DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Apex Legends»: Dieser Shooter will Fortnite vom Thron stossen

Der beliebte Battley-Royale-Shooter «Fortnite» hat Konkurrenz: Vor wenigen Tagen kam «Apex Legends» auf den Markt. Bereits jetzt hat das Game «Fortnite» in einige Bereichen überholt.



Bild

Bild: easports

Ein Artikel von

T-Online

In der Gaming-Welt erntet ein neues Spiel gerade viel Aufmerksamkeit: «Apex Legends». Der Battle-Royale-Shooter erschien am 4. Februar und wird von manchen Fachmedien als ernstzunehmende Konkurrenz zu «Fortnite» gesehen. Die Zahlen zeigen: Die These scheint berechtigt.

So zählte «Apex Legends» laut dem Fachmagazin «GameStar» innerhalb von drei Tagen zehn Millionen Spieler. Fortnite hatte für diesen Rekord zwei Wochen gebraucht. Laut «Zeit Online» gucken bis zu 300'000 Menschen auf der Streaming-Plattform «twitch.tv» Videos zu dem Game. Das sei dreimal so viel wie «Fortnite».

Battle Royale wie in «Fortnite»

Bei «Apex Legends» handelt es sich um einen Shooter mit Battle-Royale-Modus, so wie «Fortnite» oder «PUBG» (Playerunknown's Battleground). Dabei tritt eine grosse Zahl von Spieler gleichzeitig gegeneinander an. Mehr zu diesem Spielprinzip lesen Sie hier .

In Gegensatz zu «Fortnite» oder «PUBG» kämpfen in «Apex Legends» die Spieler immer in Dreier-Teams. Bis zu 60 Spieler treten dabei auf einer Karte gegeneinander an. Das Spiel ist im Universum des Games «Titanfall» angesiedelt. Allerdings fehlen die namensgebenden «Titanen». Dafür stehen den Spielern acht Figuren aus dem «Titanfall»-Unversum als Charaktere zur Verfügung. Diese bieten verschiedene Spezialfähigkeiten, die im Game eingesetzt werden können.

Die Besonderheit ist das Ping-System

Ein besonderes Merkmal von «Apex Legends» ist das Kommunikationssystem: Ein Spieler kann seine Teamkameraden durch ein Ping-System vor Gefahren warnen oder auf bestimmte Dinge aufmerksam machen. Durch eine Kombination von Befehlen können Spieler dabei auch komplexe Dinge mitteilen, schreibt das Fachmagazin «GameStar».

In vielen anderen Games müssen Spieler tippen oder ein Headset nutzen, um sich zu unterhalten. Durch das Ping-System will «Apex Legends» das Teamwork für alle Spieler vereinfachen.

Ein Spiel für zehn Jahre

Ob der Erfolg von «Apex Legends» anhält, lässt sich jetzt nicht sagen. In einem Interview betonte Design Director Mackey McCandlish, dass «Apex Legends» ein Spiel für die nächsten zehn Jahre sein soll.

Das Spiel ist für PC, Playstation 4 und Xbox One erhältlich. «Apex Legends» folgt einem Free-2-Play-Modell. Das bedeutet, dass sich das Spiel an sich kostenlos erhältlich ist. Spieler können aber für echtes Geld Gegenstände im Game erwerben.

(avr/t-online.de)

Hado ist der neuste Game-Trend aus Japan

Video: srf

FIFA - der Gameklassiker

Wie stark waren Shaqiri, Xhaka und Co. eigentlich früher? Wir haben mal bei «FIFA» nachgeschaut

Link zum Artikel

FIFA 16 ist draussen und wir haben uns so richtig ausgetobt: «CC» wechselt sich selbst ein, Granit Xhaka ballert auf seinen Coach

Link zum Artikel

Wer ist besser in FIFA 17, Messi oder Ronaldo? Das Geheimnis ist gelüftet!

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Kurssturz und Intrigen bei WallStreetBets: Das Game-Stop-Drama in 5 Akten

Die sagenhafte Story um den Aktienkurs der Videospiele-Kette GameStop verkommt immer mehr zu einem Drama ohne Sieger. Kleinanleger fahren Verluste ein. Der Erfolg des Forums WallStreetBets zeigt sein hässliches Gesicht. Die wichtigsten Mitglieder wurden gestern in einer Nacht-und-Nebelaktion aus dem Forum ausgeschlossen. Sie sprachen sich gegen eine Kommerzialisierung aus. Aber alles der Reihe nach.

Wer die Story bereits im Detail kennt, kann sich auf den fünften Akt beschränken, wo die …

Artikel lesen
Link zum Artikel