DE | FR
Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Begehrtes Spielzeug

7 Millionen verkaufte PS4: Sony kommt mit der Produktion neuer Spielkonsolen kaum hinterher



A staff at the PlayStation 4 launch event poses with the PlayStation 4's game controller before its domestic launch event at the Sony Showroom in Tokyo February 21, 2014. Sony Corp said it has sold 5.3 million Playstation 4 game consoles as of Feb. 8, surpassing its full-year target ahead of its release in Japan on February 22, the last country currently scheduled to handle the device.  REUTERS/Yuya Shino (JAPAN - Tags: ENTERTAINMENT BUSINESS)

Die PS4 bleibt ein begehrtes Gut. Bild: Reuters

Wegen einer grossen Nachfrage nach der neuen Playstation 4 kommt Sony nach eigenen Angaben mit der Produktion der neuen Spielkonsole kaum hinterher. In gut vier Monaten seien sieben Millionen Geräte verkauft worden, teilte der japanische Elektronikkonzern am Donnerstag mit.

Nach Markteinführung der Playstation 3 waren es im gleichen Zeitraum halb so viele. Das Gerät konkurriert mit der Xbox One von Microsoft, die ebenfalls im vergangenen Jahr auf den Markt kam. In der Schweiz ist der offizielle Start im September. (pru/sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Warum unser Game-Kritiker «Assassin’s Creed Valhalla» entnervt abgebrochen hat

Das neue «Assassin’s Creed» überzeugt zu Beginn mit einem rauen, wunderschönen Wikinger-Setting. Während der Start berauschend ausfällt, werden die späteren Spielstunden zu einer Qual und der Controller landet schliesslich in einer Ecke.

Auch wenn ich nach dem letzten Ableger in Sachen «Assassin’s Creed» ziemlich müde war, habe ich mich auf das raue Setting im Norden Europas sehr gefreut. Als Wikinger dem Brandschatzen frönen und einfach mal wieder die Sau rauslassen, die Euphorie war da. Aber nach rund zwanzig Spielstunden hatte ich keine Lust mehr.

Als Frau (das Geschlecht kann zu Beginn der Story gewählt werden) werde ich Schritt für Schritt in das Wikinger-Leben eingeführt. Ich lerne meine Familie kennen, nehme an …

Artikel lesen
Link zum Artikel