Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Wi-Fi 6» – das solltest du über das neue (schnellere) WLAN wissen

Good News aus Konsumentensicht: WLAN-Router erhalten einfachere Bezeichnungen – und der neue technische Standard bringt diverse Vorteile.



Wi-Fi oder WLAN? Falls dir der Unterschied nicht klar ist, folgt am Schluss des Artikels eine einfache Erklärung.

Was ist neu?

Die Wi-Fi Alliance – ein weltweiter Zusammenschluss von Hardware-Herstellern – lanciert vor der nächsten Generation von WLAN-Routern eine deutlich einfachere Namensgebung, die für bisherige und neue Modelle gilt.

Die neue Geräte-Generation, die noch schnelleres kabelloses Internet bringen und gleichzeitig weniger Strom verbrauchen soll, wird von den Unternehmen als «Wi-Fi 6» vermarktet. Gemäss der alten Bezeichnung heisst sie «802.11ax».

Wer schon WLAN-Router gekauft hat, kennt das Problem: Anhand einer Zahlen-Buchstaben-Kombination versuchte man herauszufinden, welche Übertragungsgeschwindigkeiten und Funkfrequenzen ein bestimmtes Modell bot.

Neu ist das viel einfacher:

Alles Wissenswerte gibt's auf dieser Webseite. Dort findet man auch die Logos, die zukünftig auf den Verpackungen von WLAN-Routern und anderen Geräten prangen sollen.

Bild

screenshot: wi-fi.org

Bleibt anzumerken, dass Wi-Fi 1, 2 und 3 zwar oben noch aufgelistet sind, aber keine Geräte mehr mittels Logo «gebrandet» werden, weil sie sehr alt und kaum mehr erhältlich sind.

Was bringt das?

Die Konsumenten erkennen auf einen Blick, ob ein bestimmter WLAN-Router schneller ist als ein anderer und ob zwei Modelle miteinander verbunden werden können.

The Verge freut sich: Nun müsse man sich nicht mehr fragen, ob «ac» besser sei als «n» oder ob die Versionen überhaupt zusammenarbeiten. Neu schaue man einfach die Zahl an. «Wi-Fi 5 ist höher als Wi-Fi 4, also ist es offensichtlich besser.»

Und die vereinfachte Namensgebung soll in Zukunft auch den Alltag der Internet-Nutzer erleichern: Die Wi-Fi Alliance wolle, dass das Branding über die Hardware hinausgehe, schreibt The Verge. Wenn man das Handy oder den Laptop mit einem WLAN verbinden wolle, werde einem das Gerät mitteilen, mit welcher Wi-Fi-Version man verbunden sei. Wenn also zwei Netzwerke verfügbar seien – eines mit «4» und das andere mit «5» – könne man die schnellere Option wählen.

Wird sich das durchsetzen?

Nun, die Wi-Fi Alliance gibt lediglich Empfehlungen ab, denen die Hersteller rund um den Globus folgen können. Doch bei The Verge ist man zuversichtlich:

«Da die Wi-Fi Alliance fast jedes grosse Unternehmen vertritt, das WLAN-Produkte herstellt, spiegeln ihre Handlungen in der Regel die Wünsche der Branche wider.»

Und auf Konsumentenseite dürfte niemand etwas dagegen haben, wenn der Gerätekauf und das Finden von möglichst schnellem WLAN vereinfacht werden, oder?

Wann kommt denn nun Wi-Fi 6?

Der neue WLAN-Standard habe einen steinigen Weg hinter sich, berichtet ZDNet. Die ersten beiden Entwürfe der Norm seien abgelehnt worden, der dritte wurde im Juli verabschiedet. Die endgültige Genehmigung dürfte Ende 2019 erfolgen.

Doch das Warten auf Wi-Fi 6 lohne sich:

Asus hat bereits einen WLAN-Router angekündigt, der Wi-Fi 6 beherrscht. Das Modell RT-AX88U soll noch 2018 in den Verkauf kommen.

abspielen

Video: YouTube/ASUS

Es gebe auch schon Endgeräte, die den neuen WLAN-Standard beherrschen, berichtete Computerbild Anfang Jahr: nämlich alle Geräte, die mit dem Qualcomm-Prozessor Snapdragon 835 arbeiten. Dazu gehörten Smartphones wie das LG V30, das Nokia 8 oder das Sony Xperia XZ1. Und Qualcomms aktueller High-End-Chip, der Snapdragon 845, unterstütze den neuen Standard auch.

Wi-Fi oder WLAN?

Viele Leute reden von Wi-Fi und meinen damit kabelloses Internet. Dazu braucht's einen WLAN-Router.

WLAN steht für Wireless Local Area Network, also für ein kabelloses lokales Funknetzwerk. Im Gegensatz dazu ist Wi-Fi ein zu Vermarktungszwecken geschaffener Kunstbegriff.

Oft werde Wi-Fi als Synonym für WLAN benutzt, weiss Wikipedia. Streng genommen handelt es sich jedoch nicht um dasselbe: WLAN bezeichnet das Funknetzwerk, Wi-Fi hingegen die Zertifizierung des Geräts durch einen Verband, in dem sich die Hersteller zusammengetan haben: die Wi-Fi-Alliance.

