DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das passiert, wenn du vor der Pressekonferenz vergisst, den Katzenfilter zu deaktivieren🙀



Das Social Media-Team der Pakistanischen Provinz Khyber Pakhtunkha hielt kürzlich eine, naja, nicht ganz alltägliche Pressekonferenz ab.

Die Konferenz wurde per Live-Stream auf Facebook übertragen. Doch leider vergass man dabei den Katzenfilter auf dem Handy zu deaktivieren. Das führte dazu, dass bei einem der Minister kurzerhand rosa Katzenöhrchen und ein Schnurrbart wuchsen.

Glücklicherweise machten zahlreiche User die Zuständigen aber darauf aufmerksam, worauf der Filter deaktiviert wurde. Aber da das Netz nicht vergisst, geistern jetzt ziemlich viele Bilder auf Twitter herum, die den Fauxpas der Pakistani dokumentiert haben.

Unterdessen haben sich die Verantwortlichen über Twitter für den Vorfall entschuldigt. Man werde solche «menschlichen Fehler» versuchen in Zukunft zu vermeiden.

Und ja, auch wir haben uns gefragt, wie es aussehen würde, wäre das bei uns passiert. Nun ja, auch nicht schlecht 😉 ...

Bild

(ohe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Katzen, die ihre Umgebung angezogen haben

1 / 14
Katzen, die ihre Umgebung angezogen haben
quelle: pinterest
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Streikende Parlamentarierinnen Frauenstreik 2019

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Kompletter Blödsinn» – so demontiert ein Biophysiker ein Video eines deutschen Arztes

Ein Video eines deutschen Arztes, der die Corona-Krise für reine Panikmache hält, findet auf den sozialen Medien grosse Beachtung. Richard Neher, Biophysiker am Biozentrum der Universität Basel, demontiert die Aussagen des vermeintlichen Experten und entlarvt seine Aussagen als das, was sie sind: «Kompletter Blödsinn.»

Es geht ein Gespenst um in den sozialen Medien. Das Gespenst heisst Wolfgang Wodarg. Er ist Protagonist verschiedener Videos, die derzeit auf WhatsApp, Facebook und Twitter verbreitet werden. Mit ernstem Blick hinter runden Brillengläsern schaut Wodarg in die Kamera und verkündet die Wahrheit. Vermeintlich.

Die wenige Minuten langen Filme heissen «Stoppt die Corona-Panik» oder «Krieg gegen die Bürger». Darin erklärt Wodarg, warum die Corona-Krise reine Panikmache sei. Solche Viren habe es …

Artikel lesen
Link zum Artikel