DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eine Gruppe Wanderer wartet auf das Postauto bei der Haltestelle Sagendorf in Emmetten im Kanton Nidwalden am zweiten Tag der Schutzmaskenpflicht im oeffnetlichen Verkehr waehrend der Corona-Pandemie am Dienstag, 7. Juli 2020. (KEYSTONE/Urs Flueeler).

Das Corona-Jahr in einem Bild. Das suchen wir aber nicht. Bild: keystone

Das Jahr 2020 in einem einzigen Wort – jetzt bist du dran!



Das Jahr 2020 wird in die Geschichte eingehen. Seit dem Zweiten Weltkrieg haben wir als Gesellschaft keine grössere Krise mehr durchlebt wie in diesem Seuchenjahr.

Der australische «Guardian» hat deshalb seine User aufgerufen, 2020 in einem Wort zu beschreiben. Weil es wohl kein besseres Jahr gegeben hat, diese Frage zu stellen, und weil es hoffentlich auch kein besseres mehr geben wird, packen wir die Gelegenheit beim Schopf.

Wir wollen wissen: Welches Wort würdest du wählen, wenn du 2020 in einem einzigen Wort beschreiben müsstest? Und wie wird 2021?

Vielleicht war das Jahr für dich persönlich ja gar nicht so schlecht? Vielleicht war das Jahr sogar ein ausgesprochen erfreuliches, erfolgreiches?

2020 in einem Wort

Sobald wir genügend Rückmeldungen haben, werden wir die Resultate auf watson präsentieren.

(meg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So hätte 2020 ohne Covid-19 ausgesehen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

SBB verpassen Mitarbeitern einen Maulkorb zur Pannen-Karte: «Bitte äussern Sie sich nicht negativ zum SwissPass» 

In einem Schreiben verbieten die SBB ihren Kondukteuren, sich gegenüber Fahrgästen negativ über den SwissPass zu äussern. Die Anweisung erfolgt als Reaktion auf die jüngste Panne beim SwissPass.

Herr M. ist mit den SBB in Richtung Skigebiet Lenzerheide unterwegs. Das Billett für die Bergbahnen hat Herr M. vorgängig im Internet auf seine SwissPass-Karte geladen. Auch sein GA ist im SwissPass integriert. Geht es nach den SBB, soll der neue SwissPass ein Passepartout sein: Carsharing, Wintersport, Velomiete, GA, Halbtax – alles vereint auf einem Plastikbillett im Kreditkartenformat.

Bei der Billettkontrolle im Zug aber macht das Lesegerät des Kondukteurs Sperenzchen. «Ungültig», steht …

Artikel lesen
Link zum Artikel