DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson/leb

User Unser

«Wir können uns hier glücklich schätzen» – Was in dieser schwierigen Zeit glücklich macht

Denken wir einmal positiv! Es gibt doch sicher viele Dinge, wofür wir im Moment dankbar sind, oder?



Das turbulente Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Doch momentan sind die Tage grau, und dazu müssen wir unsere sozialen Kontakte reduzieren und viel zu Hause bleiben.

Wir haben Menschen auf der Strasse gefragt, was sie in dieser grauen Zeit mit der Pandemie glücklich stimmt.

Video: watson/leb

Und nun sage uns du: Weshalb bist du in dieser Zeit glücklich? Schreib es in die Kommentare!

(leb)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Weil Glück nie schadet, 25 besonders weise Glückskeks-Zitate

1 / 27
Weil Glück nie schadet, 25 besonders weise Glückskeks-Zitate
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Corona-Weihnachten mit Maddy & Dave

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Corona-Mutationen: Das Wichtigste in sieben Punkten erklärt

B.1.1.7, B.1.351, P.1, B.1.617 – immer wieder sorgen Corona-Mutationen für Schlagzeilen. Damit du ein für alle Mal weisst, wie es überhaupt dazu kommt und was die Folgen der verschiedenen Varianten sind, erklären wir dir die Mutationen in sieben Punkten.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

«Mutationen entstehen durch Zufall, weil das Virus bei der Kopie von Erbmaterial immer wieder kleine Fehler macht», erklärt Silke Stertz, Professorin am Institut für Medizinische Virologie an der Uni Zürich. «In den meisten Fällen ist das schlecht für das Virus, aber einige wenige Mutationen haben dann einen Vorteil gegenüber der bisherigen Variante.» Es ist also nicht so, dass das Virus «intelligent» wäre und beispielsweise bei einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel