DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa09068873 A handout photo made available by NASA shows an image of NASA's Perseverance Mars rover and its tire tracks in the Martian soil, acquired by using its onboard Right Navigation Camera (Navcam), on Sol 20, the twentieth Martian day of the mission, 11 March 2021. The camera is located high on the rover's mast and aids in driving. Having landed on Mars on 18 February, Perseverance's main mission on Mars is astrobiology and the search for signs of ancient microbial life, according to NASA.  EPA/NASA/JPL-Caltech HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

«Perseverance» hinterlässt auf der Marsoberfläche Spuren. Bild: keystone

So hört es sich an, wenn «Perseverance» über die Oberfläche des Mars brettert



Der Rover «Perseverance» hat erstmals eine Audio-Aufnahme von einer Fahrt über den Mars geschickt. Es handele sich um die erste Aufnahme dieser Art überhaupt, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa in der Nacht zum Donnerstag mit. Die rund 16-minütige Tonaufnahme sei bei der etwa 27 Meter langen Fahrt des Rovers vor einigen Tagen von einem Mikrofon aufgenommen worden.

«Wenn man mit diesen Rädern über Steine fährt, dann ist das sehr laut», sagte Nasa-Ingenieur Vandi Verma. Das liege unter anderem daran, dass die Räder von «Perseverance» (auf Deutsch etwa: Durchhaltevermögen) aus Metall seien. «Wenn ich diese Geräusche in meinem Auto hören würden, würde ich anhalten und den Abschleppdienst anrufen», ergänzte Nasa-Kollege Dave Gruel.

«Aber wenn man darüber nachdenkt, was man da hört und wo es aufgenommen wurde, dann macht es total Sinn.» Zuvor hatte der Rover unter anderem Ton-Aufnahmen von seiner Landung und vom Ausprobieren seines Lasers zur Erde geschickt.

So hört sich der Mars an:

«Perseverance», rund 1000 Kilogramm schwer und so gross wie ein Kleinwagen, war am 18. Februar nach 203 Flugtagen mit einem riskanten Manöver in einem ausgetrockneten See auf dem Mars aufgesetzt. Diesen See mit einem Durchmesser von etwa 45 Kilometern soll der Rover in den kommenden zwei Jahren untersuchen.

Entwicklung und Bau des rund 2.5 Milliarden Dollar teuren Gefährts hatten acht Jahre gedauert. Es soll auf dem Mars nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens suchen sowie das Klima und die Geologie des Planeten erforschen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder vom Mars. Eine Raumfahrt-Geschichte

1 / 17
Die besten Bilder vom Mars. Eine Raumfahrt-Geschichte
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Mars hat einen Rover mehr! Perseverance ist sanft gelandet

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Erste bemannte Mission seit 5 Jahren: China schickt Astronauten zu neuer Raumstation

Drei chinesische Astronauten haben sich auf den Weg zu Chinas im Bau befindlicher Raumstation gemacht. Ein Raumschiff mit den Astronauten Nie Haisheng, Liu Boming und Tang Hongbo an Bord hob am Donnerstagmorgen vom Raumfahrtbahnhof Jiuquan in der Wüste Gobi ab. Die Reise ist die erste bemannte chinesische Raumfahrtmission seit fünf Jahren.

Das chinesische Staatsfernsehen zeigte Livebilder vom Start und vom Raumschiff, als es etwa 15 Minuten später in der Erdumlaufbahn seine Sonnenflügel …

Artikel lesen
Link zum Artikel