DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So findest du heraus, welches TV- und Internet-Abo an deiner Adresse am besten ist



Der Schweizer Online-Preisvergleichsdienst Moneyland bietet ab sofort eine nützliche neue Funktion: Gibt man auf der Webseite eine Wohnadresse ein, sucht der Abo-Vergleichsrechner die individuell passenden Abos für TV, Internet und Festnetz-Telefonie, die an der Adresse tatsächlich verfügbar sind.

Dies hängt zum Beispiel von der technischen Infrastruktur ab, sprich, ob das eigene Haus oder die Wohnung am schnellen Glasfasernetz angeschlossen ist – oder man sich mit einem langsamen Kupferkabel begnügen muss. Der überarbeitete Abo-Vergleichsrechner prüft, «welche Angebote und Technologien (Glasfaser, Koax, Kupfer) an Ihrer Wohnadresse verfügbar sind», heisst es in der Medienmitteilung.

Bei einigen Providern würden sich zudem die Kabelgebühren je nach Ort erheblich unterscheiden. Die von manchen Kabelnetz-Anbietern versteckt über die Nebenkosten-Abrechnung abgerechnete Kabelgebühr werde daher vom neuen Preisvergleichs-Tool berücksichtigt.

Nutzer können die Suche nach dem passenden Abo mit zahlreichen Filtern verfeinern: So kann man die gewünschte Internet-Geschwindigkeit aus mehreren Voreinstellungen auswählen oder individuell angeben. Wünscht man ein TV-Abo, kann man spezifizieren, ob man Zusatzfunktionen wie Replay-TV und Live-Pause, Sender in SD- oder HD-Qualität oder Bezahlsender wie MySports Pro (mit Sky) oder Teleclub wünscht.

Ein kurzer Test zeigt, dass der Abo-Rechner sehr detailliert ausfällt: Wählt man Replay-TV aus, fragt der Rechner zum Beispiel, wie viele Stunden des TV-Programms in HD-Qualität aufgezeichnet werden sollen.

Weiter lässt sich angeben, wie man das Programm empfangen bzw. schauen möchte: Direkt über den Fernseher, über eine TV-Box wie Apple TV oder auf dem Tablet bzw. einem Laptop. Auch die gewünschte Anzahl Set-Top-Boxen, die man nutzen möchte, lässt sich angeben.

Die Resultate können zuletzt nach Kriterien wie Kosten, Kundenzufriedenheit etc. sortiert werden.

Bild

Auf der Resultatseite werden nur Angebote angezeigt, die an der Adresse tatsächlich erhältlich sind. screenshot: moneyland

Moneyland bietet laut Eigenaussage zum ersten Mal in der Schweiz einen ortsgenauen Vergleich an, der auf der effektiven Adresse beruht. Die Qualität des Abo-Vergleichs hängt aber natürlich auch davon ab, ob alle an einem Ort verfügbaren Provider, also auch kleine, regionale und allenfalls sehr günstige Anbieter, berücksichtigt werden.

Diese Anbieter werden aktuell berücksichtigt

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

19 kleine Dinge, die nur Mitbewohner aus der Hölle tun

1 / 21
19 kleine Dinge, die nur Mitbewohner aus der Hölle tun
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Wo finde ich jetzt dieses internet.ch?» – Eltern und Technik

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Im Netz kursieren Verschwörungstheorien über das 5G-Netz – 14 Fakten, die du kennen musst

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen 5G-Netz.

Die Schweizer Mobilfunkanbieter rühren die Trommel für das Mobilfunknetz der 5. Generation. Sunrise und Swisscom gehören weltweit zu den ersten Mobilfunkfirmen mit einem 5G-Netz. Salt zieht in der zweiten Jahreshälfte nach.

Doch was die einen freut, verunsichert andere: Wie viele neue Antennen braucht es? Steigt mit 5G die Strahlenbelastung? Kann das neue Netz gar Krebs verursachen?

Nebst Warnrufen von seriösen Ärzten kursieren im Internet auch abstruse Verschwörungstheorien, die nur ein Ziel …

Artikel lesen
Link zum Artikel