DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt gilt: KEINE PANIK! Diese 11 genialen Gifs helfen dir zu entspannen

Plus Bonus.



Hysterie und Angstverbreitung haben noch nie jemandem weitergeholfen. Auch wenn sich das Coronavirus in der Schweiz etwas verbreitet und der Bundesrat deswegen Grossanlässe abgesagt hat, gilt:

Keine Panik – verhaltet euch ruhig – chillt.

Die folgenden Gifs wirken dabei wie Baldrian für deine aufgeschreckte Seele:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: tumblr

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Giphy

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphjy

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Bonus

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

(sim)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das Leben ist voller schöner Momente – hier kommen 10 Wins

1 / 12
Das Leben ist voller schöner Momente – hier kommen 10 Wins
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Und denkt immer daran: Hände waschen und Spaghetti essen ist wichtig.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bachelorette

Wenn man die Liebe sucht und stattdessen den Horror findet

Diese «Bachelorette»-Folge wird euch das nackte Grauen lehren.

Dina fror.

Vielleicht hatte sie zu wenig an für die windige Insel. Vielleicht hatte es aber auch andere Gründe. Vielleicht war es der Schauer, der sich seit ihrer Ankunft in Griechenland auf ihren Rücken gelegt hatte wie ein unsichtbarer Nebelschleier, ein finsterer Begleiter, der sie unaufhörlich daran gemahnte, dass etwas Verderbliches vor sich ging.

Sie war hierhergekommen, um die grosse Liebe zu finden. Voller Zuversicht hatte sie sich in dieses Abenteuer gestürzt, den Kopf voll mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel