International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mutmasslicher CIA-Mossad Agent im Iran hingerichtet



Ein mutmasslicher iranischer CIA- und Mossad-Spion ist im Iran hingerichtet worden. Mahmud M. soll den Geheimdiensten in den USA und in Israel militärische Informationen geliefert haben, erklärte die Presseabteilung der Justizbehörde nach Angaben der staatliche Nachrichtenagentur Irna in Teheran. Das Todesurteil wurde nach Justizangaben am Montagmorgen vollstreckt. Mahmud M. soll die Amerikaner auch über die Aufenthaltsorte von General Ghassem Soleimani und anderen iranischen Kommandeuren informiert haben. Soleimani war im Januar dieses Jahres in der irakischen Hauptstadt Bagdad bei einem US-Angriff getötet worden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Reisereportage Iran

Im Iran setzen Tausende ihr Leben aufs Spiel

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Contes Minderheitsregierung in Rom sucht nach Verstärkung

Italiens Minderheitsregierung sucht nach zwei knapp gewonnenen Vertrauensfragen neue Helfer im Parlament. Ministerpräsident Giuseppe Conte hatte am späten Dienstagabend bei der Machtprobe im kleineren Senat mit Mühe eine Mehrheit von 156 Stimmen erreicht.

Vor einer Woche hatte die Klein-Partei Italia Viva die Mitte-Links-Koalition in Rom im Streit um EU-Corona-Hilfen verlassen.

«Eine Regierung ist stark, wenn sie auf mindestens 170 Senatoren zählen kann. Jetzt müssen wir also daran arbeiten, …

Artikel lesen
Link zum Artikel