International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kim Jong Un verfolgt am Dienstag den Test eines neuen Raketenmotors. Video: watson.ch

Südkorea will Spezialeinheit schaffen. Ihr Zweck: Die Tötung von Kim Jong Un



Nach Nordkoreas jüngstem und bislang stärkstem Atomwaffentest haben die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel stark zugenommen. Nun hat Südkorea zurückgeschlagen – zumindest verbal. Verteidigungsminister Han Min Koo sagte am Mittwoch im Parlament, seine Regierung erwäge «die Gründung einer Spezialeinheit, um Nordkoreas Führer Kim Jong Un zu töten».

U.S. Defense Secretary Ash Carter, right, and South Korean Defense Minister Han Min Koo look towards North Korea at an observation post near the border village of Panmunjom, which has separated the two Koreas since the Korean War, in Paju, South Korea, Sunday, Nov. 1, 2015. Carter called on North Korea to shrink and eventually eliminate its nuclear weapons program, while acknowledging during a visit Sunday to the Demilitarized Zone dividing the two Koreas that prospects for reconciling with the defiant North are dim. (Korea Pool Photo via AP) KOREA OUT

Verteidigungsminister Han Min Koo (l.) und sein US-Amtskollege Ashton Carter an der Grenze zu Nordkorea. Bild: AP/Korea Pool

Die Truppe werde in Aktion treten, wenn es «klare Anzeichen» für einen atomaren Angriff auf Südkorea gebe, sagte Han laut der «Korea Times». In diesem Fall trete ein «massiver Vergeltungs- und Bestrafungsplan» in Kraft. Dieser sehe einen Präventivschlag mit Elitesoldaten und Raketen zur Zerstörung von strategischen Zielen vor, «darunter die nordkoreanische Führung».

Gerüchte über einen solchen Plan gibt es schon lange. Nun hat die Regierung in Seoul sich erstmals offen dazu bekannt. Nach dem Atomtest vom 9. September und mehreren Raketentests hat Südkorea seine Rhetorik verschärft. Staatspräsidentin Park Geun Hye sagte, der Atomtest zeige, dass Kim Jong Un «ausser Kontrolle» gerate. Sie kündigte neue Verteidigungsprogramme an. (pbl)

Kim Jong Uns Gefolgsleute machen Notizen

Nordkorea

Jeder zehnte Nordkoreaner muss Sklavenarbeit leisten

Link zum Artikel

Uno-Experten: Nordkorea erbeutet Milliarden bei Hacker-Raubzügen

Link zum Artikel

Südkorea will Kim mehr Spielraum für Denuklearisierung geben

Link zum Artikel

«Diktator-Knuddler» und «Speed-Dater» – 7 Reaktionen zu Trumps Besuch in Nordkorea

Link zum Artikel

Nordkorea testet neue «Hightech»-Waffe – Kim Jong Un soll vor Ort gewesen sein

Link zum Artikel

Südkorea bemüht sich um Nordkoreas Abrüstung – doch was macht Kim?

Link zum Artikel

Trump stoppt Aussenminister Pompeos geplante Reise nach Nordkorea

Link zum Artikel

Angeblich verbannter Funktionär Nordkoreas wieder aufgetaucht

Link zum Artikel

Vierter Test innerhalb weniger Tage – Nordkorea feuert erneut Raketen ab

Link zum Artikel

Nächster Trump-Kim-Gipfel wohl Anfang 2019

Link zum Artikel

Nordkorea hat «extragrosses Mehrfach-Raketenwerfer-System» getestet

Link zum Artikel

Der Abgang eines Scharfmachers

Link zum Artikel

So gross wie eine Stadt –Nordkorea hält 120'000 politische Gefangene fest

Link zum Artikel

Nordkorea testet erneut Raketen – das sagt jedenfalls Südkorea

Link zum Artikel

So erklärt CVP-Nationalrat Béglé seine Nordkorea-Tweets in einem TV-Interview

Link zum Artikel

Korea-Gipfel: Kim Jong Un empfängt seinen (Ex-) Feind Moon Jae In bombastisch

Link zum Artikel

Durchbruch in Nordkorea: Umstrittene Atomanlagen sollen abgebaut werden

Link zum Artikel

Sieben Jahre hielt sich Kim Jong Un zurück – doch jetzt ist es passiert

Link zum Artikel

Nordkorea hat erneut Kurzstreckenraketen getestet – Trump reagiert gelassen

Link zum Artikel

«Wir sahen, was wir sehen wollten» – wenn Ideologen bei Diktatoren zu Besuch sind

Link zum Artikel

Nordkorea schliesst Atomtestgelände: Die 5 wichtigsten Fragen und Antworten dazu

Link zum Artikel

Nordkorea feuert erneut «Projektile» ab

Link zum Artikel

Trump will Kim wieder die Hand schütteln – und zwar schon bald

Link zum Artikel

Mugabe ist tot – doch diese 20 Diktatoren sind immer noch an der Macht

Link zum Artikel

«Notwendig, um Vertrauen des Regimes zu gewinnen» – CVP-Béglé verteidigt Nordkorea-Tweets

Link zum Artikel

Nordkorea zu neuen Atomgespräche mit den USA im September bereit

Link zum Artikel

Wegen Béglés Nordkorea-Tweets: Dieser 87-Jährige hat jetzt Chancen auf Sitz im Nationalrat

Link zum Artikel

Südkorea montiert seine Propaganda-Lautsprecher ab

Link zum Artikel

Trump will Kim an innerkoreanischer Grenze treffen

Link zum Artikel

Verschwundener australischer Student in Nordkorea wieder frei

Link zum Artikel

Dennis Rodman und die Vorteile der Basketball-Diplomatie 

Link zum Artikel

Chinas Staatschef beginnt Gesprächen mit Nordkoreas Machthaber Kim

Link zum Artikel

Chinas Präsident Xi Jinping reist nach Nordkorea

Link zum Artikel

CVP-Nationalrat twittert begeistert über Nordkorea – und verärgert Parteikollegen

Link zum Artikel

Medien: Halbbruder von Kim Jong Un war CIA-Informant

Link zum Artikel

Erster amtierender US-Präsident betritt Boden Nordkoreas – Experten sind skeptisch

Link zum Artikel

Kim hält sich laut Bericht nicht an Atomdeal – die USA sind not amused

Link zum Artikel

Mein Freund, der Diktator

Link zum Artikel

Nordkorea testet taktische Lenkwaffe – und warnt Südkorea

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Erster schwarzer Bürgermeister von New York: David Dinkins tot

David Dinkins, der New York City Anfang der 1990er Jahre als erster und bisher einziger schwarzer Bürgermeister regiert hatte, ist im Alter von 93 Jahren gestorben.

Das teilten unter anderem New Yorks amtierender Bürgermeister Bill de Blasio und die New Yorker Polizei in der Nacht zum Dienstag mit. Dinkins starb demnach am späten Montag (Ortszeit) in seinem Haus im New Yorker Stadtteil Manhattan - weniger als zwei Monate nach dem Tod seiner Frau Joyce.

Der Demokrat war der «New York Times» …

Artikel lesen
Link zum Artikel