DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Apple kündigt weitere Keynote an: Kommen gleich zwei Weltneuheiten?

Am 10. November dürfte es um mehr als nur «Apple Silicon» gehen.



Apple hat am Montagabend die Einladung zur nächsten Produkte-Show verschickt. Die Präsentation wird am 10. November (Dienstag) ab 19.00 Uhr im Internet übertragen.

Die Einladung:

Bild

bild: watson

Apple dürfte den ersten eigenen Prozessor für seine Mac-Computer präsentieren. «Ein gigantischer Sprung nach vorne für den Mac» – so hatte Tim Cook an der Keynote im Sommer den Wechsel zu «Apple Silicon» angekündigt.

Bei den Smartphones und anderen Mobilgeräten ist Apple mit seinen System-on-a-Chip-Eigenentwicklungen bereits führend und stellt die Konkurrenz bezüglich Leistung und Effizienz in den Schatten. Nun sind die Laptops und Desktop-Rechner dran: Die neuen Apple-Chips basieren auf der stromsparenden ARM-Technologie, die auch bei Smartphone- und Tablet-Prozessoren (CPUs) zum Einsatz kommt.

Das soll längere Akkulaufzeiten in MacBooks ermöglichen. Laut Apple soll die Leistung des neuen Chips aber auch höher sein als die vergleichbarer Intel-Prozessoren. Zudem laufen nun iOS- und iPadOS-Apps auf dem Mac.

Kommen die AirTags?

Möglicherweise werden auch «AirTags» vorgestellt. Das ist ein neuartiges Zubehör in Form von Plaketten, die das Auffinden von verlorenen und gestohlenen Gegenständen ermöglichen. Die kleinen runden Dinger sollen dank Ultra-Breitband-Technologie (UWB) äusserst präzise sein. Der entsprechende U1-Chip ist bereits in iPhones (2019/2020) verbaut. Die Ortung dürfte auch über Bluetooth möglich sein. Bisheriger Marktführer bei Bluetooth-Trackern ist die US-Firma Tile.

Für Apples Set-Top-Box Apple TV ist ein Upgrade überfällig. Die aktuelle (fünfte) Generation ist drei Jahre alt.

Bei der Ankündigung verwendet Apple den berühmt-berüchtigten Slogan «One More Thing» von Steve Jobs. Dies könnte laut dem Techblog iMore ein Hinweis darauf sein, dass am 10. November auch etwas Unerwartetes angekündigt wird, das über neue Macs oder andere Geräte hinausgeht.

Die November-Keynote ist der dritte live übertragene Apple-Event innert drei Monaten:

Corona-bedingt sind es reine Online-Veranstaltungen, die am neuen Hauptsitz, dem Apple Park in Cupertino aufgezeichnet wurden und mit Gastauftritten «garniert» werden.

Quellen / weiterführende Links:

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wie Apple Geschichte schrieb

SwissCovid-App noch nicht installiert? Wir helfen dir

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel