DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WOW! Die Landschaft aus dem Film «Avatar» gibt es wirklich – und zwar in China

Keine Szene aus «Avatar», sondern ein Foto aus dem «Wulingyuan»-Areal.
Bild: shutterstock
Der Film «Avatar» beeindruckt vor allem durch seine atemberaubende Landschaft. Wer einen Hauch dieser Fantasy-Welt selbst erleben will, sollte eine Reise in die Volksrepublik China machen.
21.03.2017, 12:37
Wieso ist jetzt alles mint?
Liebe User, herzlich willkommen zu unserem neuen watson-Blog mint! Ihr findet hier die Themen:

«Flair&Fair» (Design, Streaming, Reisen, Foodwaste)
«Fit&Food» (Katzen-Yoga, Rezepte, fein! – und gesund)
«Fuck&Feel» (selbsterklärend)

In mint schreiben watson-Autoren und freie Autoren aus aller Welt. Die Geschichten erkennt ihr auf der watson-Startseite an einem «m.» im Bild. So, und nun: Viel Spass. :)

Und nun zurück zum Artikel.

In der Volksrepublik China liegt eine der faszinierendsten Landschaften unserer Erde. Das «Wulingyuan»-Areal ist nicht nur Weltnaturerbe, sondern war auch Vorbild für den Fantasy-Film «Avatar – Aufbruch nach Pandora».

Bild: shutterstock

Das Gebiet mit seinen bis zu 200 Meter hohen Sandsteinpfeilern beinhaltet den «Zhangjiajie National Forest Park», der 1982 zum ersten Nationalpark der Volksrepublik China ernannt wurde.

bild: shutterstock

Nicht zu übersehen ist die Ähnlichkeit der Landschaft mit der Fantasy-Welt von «Avatar», dem erfolgreichsten Film aller Zeiten.

Szene aus «Avatar – Aufbruch nach Pandora».
Szene aus «Avatar – Aufbruch nach Pandora».
bild: 20th Century fox

Tatsächlich sind die fliegenden Berge im Film von den säulenartigen Felsen der Felsformation inspiriert, wie unter anderem die Daily Mail in Erfahrung brachte.

Zum Vergleich: Links eine Szene aus «Avatar», rechts die Landschaft in Wulingyuan

bild: 20th century fox/shutterstock
bild: shutterstock

Inzwischen wurden die Steinsäulen offiziell in «Hallelujah Mountains» umbenannt, dem Namen der fliegenden Gebirge aus dem Film. International wird die Sehenswürdigkeit auch oft einfach als «Avatar Mountains» bezeichnet.

Bild: shutterstock

Das Gebiet ist für Touristen gut erschlossen.

bild: shutterstock

Häufige Nebelschwaden geben der Landschaft einen mystischen Charakter.

Bild: shutterstock

Insgesamt umfasst das Areal rund 3000 solcher Sandsteinsäulen.

Bild: shutterstock

Das 260 Quadratkilometer grosse Gebiet wird von unzähligen Flüssen, Bächen, Wasserfällen und Seen durchzogen. Hinzu kommen noch mindestens 40 Höhlen und zwei natürliche Brücken.

Der Sonnenaufgang sorgt für eine schon fast kitschige Szenerie.
Bild: shutterstock

Die Steinsäulen verändern sich auch heute noch. Nicht nur die Wurzeln der Vegetation rücken den ihnen zu Leibe, sondern auch Wasser, das in die Risse eindringt. Gefriert dieses, dehnt es sich aus und sprengt so immer wieder Felsstücke ab.

bild: shutterstock

1992 ernannte die UNESCO das Gebiet zum Weltnaturerbe. Damit ist es eines von aktuell 50 Welterbe-Stätten, die in der Volksrepublik China zu finden sind.

bild: shutterstock

Die Welt aus Sicht eines Vogels – angefangen beim Wulingyuan-Weltnaturerbe

1 / 50
Die Welt aus Sicht eines Vogels
quelle: airpano.com / airpano llc
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Yabba Dabba Doo! Legendäre Trickserie «Familie Feuerstein» wird fortgesetzt

Die 60er-Jahre-Zeichentrickserie «Familie Feuerstein» um die beliebte Steinzeitfamilie erhält eine Fortsetzung. Die animierte Serie mit dem Titel «Bedrock» wird vom Studio Warner Bros. Animation mit Elizabeth Banks (47, «Pitch Perfect») als Produzentin neu aufgelegt. Lindsay Kerns («Jurassic World: Neue Abenteuer») ist als Drehbuchautorin an Bord. «Es ist eine wahre »yabba dabba« Freude, dies zu schreiben», teilte Kerns am Dienstag auf Twitter mit.

Mit dem Ruf «Yabba Dabba Doo!» hatte sich die …

Artikel lesen
Link zum Artikel