – ohne Google Apps

Link zum Artikel

Beinahe hätte UPC die perfekte TV Box gebaut, aber es gibt da ein, zwei Probleme

Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

Link zum Artikel

Die neuen «Pro»-Ohrstöpsel von Apple sind genial, haben aber einen grossen Haken

Link zum Artikel

10 Dinge zu Apples neuen AirPods, die nicht nur iPhone-User wissen sollten

Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

Link zum Artikel

Was am iPhone XS Max genial ist – und was mich brutal nervt

Link zum Artikel

Ein beinahe perfekter Kopfhörer – doch das hat seinen Preis

Link zum Artikel

Dells neues XPS 13 ist der Laptop, an dem sich die Konkurrenz messen muss

Link zum Artikel

Beinahe hätte Nokia die Handy-Kamera neu erfunden – aber der Test enthüllt ein Problem

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Vergiss teure E-Reader! Warum du mit dem günstigen Tolino-Modell am besten liest

Link zum Artikel

Dieses 500-Franken-Handy zeigt perfekt, warum 1000-Franken-Smartphones Quatsch sind

Link zum Artikel

OnePlus 7 Pro im Test: Kein Preishit mehr – lohnt sich der Kauf trotzdem?

Link zum Artikel

Asus hat den spektakulärsten Laptop der Welt gebaut – und wir haben ihn getestet

Link zum Artikel

Beinahe hätte Microsoft den perfekten Laptop gebaut, aber es gibt da ein Problem...

Link zum Artikel

Ich war mit dem neuen iPhone auf Elba und ging durch die «Food Porn»-Hölle

Link zum Artikel

Back to the Future – so gut ist das iPhone X wirklich

Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

Link zum Artikel

Samsungs Wunderwaffe im Test: Kann man mit dem Handy wie mit einem PC arbeiten?

Link zum Artikel

HP will den perfekten Laptop für unterwegs gebaut haben – es ist ihnen fast gelungen

Link zum Artikel

Warum ein 350-Franken-Handy das schnellste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Die Switch Lite ist der fast perfekte Game Boy, den ich mir als Kind gewünscht hätte

Link zum Artikel

Top oder Flop? Das musst du über die neue Apple Watch wissen

Link zum Artikel

Auf der Suche nach einem Top-Smartphone? Wir haben da einen Geheimtipp

Link zum Artikel

Beinahe hätte Samsung das perfekte Allzweck-Handy gebaut, aber es gibt da ein Problem ...

Link zum Artikel

Ich habe Huaweis Mate 20 Pro vier Wochen getestet – und das ist die ungeschminkte Wahrheit

Link zum Artikel

Hat Samsung das ultimative Kamera-Handy gebaut? Wir haben es einen Monat lang getestet

Link zum Artikel

iRobot Roomba i7+ – der Rolls-Royce unter den Roboterstaubsaugern im grossen Test

Link zum Artikel

Das Shiftphone im Test – dieses Handy gibt dir ein verdammt gutes Gefühl, aber ...

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Huawei Freebuds 3 im Langzeittest: Günstige Airpods-Alternative oder teurer Schrott?

Link zum Artikel

Grosser Screen zum kleinen Preis – doch wie gut ist das Nokia 7 Plus wirklich?

Link zum Artikel

Das soll der schönste Fernseher der Welt sein? Ich habe ihn zwei Monate getestet

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Warum Huaweis P20 Pro das nützlichste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Wie in den 90ern: Der Mini-Super-Nintendo ist genau so cool, wie wir gehofft haben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Hilferuf: Corona-Leugner attackieren Spital Schwyz mit negativen Google-Bewertungen

Das Spital Schwyz wandte sich letzte Woche mit einem emotionalen Video-Appell an die Bevölkerung und bat darum, die Hygienemassnahmen einzuhalten. Das passte den Corona-Leugnern nicht und sie fuhren die Krallen aus: in Form von negativen Google-Rezensionen.

Weil die Infektionszahlen des Kantons Schwyz in den letzten Wochen rasant anstiegen, hatte sich das Spital Schwyz mit einem Youtube-Video an die Bevölkerung gewandt.

Der Chefarzt der Inneren Medizin und die Spitaldirektorin rufen die Schweizerinnen und Schweizer dazu auf, die Corona-Massnahmen einzuhalten. Es sei wichtig, dass die Bevölkerung jetzt reagiere. Der Corona-Ausbruch in Schwyz sei einer der schlimmsten in ganz Europa.

Der Zentralschweizer Hilferuf schallte bis über die Landesgrenzen …

Artikel lesen
Link zum Artikel