DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nordkorea will Atomtestgelände Ende Mai zerstören



Nordkorea will sein Atomtestgelände Ende Mai zerstören. Abhängig vom Wetter sollten zwischen dem 23. und dem 25. Mai alle Tunnels unter dem Areal gesprengt und die Eingänge versiegelt werden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur am Samstag.

Alle Beobachtungsposten, Forschungsgebäude und Sicherheitsanlagen würden abgebaut. Journalisten aus dem Ausland, unter anderem aus den USA und Südkorea, würden zu dem Termin eingeladen. Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hatte die Zerstörung des Geländes bereits angekündigt, aber kein konkretes Datum genannt.

Am 12. Juni wollen US-Präsident Donald Trump und Kim in Singapur zu einem mit Spannung erwarteten Gipfeltreffen zusammenkommen. Beherrschendes Thema dürfte das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm werden, das im vergangenen Jahr zu starken Spannungen zwischen den beiden Staaten führte.

US-Aussenminister Mike Pompeo sagte Nordkorea Wohlstand und eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit zu, sollte das Land rasch auf Atomwaffen verzichten.

(dsc/sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

China hat erstmals mehr CO2-Emissionen als alle Industrieländer zusammen

Als grösster Kohleverbraucher und bevölkerungsreichstes Land ist China entscheidend für den Kampf gegen die Erderwärmung. Doch seine Emissionen steigen stetig. Pro Kopf führen hingegen weiter die USA.

Chinas jährlicher Ausstoss von Treibhausgasen übersteigt nach einer neuen Studie erstmals die Emissionen aller entwickelten Länder zusammen. In ihrem Vergleich mit den EU-Ländern, den USA und den anderen Mitglieder der Industrieländerorganisation OECD schätzt die US-Denkfabrik Rhodium Group …

Artikel lesen
Link zum Artikel