DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Anschlag von Islamistenmiliz auf Hotel in Mogadischu beendet



epa08978693 A general view at the scene of a bomb explosion at the Afrik Hotel in Mogadishu, Somalia, 31 January 2021. According to reports, three people have been killed and six other have been wounded, and more people are feared dead, in the bombing at the popular hotel located near Kilometer 4, Aden Adde International Airport Road.  No one has claimed responsibility for the bombing.  EPA/SAID YUSUF WARSAME QUALITY REPEAT

Terror in Somalia. Bild: keystone

Sicherheitskräfte in Somalia haben einen Anschlag der Terrormiliz Al-Shabaab auf ein Hotel in Mogadischu beendet. Sie hätten die Angreifer töten und den Angriff gegen Mitternacht beenden können, sagte am Montag ein Polizist, Ahmed Bashane. Insgesamt seien rund 17 Menschen getötet worden, darunter mehrere Zivilisten, Sicherheitskräfte, Sicherheitspersonal des Hotels, ein Selbstmordattentäter und drei andere Angreifer.

Ein Selbstmordattentäter hatte sich am Sonntag vor dem Hotel Afrik mitten in Mogadischu in die Luft gesprengt, daraufhin hatten Angreifer das Hotel gestürmt. Ein dpa-Reporter, der vor Ort war, berichtete von lauten Explosionen und Schüssen, sowie von Schreien der Hotelgäste. Die Angreifer und Sicherheitskräfte lieferten sich der Polizei zufolge Kämpfe, bis die Angreifer getötet werden konnten.

Die sunnitische Terrormiliz Al-Shabaab beanspruchte die Bluttat für sich. Sie verübt immer wieder Anschläge, oft hat sie es dabei auf Hotels abgesehen, in denen sich Politiker, Sicherheitskräfte und Vertreter der Zivilgesellschaft treffen, so wie das Hotel Afrik. Die Fundamentalisten kämpfen seit Jahren um die Vorherrschaft in dem armen Land am Horn von Afrika und beherrschen weite Teile des Südens und der Mitte.

Eine Truppe der Afrikanischen Union (AU) sowie die USA unterstützen die somalische Regierung im Kampf gegen Al-Shabaab. Allerdings hatte der damalige US-Präsident Donald Trump im Dezember den Abzug nahezu aller US-Truppen aus Somalia befohlen. Das US-Militär fliegt aber noch immer Luftangriffe gegen die Gruppe. Die Lage in Somalia ist derzeit besonders angespannt, da am 8. Februar eine Präsidentenwahl stattfinden soll. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Terror in Somalia

Schlepper stossen Flüchtlinge mit Knüppeln über Bord

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

IS-Angriff auf Küstenstadt: Uno schlägt Alarm nach Attacke in Mosambik

In Mosambik schlagen die Vereinten Nationen Alarm wegen der humanitären Lage nach den tagelangen, schweren Kämpfen um eine Küstenstadt an der Grenze zu Tansania.

«Obwohl die Situation wegen eines Kommunikations-Blackouts nur schwer zu verifizieren ist, gibt es Berichte über Dutzende Zivilisten, die bei den Kämpfen getötet worden sein sollen, während Tausende andere versuchen, sichere Regionen zu erreichen», teilte das UN-Nothilfebüro Ocha am Montagabend mit. Die Kämpfe in Palma dauerten …

Artikel lesen
Link zum Artikel