International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Gewisse Wikipedia-Artikel korrelieren stark mit der Agenda des US-Präsidenten. bild: watson

Make Wikipedia great again: Wenn Trump zur Tat schreitet, explodieren die Zugriffe



Was tat Donald Trump am Tag nach seiner Vereidigung, also seinem ersten vollen Tag als Präsident? Laut US-Komiker Stephen Colbert googelte er «stuff presidents do». Das stimmt wahrscheinlich nicht. Korrekt ist vielmehr, dass er die Amerikaner zum Googeln bringt. Das lässt sich anhand der Zugriffsstatistiken auf Wikipedia genau nachzeichnen. Wenn er über seine Mauer spricht, dann schauen die Leute Mexiko nach. So weit, so vorhersehbar.

Daneben gibt es aber Artikel auf der Online-Enzyklopädie, die einem vielleicht nicht als erstes in denn Sinn kämen. Seit dem Tag seines Wahlsiegs schnellen die Zugriffe dort immer wieder sprunghaft in die Höhe:

Amtsenthebung

Bild

Zugriffsstatistiken für die Wikipedia-Seite Impeachment. grafik: wikipedia; adaption: watson

Für einige seiner Kritiker kann er das Amt offenbar gar nicht schnell genug wieder abgeben. Zugriffe auf den Wikipedia-Artikel über das Impeachment, das Amtsenthebungsverfahren, explodierten bereits in der Wahlnacht vom 8. auf den 9. November. Eine weitere Spitze kam Ende Januar, als Trump die erste Version seines Einreisestopps erliess.

Abspaltung

Bild

Zugriffsstatistiken für die Wikipedia-Seite Secession. grafik: wikipedia; adaption: watson

Auch eine Art, Trump loszuwerden: die Abspaltung. In Kalifornien gibt es tatsächlich eine Bewegung, die sich von der Union lossagen will. Kalifornien kennt wie die Schweiz Referenden und Initiativen, es wäre also denkbar, dass eine Abstimmung zustande käme.  

Verzögerungstaktik

Bild

Zugriffsstatistiken für die Wikipedia-Seite Filibuster. grafik: wikipedia; adaption: watson

Der sogenannte Filibuster ist das letzte Mittel der Demokraten, Gesetzesvorhaben des Präsidenten zu blockieren. Sie sind zwar sowohl im Abgeordnetenhaus als auch im Senat in der Minderheit, doch in der kleinen Kammer verfügen sie noch über eine Sperr-Minorität. Diese könnte schon sehr bald zum Einsatz kommen, wenn die Anhörungen Neil Gorsuchs beginnen, Trumps Kandidat für den vakanten Sitz im Obersten Gerichtshof.

Halbzeitwahl

Bild

Zugriffsstatistiken für die Wikipedia-Seite United States Election 2018. grafik: wikipedia; adaption: watson

In der Regel wird die Partei des Amtsinhabers in den sogenannten Midterm Elections nach zwei Jahren, abgestraft. Oft übernimmt dann die bislang oppositionelle Partei die Kontrolle in einer oder sogar beiden Kammern des Parlaments. Hier könnten sich Trump-Gegner informieren, wann sie ihn frühestens wieder an der Urne ausbremsen können.

Amtszeitbeschränkung

Bild

Zugriffsstatistiken für die Wikipedia-Seite Term Limits. grafik: wikipedia; adaption: watson

Ja, nach maximal acht Jahren ist Schluss. Scheint, als müssen sich dessen einige immer wieder vergewissern.

Barack Obama

Bild

Zugriffsstatistiken für die Wikipedia-Seite Barack Obama. grafik: wikipedia; adaption: watson

Auch das Interesse an Trumps Vorgänger korreliert offenbar mit gewissen Stationen seiner Präsidentschaft.

Bald gibt's mehr davon: Die besten Tweets von Trump

Das könnte dich auch interessieren:

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Neuseeland: Erster Coronafall seit Monaten

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Cartoons bringen die letzten vier Jahre Trump-Chaos perfekt auf den Punkt

Donald Trumps Amtszeit war geprägt von Lügen, Korruption und der Anstiftung zur Gewalt. Vier turbulente Trump-Jahre im Spiegel der Karikaturisten.

Hinweis für die geschätzten User und Userinnen: Wenn die Tweets in diesem Artikel nicht sofort angezeigt werden, zähle wahlweise laut oder leise auf fünf und scrolle erst dann weiter.

Donald Trump verliert mit Joe Bidens Amtseinführung seine Immunität, er kann somit vor ein ordentliches Gericht gestellt werden. Beobachter glauben aber, dass er eher nicht ins Gefängnis muss. Ungemütlich wird es für ihn trotzdem. Viele Fälle sind noch offen: Amtsmissbrauch, Behinderung der Justiz und diverse …

Artikel lesen
Link zum Artikel