DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Grosse Anime-Filmkunst

Nie mehr Filme wie «Princess Mononoke» und «Totoro»? 
Drei witzige und berührende Tribute-Clips ans Studio Ghibli

Vor ein paar Wochen machte das Gerücht die Runde, dass das Studio Ghibli – «Japans Walt Disney» – vor dem Ende stehe. Das hat Fans und Kollegen dazu veranlasst, Tributes zu produzieren. Wir haben für Sie die drei poetischsten und witzigsten rausgesucht.
20.09.2014, 21:06

Angekündigt hat sich die Veränderung beim Studio Ghibli bereits letztes Jahr. Im September 2013 verkündete der kreative Kopf und Studio-Mitbegründer, Hayao Miyazaki, seinen Rücktritt aus dem Tagesgeschäft. Mit dem diesjährigen Ehren-Oscar wird er sein Lebenswerk krönen können.

Vor ein paar Wochen sagte der verbleibende Mitbegründer Toshio Suzuki in einem Fernseh-Interview, dass das Studio nun einen Schnitt machen und nach einer Denkpause die Produktionspolitik neu konzipieren möchte. Fälschlicherweise wurde diese Ankündigung als Ende interpretiert. In der Folge sind ein paar wunderbare Tributes entstanden.

Diese Tributes sind demnach nicht dem Ende des Studio Ghibli gewidmet, sondern vielmehr eine Huldigung des gesamten Schaffens von Ghibli und Miyazaki.

Wer die Produktionen des Studio Ghibli noch nicht kennt, wird durch die Tributes vielleicht dazu verführt, sich Princess Mononoke, Totoro oder den jüngsten Streifen, The Wind Rises, reinzuziehen. Alle anderen können in Erinnerungen an ganz grosse Anime-Kunst schwelgen.

Anime | THE SIMPSONS

GOODBYE, GHIBLI

Tribute to Hayao Miyazaki and Studio Ghibli

quelle: Vimeo/zeta69

Anfang September eröffnete in Seoul (Südkorea) ein Studio Ghibli Museum.

Mehr zum Thema

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Der Herr der Ringe» wird 20 Jahre alt. Was wurde aus den Helden aus Mittelerde?

Vorneweg: Ja, wir sind alt ... Kaum zu glauben, dass es bereits 20 Jahre her ist, dass der erste Teil von «Der Herr der Ringe» im Kino Premiere feierte. Zumindest mir kommt es so vor, als ob es gerade erst gestern war, als ich im Kino sass und den ersten Teil sah. Danach konnte ich es kaum erwarten, zu erfahren, wie es weitergeht. (Ich war nicht so die Leseratte 🤷‍♂️.)

Doch nun kenne ich den Ausgang der Geschichte und meine Neugier diesbezüglich wurde gestillt. Durch das 20-jährige Jubiläum …

Artikel lesen
Link zum Artikel