DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa09101245 A night view of Malaysia's landmark Petronas Twin Towers as lights are switched off for an hour to mark the Earth Hour 2021 in Kuala Lumpur, Malaysia, 27 March 2021. Earth Hour is an annual event in which lights are switched off in major cities around the world to draw attention to energy consumption and its environmental effects. Earth Hour is an annual event organized by the WWF - World Wide Fund for Nature  EPA/FAZRY ISMAIL

Kuala Lumpur (mit den Petronas Twin Towers) hat die «Earth Hour» bereits hinter sich. Bild: keystone

Darum solltest du heute um 20.30 Uhr die Lichter ausschalten (TV und Compi auch! 😳)



Was ist los?

Um 20.30 Uhr begann die Earth Hour.

Zahleiche Menschen, Städte und Unternehmen weltweit haben am Samstagabend für eine Stunde das Licht gelöscht, darunter der Petersdom im Vatikan, der Kreml in Moskau und der Torre del Oro in Sevilla. Auch in der Schweiz folgten einzelne Orte dem Aufruf des WWF, zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr Haltung zu zeigen.

Licht aus! Spektakuläre Bilder zur Earth Hour

1 / 12
Licht aus! Spektakuläre Bilder zur Earth Hour
quelle: epa/epa / maxim shipenkov
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Bevölkerung wurde ebenfalls aufgerufen, die Lichter zu löschen, inklusive Fernseher, und vorübergehend offline zu gehen, wie diese indische Politikerin aufrief.

Was soll das?

«Gemeinsam setzen wir so ein globales Zeichen für den Klimaschutz und einen lebendigen Planeten», heisst es auf der Webseite der Umweltschutzorganisation WWF, dessen australischer Zweig 2007 zusammen mit der Stadt Sydney die Earth Hour ins Leben rief.

Die nächsten Jahre würden für die Bekämpfung der Klimakrise entscheidend sein. «Wenn wir die Klimaerwärmung nicht aufhalten können, wird das katastrophale Konsequenzen für Mensch und Natur haben», so der WWF (World Wide Fund For Nature).

Die «Earth Hour» breitete sich nach 2007 weltweit aus. Grosse Monumente wie das Empire State Building in New York, der Eiffelturm in Paris, das Brandenburger Tor in Berlin, die Akropolis in Athen und die Pyramiden in Gizeh bei Kairo wurden schon für eine Stunde in Dunkelheit getaucht. In der Schweiz waren es der Jet d'Eau in Genf, die Kathedralen von Lausanne und Freiburg, das Schloss in Bellinzona oder die Kapellbrücke in Luzern.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Faktencheck: Die 9 beliebtesten Aussagen der Klimaskeptiker

1 / 12
Faktencheck: Die 9 beliebtesten Aussagen der Klimaskeptiker
quelle: epa / christos bletsos
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Mensch zerstört die Tierwelt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Food Waste so schlimm wie Fliegen und ÖV soll Taxis anbieten – die Sonntagspresse

Ein Drittel aller in der Schweiz gekauften ­Lebensmittel landet nicht auf dem Teller – sondern im Abfall. Obwohl gemäss Uno weltweit 821 Millionen Menschen Hunger leiden, also jeder neunte nicht genug zu essen hat. Weggeworfene, eigentlich essbare Nahrungsmittel, international mit dem Begriff «Food Waste» bezeichnet, sind aber nicht nur moralisch anstössig. Sie tragen auch erheblich zum CO2-Ausstoss bei – und mithin zum Klimawandel, wie eine neue Studie der ETH im Auftrag des …

Artikel lesen
Link zum Artikel