DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

18 entlarvende Gemeinsamkeiten von Chefs und Kleinkindern



1. Sowohl Chefs als auch Kleinkinder verursachen in der Regel ein heilloses Durcheinander ...

2. ... das du nachher aufräumen musst

3. Beide können keine Computer bedienen

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy.com

4. Beide schreien gerne – und die, die nicht schreien, bekommen einen roten Kopf

5. Beide unterbrechen Gespräche normaler Leute ungeniert

6. Ihre Laune kann sich in Sekundenbruchteilen ändern

7. Kaum stehen sie mal nicht im Mittelpunkt, beginnen sie zu quengeln

8. Sie sind ungeduldig

9. Egal, ob Chef oder Kind – über ihre Scherze lachst du immer, auch wenn sie absolut unlustig sind

10. Beide bestimmen mit ihrem Benehmen deine Laune

11. Wenn es nicht nach ihrem Willen geht, gibt's Ärger

12. Bei beiden hilft manchmal nur noch die Flucht aufs Klo.

13. Beide kriegst du, ohne sie selber aussuchen zu können

14. Beide haben das Gefühl, du müsstest 24/7 für sie da sein

15. Beide sind gut im «anseichen»

16. Sie können mit todernster Miene meist unwidersprochen Mist erzählen

17. Bei beiden bist du froh, wenn sie «Pfusi» machen

18. Chefs wie auch Kinder würde man manchmal am liebsten ein klitzeklein wenig hauen (ein Gefühl, das man ein Leben lang unterdrückt)

Wir sind uns sicher, dass wir nicht sämtliche Punkte aufgezählt haben. Liebe beste User der Welt! Welche haben wir vergessen?

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was ist schlecht am Geschlecht? Eine Ausstellung ruft zur Entspannung auf

Die Geschlechter-Debatte ist bestimmt von tausend Missverständnissen, Ängsten und Vorwürfen. Das Stapferhaus Lenzburg stellt sich mit Antworten, Fakten, Entwicklungen und Lust dagegen.

Kein Tag vergeht, an dem die Schlacht ums Geschlecht nicht geführt wird. Sei es die Frage nach einer gesetzlichen Regelung der «Ehe für alle». Sei es der so sehr gefürchtete akademisch-elitäre «Gendersprech», also ein sensibilisierter Sprachgebrauch, wenn es um Gruppierungen geht, die mehr als nur «Männer» oder «Frauen» umfassen. Sei es J.K. Rowlings Absage an Transfrauen, Frauen zu sein. Sei es die Musikerin Kate Tempest, die im August verkündete, jetzt nicht mehr eine «her», …

Artikel lesen
Link zum Artikel