DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NASA verschiebt geplanten Hubschrauberflug über dem Mars



Ingenuity: Der NASA-Helikopter auf dem Mars könnte Geschichte schreiben

Ingenuity: Der NASA-Helikopter auf dem Mars könnte Geschichte schreiben Bild: NASA

Wegen möglicher technischer Probleme hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa den für Sonntag geplanten ersten Hubschrauberflug über dem Mars verschoben. Ein Rotorentest des Mars-Hubschraubers «Ingenuity» bei hoher Geschwindigkeit sei wegen Hinweisen auf mögliche Probleme vorzeitig abgebrochen worden, erklärte die Nasa am Samstag (Ortszeit).

Die Wissenschaftler seien dabei, die Daten auszuwerten, anschliessend solle der Test wiederholt werden. Der geplante Flug könne daher frühestens am kommenden Mittwoch stattfinden.

Ursprünglich hätte «Ingenuity» am Sonntag zum ersten kontrollierten Hubschrauberflug der Geschichte über einem fremden Planeten aufsteigen sollen. Das 1,8 Kilogramm leichte Fluggerät soll senkrecht in die Höhe steigen und ein Foto vom Lande-Rover «Perseverance» schiessen, mit dem es Mitte Februar auf dem Mars gelandet war.

Das Flug-Experiment gilt als äusserst schwierig. Die Atmosphäre auf dem Mars verfügt lediglich über ein Prozent der Luftdichte auf der Erde. Die Rotoren müssen sich daher deutlich schneller drehen, um ein Aufsteigen zu ermöglichen. Helfen könnte die deutlich geringere Anziehungskraft auf dem Mars. Insgesamt sind fünf Hubschrauberflüge im Verlauf eines Monats geplant, dabei soll der Helikopter sich auch horizontal über den Planeten bewegen.

Fluggeräte wie «Ingenuity» könnten die Erforschung des Weltraums revolutionieren, weil mit ihnen mehr Gebiete und auch wegen ihrer Oberflächenstruktur schwer befahrbare Zonen fremder Himmelskörper erkundet werden könnten. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder vom Mars. Eine Raumfahrt-Geschichte

1 / 17
Die besten Bilder vom Mars. Eine Raumfahrt-Geschichte
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Architekturbüro visualisiert erste Stadt auf dem Mars – und nennt Preis für Übersiedelung

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Genf im Ausnahmezustand: 11 Beobachtungen in der Hochsicherheitszone

Ein verrückter Tag für alle Anwesenden. Ob Journalistin, Anwohner, Schulkind, Flughafenmitarbeiter, Bistro-Barista: Wer am Mittwoch in Genf unterwegs war, sah zwar nicht viel vom Gipfeltreffen und wurde doch Zeugin eines historischen Tags.

Genf ist sich internationalen Besuch gewohnt. Seit der Gründung des internationalen Komitees vom roten Kreuz (IKRK) im Jahr 1863 entwickelte sich die Stadt am Lac Leman zu einem wichtigen Ort für internationale Konferenzen und Friedensgespräche. Heute ist sie der europäische Hauptsitz der Vereinten Nationen, beherbergt rund 40 internationale Organisationen, fast 700 NGOs und Dutzende diplomatische Missionen. Doch so etwas hat die Stadt noch nie gesehen.

Für das Gipfeltreffen zwischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel