DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this July 20, 2002 file photo, British Rock and Blues legend Joe Cocker performs on stage of the Stravinski hall during the Montreux Jazz Festival, in Montreux, Switzerland. Cocker, best known for the songs,

Joe Cocker am Jazz-Festival im Montreux. Bild: AP/Keystone

Benissimo, Montreux, Live at Sunset, Locarno

Joe Cockers Konzerte in der Schweiz



Der Rockmusiker Joe Cocker beglückte während seiner Karriere auch mehrmals seine Schweizer Fans mit Live-Auftritten. Sein letztes Schweizer Konzert gab der Woodstock-Veterane im August 2013 als Höhepunkt des Summerdays-Festival in Arbon am Ufer des Bodensees.

cocker in arbon

Sein letztes Schweizer Konzert gab Joe Cocker im August 2013 als Höhepunkt des Summerdays-Festival in Arbon. (Leserbild: Marion Keller)  

Im April 2013 war der Musiker mit der tiefen Stimme («Unchain My Heart», «You Can Leave Your Hat On») an der 47. Ausgabe des Montreux Jazz Festival aufgetreten, der ersten Ausgabe unter dem neuen Festivaldirektor Mathieu Jaton. Er war dort neben anderen Headlinern wie Prince, Sting oder Leonard Cohen zu sehen und zu hören.

Zu Gast im letzten Benissimo

2012 war der britische Starsänger Gast in der letzten Ausgabe der von Beni Thurnheer moderierten TV-Sendung «Benissimo», wo er zusammen mit Amy MacDonald und Robbie Williams auftrat.

Nur ein Jahr zuvor hatte Cocker in Zürich grosses Wetterpech: An seinem ausverkauften Konzert am Live at Sunset musste er sämtliche alten Hits und neuen Songs bei Dauerregen spielen.

Im Sommer 2011 war Cocker am Moon and Stars in Locarno aufgetreten.

Geboren am 20. Mai 1944, wurde der Musiker vor allem mit einem Cover des Beatles-Songs «With A Little Help From My Friends» bekannt. Sein Auftritt am Woodstock-Festival 1969 machte ihn weltberühmt. (jas/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

AirPods Max: Apple schlägt wieder zu und verkauft nun 600 Franken teure Kopfhörer

Apple baut sein boomendes Kopfhörer-Business aus. Der iPhone-Konzern will dabei an den Erfolg seiner Airpods-Ohrstöpsel anknüpfen.

Die neuen grossen Over-Ear-Kopfhörer tragen den Namen AirPods Max, wie Apple am Dienstag bekanntgab. Sie werden mit Modellen von Hifi-Spezialisten wie Bose, Bang & Olufsen, B&W oder Shure konkurrieren. Apple gibt sich dabei selbstbewusst beim Preis: Die Kopfhörer sind mit 600 Franken deutlich teurer als die meisten Geräte der Wettbewerber.

Die wichtigste …

Artikel lesen
Link zum Artikel