Damit sich Mobilgeräte mit WLAN-Routern verbinden und Daten austauschen können, sind technische Standards erforderlich. Diese Spezifikationen werden vom Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) herausgegeben, einem in den USA angesiedelten weltweiten Berufsverband für Ingenieure.

Alles klar?

Material: Medienmitteilung der Wi-Fi Alliance

Das könnte dich auch interessieren:

Zum ersten Mal interviewt Löpfe einen Roboter

Video: watson

Hardware-Tests: Die neusten Handys, Tablets und PCs im Test

Wetten? Dieses 180-Franken-Handy ist sogar für dich gut genug

Link zum Artikel

Dells neues XPS 13 ist der Laptop, an dem sich die Konkurrenz messen muss

Link zum Artikel

Ich habe mich 2 Monate mit dem Huawei P40 Pro durchgeschlagen – ohne Google Apps

Link zum Artikel

Auf der Suche nach einem Top-Smartphone? Wir haben da einen Geheimtipp

Link zum Artikel

Hat Samsung das ultimative Kamera-Handy gebaut? Wir haben es einen Monat lang getestet

Link zum Artikel

Das soll der schönste Fernseher der Welt sein? Ich habe ihn zwei Monate getestet

Link zum Artikel

HP will den perfekten Laptop für unterwegs gebaut haben – es ist ihnen fast gelungen

Link zum Artikel

Huawei Freebuds 3 im Langzeittest: Günstige Airpods-Alternative oder teurer Schrott?

Link zum Artikel

Dieses 500-Franken-Handy zeigt perfekt, warum 1000-Franken-Smartphones Quatsch sind

Link zum Artikel

Vergiss teure E-Reader! Warum du mit dem günstigen Tolino-Modell am besten liest

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Ein beinahe perfekter Kopfhörer – doch das hat seinen Preis

Link zum Artikel

Ich war mit dem neuen iPhone auf Elba und ging durch die «Food Porn»-Hölle

Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

Link zum Artikel

Die neuen «Pro»-Ohrstöpsel von Apple sind genial, haben aber einen grossen Haken

Link zum Artikel

Die Switch Lite ist der fast perfekte Game Boy, den ich mir als Kind gewünscht hätte

Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

Link zum Artikel

Asus hat den spektakulärsten Laptop der Welt gebaut – und wir haben ihn getestet

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

OnePlus 7 Pro im Test: Kein Preishit mehr – lohnt sich der Kauf trotzdem?

Link zum Artikel

Beinahe hätte Nokia die Handy-Kamera neu erfunden – aber der Test enthüllt ein Problem

Link zum Artikel

iRobot Roomba i7+ – der Rolls-Royce unter den Roboterstaubsaugern im grossen Test

Link zum Artikel

10 Dinge zu Apples neuen AirPods, die nicht nur iPhone-User wissen sollten

Link zum Artikel

Beinahe hätte Samsung das perfekte Allzweck-Handy gebaut, aber es gibt da ein Problem ...

Link zum Artikel

Ich habe Huaweis Mate 20 Pro vier Wochen getestet – und das ist die ungeschminkte Wahrheit

Link zum Artikel

Das Shiftphone im Test – dieses Handy gibt dir ein verdammt gutes Gefühl, aber ...

Link zum Artikel

Warum ein 350-Franken-Handy das schnellste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Was am iPhone XS Max genial ist – und was mich brutal nervt

Link zum Artikel

Beinahe hätte UPC die perfekte TV Box gebaut, aber es gibt da ein, zwei Probleme

Link zum Artikel

Beinahe hätte Microsoft den perfekten Laptop gebaut, aber es gibt da ein Problem...

Link zum Artikel

Warum Huaweis P20 Pro das nützlichste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Samsungs Wunderwaffe im Test: Kann man mit dem Handy wie mit einem PC arbeiten?

Link zum Artikel

Back to the Future – so gut ist das iPhone X wirklich

Link zum Artikel

Grosser Screen zum kleinen Preis – doch wie gut ist das Nokia 7 Plus wirklich?

Link zum Artikel

Top oder Flop? Das musst du über die neue Apple Watch wissen

Link zum Artikel

Wie in den 90ern: Der Mini-Super-Nintendo ist genau so cool, wie wir gehofft haben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Darum warnen Informatiker eindringlich vor Office 365 an Schulen

Das populäre Microsoft-Softwarepakt bringt laut deutschen Pädagogen einen Rückschritt in allen Bereichen, ob beim Datenschutz, der Demokratieerziehung oder der digitalen Souveränität.

In einem aktuellen Positionspapier beschweren sich deutsche Informatiklehrer über die mögliche Umstellung bei Schulen auf Microsoft 365 in Baden-Württemberg.

Die Gesellschaft für Informatik fürchtet, dass das an die Schweiz angrenzende Bundesland mit dem Office-Paket seine digitale Souveränität im Bildungssystem verliere. Laut den Fachleuten steht noch viel mehr auf dem Spiel, es wäre «ein Rückschritt in allen Bereichen»:

Ihnen liege sehr daran, dass die hervorragende Infrastruktur in …

Artikel lesen
Link zum Artikel