DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

PUBG kopiert das lukrativste Feature von «Fortnite»

21.06.2018, 14:5821.06.2018, 16:09

«Fortnite» ist besser als eine Gelddruckerei – zumindest für die Entwicklerfirma und für den App-Store-Betreiber Apple.

Gerade erst wurde bekannt, dass die iPhone-Version in den ersten 90 Tagen 100 Millionen Dollar Umsatz erzielt hat.

Möglich machen es die In-App-Käufe, denn in der Grundversion ist das Battle-Royale-Spiel gratis.

Die iOS-Spiele mit dem meisten Umsatz in den ersten drei Monaten nach Lancierung.
Die iOS-Spiele mit dem meisten Umsatz in den ersten drei Monaten nach Lancierung.

Diesem Bericht zufolge ist auch der direkte Konkurrent, PUBG, von «Fortnite» finanziell geschlagen worden.

Die Macher von «PlayerUnknown’s Battlegrounds» beobachten natürlich mit Argusaugen, was der Herausforderer tut, der mittlerweile viel populärer ist. Wie wir wissen, haben sie die «Fortnite»-Entwickerfirma verklagt. Und nun haben sie zudem das wohl lukrativste Feature abgeschaut: den «Battle Pass».

Bei PUBG heisst er – Trommelwirbel – «Event-Pass».

Es geht für die Spieler darum, «kosmetische Belohnungen» freizuschalten, das sind virtuelle Klamotten und Waffen-Skins, die thematisch an die Tropenkarte Sanhok angelehnt sind: Bikini-Hosen, Hawaii-Hemden und Sträflings-Outfits.

«Sandhok» kommt

Für PUBG-Spieler gibt's den ersten Event-Pass morgen Freitag, mit dem Erscheinen der neuen Karte «Sandhok». Das Angebot ist bis 21. Juli aktiv. In diesem Zeitraum erwarten Spieler tägliche, wöchentliche und kartenspezifische Aufgaben.

Und für die südkoreanische Entwicklerfirma ist das Ziel das Gleiche wie beim US-Konkurrenten Epic Games: Den Spielerinnen und Spielern Geld aus den Taschen zu ziehen.

PUBG sei nicht das einzige Spiel, das den Battle Pass aus «Fortnite» kopiere, konstatiert gamestar.de. Auch «Rocket League» werde das Erfolgsmodell einführen.

Der Action-geladene Trailer zur neuen PUBG-Karte «Sandhok»

PUBG wurde im März 2017 für Windows-PCs lanciert, im Dezember für die Xbox One und seit März dieses Jahres ist der Titel für iOS-Geräte (iPhone/iPad) und Android verfügbar.

«Fortnite Battle Royal» erschien im Juli 2017 für die Playstation 4, Xbox One und Windows, seit März ist der Titel für iOS-Geräte verfügbar. Die Android-Version soll im Sommer folgen.

(dsc)

Kanada wird zum neuen Kifferparadies

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Wer glaubt, SwissCovid sei eine Spionage-App, hat diese Tweets noch nicht gesehen

Seit Donnerstag steht die Corona-Warn-App SwissCovid offiziell zum Download bereit. Anders gesagt: Nun sind WhatsApp-Gruppen-Benachrichtigungen nicht mehr die schlimmsten Notifications...

Die Schweizer Corona-Warn-App SwissCovid ist endlich am Start. Sie soll mithelfen, eine potenzielle zweite Corona-Welle möglichst flach zu halten. Mit der vom Bund lancierten App sollen Covid-19-Infektionen rasch erkannt und Ansteckungsketten nachverfolgt werden können.

Die Nutzung der Corona-Warn-App geschieht anonym und sie greift zu keinem Zeitpunkt auf den Standort zu. Da alle sensitiven Informationen stets auf dem eigenen Smartphone bleiben, sprich nicht auf einem fremden Server zentral …

Artikel lesen
Link zum Artikel