DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zeitlose Klassiker

Das sind für mich seine 10 grössten Hits – Danke, Udo Jürgens!

1950 gewann Udo Jürgens einen Komponisten-Wettbewerb des ORF – mehr als 60 Jahre sind seither vergangen. In all den Jahren hat Udo Jürgens, der heute überraschend gestorben ist, Songs geschrieben, die über die Generationen hinweg begeistern und zeitlose Klassiker sind. Eine persönliche Hitparade.



1. Griechischer Wein (1974)

abspielen

Video: Youtube/phungvantuan1973

2. Ich war noch niemals in New York (2001)

abspielen

Video: Youtube/JohStraussOrchester

3. Vielen Dank für die Blumen (1976)

abspielen

Soundtrack zur Serie «Tom und Jerry». Video: Youtube/LucaSidar

4. Mit 66 Jahren (1977)

abspielen

Video: Youtube/fritz5116

5. Ein ehrenwertes Haus (1975)

abspielen

Video: Youtube/fritz5182

6. Immer wieder geht die Sonne auf (1967)

abspielen

Video: Youtube/dertwistbeginnt

7. Aber bitte mit Sahne (1976)

abspielen

Video: YOutube/fritz51250

8. Siebzehn Jahr, blondes Haar (1965)

abspielen

Video: Youtube/fritz51254

9. Tausend Jahre sind ein Tag (1978)

abspielen

Soundtrack zur Serie «Es war einmal der Mensch». Video: Youtube/Henry Kane

10. Es lebe das Laster (2002)

abspielen

Video: Youtube/Schlagermusikgirl35

Welches ist Ihr Lieblingslied von Udo Jürgens?

Schreiben Sie ihn ins Kommentarfeld unten und falls er hier nicht schon vorhanden ist, fügen Sie für die anderen User auch gleich einen Youtube-Link dazu.

Udo Jürgens

1 / 11
Udo Jürgens
quelle: apa / barbara gindl
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum dieser Bio-Bauer keine Angst vor der Trinkwasser-Initiative hat

Es brodelt in der Bio-Branche. Die Trinkwasser-Initiative spaltet die Gemüter. Der Berner Bio-Bauer ist enttäuscht über die Nein-Parole von Bio Suisse. Bei einem Rundgang über seinen Hof erzählt er von seiner Vision – und erklärt, warum er kein Nutella isst.

Durch die malerische Landschaft des Berner Seelands, vorbei an den typisch rund geschwungenen Dächern der Berner Bauernhäuser, durch die Gemeinde Grossaffoltern führt ein einsamer Weg auf den Hof von Markus Bucher. Er trägt den lieblichen Namen «Farnigasse». Und die Farnigasse gibt Buchers Reich seinen Namen. Das «Farngut» des Bio-Bauern ist umgeben von blühenden Apfelbäumen und frisch bepflanzten Knoblauch-Feldern. Es ist ruhig auf dem Hof. In der Ferne sind einige Feldarbeitende zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel