DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nicht nur die Besetzung entspricht dem Original, sondern auch der Drehort.
Nicht nur die Besetzung entspricht dem Original, sondern auch der Drehort.
Bild: http://dvdbash.wordpress.com

Serien-Fans, aufgepasst: «Friends» kommt zurück! Stars bestätigen Reunion

22.02.2020, 12:23

Seit Jahren hoffen Fans der Erfolgsserie «Friends» auf eine Reunion – jetzt zeigt sich: Das Daumendrücken hat sich gelohnt! «Friends» bekommt TATSÄCHLICH eine Fortsetzung!

Das hat Warner am Samstag bestätigt. «Nach 15 Jahren, neun Monaten und unzähligen Fananfragen aus der ganzen Welt haben wir jetzt die ‹brandneuen Informationen›, auf die ihr gewartet habt», heisst es in der Mitteilung.

  • Demnach wird sich der «Friends»-Cast zu einem exklusiven «Special» zusammenfinden.
  • Das Ergebnis dieses «Specials» gibt es im Mai beim neuen Streamingdienst HBO Max zu sehen.
  • Mit dabei sind: Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry, and David Schwimmer.
  • Nicht nur die Besetzung entspricht dem Original, sondern auch der Drehort: Stage 24 der Warner Bros. Studios in Los Angeles.

Es handelt sich offenbar um ein Special ohne Drehbuch, wie Warner weiter schreibt. Sprich: Die «Friends»-Stars werden einfach so aufeinander losgelassen.

«Friends»-Stars sollen Millionen-Gage erhalten

Man darf davon ausgehen, dass diese sich das Comeback fürstlich vergüten lassen. Das «Variety»-Magazin berichtet etwa unter Berufung auf Insider, dass die sechs Hauptdarsteller umgerechnet mindestens 2,3 Millionen Dollar pro Kopf kassieren.

Die Darsteller bestätigten die Reunion auch prompt auf Instagram. So wie Jennifer Aniston, die dafür binnen weniger Stunden acht Millionen Likes einsammelte.

(watson.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die beliebtesten Filme und Serien von Netflix in der Schweiz

1 / 7
Die beliebtesten Filme und Serien von Netflix in der Schweiz
quelle: netflix
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mit diesen 5 Strategien werdet ihr NIE MEHR gespoilert

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ich identifiziere mich als koreanisch» – sagt britische Person und erntet einen Shitstorm

Oli London sorgte im Internet für einen Shitstorm, nachdem London sich als non-binär und «koreanisch» outete. Der K-Pop-Fan unternahm damit den nächsten Schritt, noch mehr wie das Idol Park Jimin auszusehen und zu sein.

Die Social Media Persönlichkeit Oli London löste im Netz einen Shitstorm aus, nachdem London sich letzte Woche als non-binäre Person geoutet hat, die sich als koreanisch identifiziert. Oli London, in Grossbritannien geboren und aufgewachsen, möchte fortan mit den Pronomen they/them/Korean/Jimin angesprochen werden.

Wieso Jimin? Bei Park Jimin handelt es sich um einen Sänger der K-Pop-Gruppe «BTS» und das grösste Idol Londons.

Schon vor einigen Jahren hatte London damit begonnen, sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel