DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das derzeit populärste Videospiel ist seit über 12 Stunden «down» 😱



Update: Die Server sind wieder erreichbar.

Millionen Gamer sind «auf Stand-by»: Das populäre Online-Multiplayer-Spiel Fortnite, das derzeit die Download-Charts von Apple (iOS) anführt, hat massive technische Probleme. Die Server des Spieleanbieters Epic Games sind seit über einem halben Tag nicht erreichbar. Entsprechend zornig und enttäuscht fallen die Reaktionen bei Twitter aus ...

Epic Games schrieb am Mittwochabend auf seiner Website zunächst von Login-Problemen («Account Service Issues»), die «notfallmässige» Server-Wartungsarbeiten erforderlich machten. Es hiess, eine Datenbank sei komplett ausgefallen.

Das bislang letzte Status-Update stammt vom Donnerstagmorgen. Da heisst es, es seien immer noch «Datenbank-Upgrades» im Gang. Die Server blieben weiter ausser Betrieb.

«Fortnite» imitiert erfolgreich das Spielprinzip des ein paar Monate früher lancierten Konkurrenztitels Player Unknown’s Battlegrounds (PUBG).  Bei solchen Multiplayer-Games treten bis zu 100 Spieler allein oder in Teams gegeneinander an.

Per Fallschirmabsprung wird auf einer abgelegenen Insel (oder in einer anderen, sich automatisch verkleinernden Spielwelt) gelandet und anschliessend versucht, durch Plündern («Looting») und Bekämpfen der Gegner möglichst lang zu überleben.

PUBG wurde im März 2017 für Windows-PCs lanciert, im Dezember für die Xbox One und seit März dieses Jahres ist der Titel für iOS-Geräte (iPhone/iPad) und Android verfügbar.

«Fortnite Battle Royal» erschien im Juli 2017 für die PlayStation 4, Xbox One und Windows, seit März ist der Titel für iOS-Geräte verfügbar. Eine Android-Version soll folgen.

Bild

screenshot: watson

(dsc, via 9to5Mac)

Das könnte dich auch interessieren:

Videospiel liefert wertvolle Daten für die Forschung

Video: srf/SDA SRF

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

WhatsApp zeigt Nutzern bald Banner im Chat: Das steckt dahinter

Bis Mitte Mai haben WhatsApp-Nutzer Zeit, den neuen Richtlinien zuzustimmen. Bis dahin will der Messenger Aufklärungsarbeit betreiben – in der App selbst.

WhatsApp plant, Nutzern in den kommenden Wochen ein Banner einzuführen, der oben im Reiter «Chat» sichtbar sein wird. Das Banner soll Nutzer die Möglichkeit geben, sich die neuen Nutzungsbedingungen genauer ansehen zu können. Das schreibt WhatsApp in einer Pressemeldung.

Hintergrund für diese Aktion sind Ankündigung von WhatsApp, seine Nutzungsbedingungen anzupassen . Denn mit den neuen Richtlinien soll der Messenger künftig personenbezogene Daten mit Facebook teilen dürfen. Das sorgte …

Artikel lesen
Link zum Artikel