DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ukraine und Separatisten vereinbaren verschärfte Waffenruhe



Kurz vor den Festtagen haben sich die ukrainische Führung und die pro-russischen Separatisten auf eine verschärfte Feuerpause im Kriegsgebiet Donbass geeinigt. Eine bedingungslose Waffenruhe solle ab Dienstag Mitternacht Ortszeit (23 Uhr MEZ) gelten.

Dies hätten die Konfliktparteien bei einem Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe in der weissrussischen Hauptstadt Minsk vereinbart, sagte Martin Sajdik von der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) am Dienstagabend.

Die Waffenruhe beginne in der Nacht vom 22. auf den 23. Dezember um Mitternacht, informierte Darka Olifer, Beraterin des ukrainischen Vertreters in der Kontaktgruppe, Leonid Kutschma. Diese Initiative sei vor allem für die Bewohner des Donbass nötig, damit sie in Frieden Weihnachten und Neujahr feiern könnten.

Die Aufständischen bestätigten die Einigung. Der OSZE-Sondergesandte Sajdik forderte die Konfliktparteien angesichts der instabilen Lage im Frontbereich zu weiteren Anstrengungen auf. Es seien noch nicht alle Probleme beseitigt, betonte er.

Eine Waffenruhe gilt seit September. Dennoch hatte es in den vergangenen Monaten immer wieder Verstösse und Berichte über getötete Kämpfer gegeben. Die OSZE beobachtet die Entwicklungen in der Ostukraine mit mehr als 500 Mitarbeitern. Das nächste Treffen der Kontaktgruppe ist für den 13. Januar geplant. (jas/sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gorbatschow wird 90 und Deutschland ist «auf immer dankbar»

Deutschlands Präsident Frank-Walter Steinmeier hat dem früheren Kremlchef Michail Gorbatschow zum 90. Geburtstag für seine massgebliche Rolle beim Zustandekommen der deutschen Einheit gedankt.

«Ihr mutiges Wirken im Zeichen des Friedens und der Freiheit ist in Deutschland unvergessen», schrieb Steinmeier am Montag. «Sie haben mit Ihrem politischen Handeln, aber auch mit Ihrem Vertrauen in ein geeintes Deutschland entscheidend dazu beigetragen, dass die Teilung des europäischen Kontinents …

Artikel lesen
Link zum Artikel