DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Sound von «Pulp Fiction»: Surf-Musik-Legende Dick Dale ist tot



Der US-amerikanische Gitarrist Dick Dale, ein Pionier der Surf-Musik, ist tot. Der Musiker sei am Samstagabend gestorben, teilte Dales Bassist Sam Bolle am Sonntag dem britischen «Guardian» mit. Der «King of the Surf Guitar» wurde 81 Jahre alt.

FILE - In this May 27, 2007, file photo, Dick Dale, known as

Dick Dale in einer Aufnahme von 2007. Bild: AP/AP

In den frühen 1960er Jahren war er durch Instrumental-Hits wie «Let’s Go Trippin» und «Misirlou» bekannt geworden. Hollywood-Regisseur Quentin Tarantino setzte den Titel «Misirlou» zum Auftakt seines Kult-Streifens «Pulp Fiction» (1994) ein und machte ihn damit 30 Jahre nach der Original-Aufnahme wieder populär.

«Misirlou» einst:

abspielen

Video: YouTube/FairDealDan

Dale stand bis zuletzt in den USA auf der Bühne. Laut seiner Webseite hatte er in diesem Jahr Konzerte in Kalifornien, Arizona und Colorado geplant.

«Misirlou» 1995:

abspielen

Video: YouTube/neveratime

Der in Boston unter dem Namen Richard Anthony Monsour geborene Künstler spielte schon als Kind Gitarre. Als Teenager zog er in den 1950er Jahren mit seiner Familie nach Kalifornien und entdeckte dort seine Leidenschaft fürs Wellenreiten. Mit seiner Band The Del-Tones läutete er die Surf-Rock-Szene ein.

Dale arbeitete eng mit dem legendären Musikinstrumentenbauer Leo Fender zusammen und experimentierte mit speziellen Fender-E-Gitarren und Verstärkern, die seine laute, schnelle Spieltechnik prägten. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Steff la Cheffe: "Ja, ich bin eine Feministin. Punkt."

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Gibt es Impfprivilegien? Wann geht das kulturelle Leben weiter? 4 Protagonisten erzählen

Wie geht es mit der Kultur weiter? Wann? Und mit vielen Besuchern? Wie veränderte Covid-19 das Kulturleben? Wir haben vier Protagonisten aus der Kunst, der klassischen Musik, des Theaters und des Kinos sieben Fragen gestellt.

Diese vier Personen aus der Kultur nehmen zu den Fragen Stellung:

Nina Zimmer, Direktorin des Kunstmuseums Bern: Wir haben mit dem normalen Programm am 2. März wiedereröffnet.

Numa Bischof, Intendant des Sinfonieorchesters Luzern: Irgendwann zwischen der einheimischen Kirschenernte und vor dem Verfärben des Laubes. Alles, was davor möglich ist, wäre ein Geschenk.

Benedikt von Peter, Intendant des Theaters Basel: Wir planen eine Wieder­öffnung am 5. April. Die Saalbelegung hängt davon ab, welches …

Artikel lesen
Link zum Artikel