DE | FR
Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

QUiz

Auch du behauptest also Zürcher zu sein? Nun denn: Beweis' es, fremder Fötzel!



Quiz
1.1897/98 ging der Titel der ersten Schweizer Meisterschaft an einen Zürcher Club – und zwar den ältesten der Stadt. Welcher ist das?
Swisshistory FussballFrierende Zuschauer an einem Fussballspiel im Hardturmstadion in Zuerich im Jahr 1962. (KEYSTONE/Str)
KEYSTONE
GC
FCZ
FC Blue Stars
Young Fellows Zürich (später Juventus)
2.Er wurde als «Sprayer von Zürich» weltbekannt. Wer hat das gemalt?
Am Universitaetsgebaeude des Deutschen Seminars an der Schoenberggasse in Zuerich befindet sich ebenerdig an der Nordfassade das Graffiti
UNIVERSITAET ZUERICH
David Weiss
Sigi von Koeding
Harald Naegeli
Puber
3.Zürich hat unzählige Hymnen (zum Beispiel Loituma – «Ieva's Polka» im Video). Welcher der nachfolgenden Sätze stammt NICHT aus einem Züri-Lied?
abspielen
«... mitem Rännvelo is Atelier fahre? Isch alles Hippiekacke, Hippiekacke, Hippiekacke, …»
«... Züüüüüüüri – Langstrass, Bitsches, Hustlers und Coci. Da chasch si, was d'wotsch si ...»
«... Afang und Änd, Wurzle, Heimat, alles was mer händ.....»
«... Ich bruuche nöd vil meh als es Velo... Dini Ziit und dini Luscht....»
4.«Züri brännt!»: Im Mai 1980 genehmigte der Zürcher Stadtrat 60 Millionen Franken für die Renovation des Opernhauses. Gleichzeitig lehnte er die Forderungen nach einem autonomen Jugendzentrum ab. Nach wochenlangen Krawallen, die als «Opernhauskrawalle» in die Geschichte eingingen, gab der Stadtrat nach und übergab der Jugendbewegung ein Gebäude. Wo befand sich dieses AJZ?
Demonstration der
KEYSTONE
Im «Drahtschmiedli» an der Limmat (das heutige Dynamo).
Im Globus-Provisorium am Bahnhofquai (die heutige Coop-Filiale).
In einem Fabrikgebäude an der Limmatstrasse (wo sich heute ein Carparkplatz befindet).
Auf dem Wohlgroth-Areal an der Josefstrasse.
5.Welche Badi hat der Zürcher Architekt und Schriftsteller Max Frisch entworfen?
Der Schweizer Schriftsteller Max Frisch haelt eine Ansprache, undatierte Aufnahme. (KEYSTONE/Str)
KEYSTONE
Badi Unterer Letten
Freibad Letzigraben
Männerbad Schanzengraben
Badi Allenmoos
6.Zu welcher Gemeinde gehört der Gipfel des Uetlibergs?
ZUM BUNDESGERICHTSURTEIL, DAS DEN RUECKBAU DER BAUTEN AUF DEM ZUERCHER UETLIBERG VERLANGT, STELLEN WIR IHNEN AM FREITAG, 20. JUNI 2014, FOLGENDES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG - Der Uetliberg, aufgenommen am Samstag, 25. April 2009. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)
KEYSTONE
Zürich
Uitikon
Stallikon
Adliswil
7.Der Sechseläutenplatz ist der grösste Platz in der Stadt. Seit 1902 wird hier der Böög verbrannt, der Zirkus Knie ist seit Jahrzehnten regelmässiger Gast. Wofür diente die Wiese im Zweiten Weltkrieg?
Bild zur Frage
Während des Zweiten Weltkriegs nahm die Schweiz knapp 300'000 Schutzsuchende auf – darunter rund ein Drittel internierte Soldaten. Um diese vorübergehend zu beherbergen, wurden am 1942 Zeltlager auf der Sechseläutenwiese eingerichtet.
1939 zog General Guisan die Armee-Hauptkräfte auf der Sechseläutenwiese zusammen, um sie anschliessend in die Limmatstellung zu befehlen.
Im Jahr 1939 wurde mit einem Umzug die Eröffnung der Landesausstellung im Zeichen der Geistigen Landesverteidigung gefeiert. Ausstellungsdirektor Armin Meili hielt auf der Sechseläutenwiese die Eröffnungsrede.
1940 startete der Plan Wahlen – ein Programm zur Förderung des Lebensmittelanbaus. Die Anbauschlacht machte auch vor Zürichs Innenstadt keinen Halt: Auf der Sechseläutenwiese wurden Kartoffeln und Raps angebaut.
8.Wie heissen die beiden Stadtpatrone und welches Gebäude ist ihnen gewidmet?
Bild zur Frage
Fritz und Regina, das Grossmünster
Fritz und Regina, das Helmhaus
Felix und Regula, das Fraumünster
Felix und Regula, das Rathaus
9.Welches Denkmal zeigt Alfred Escher? (Im Bild: Eschers Geburtshaus am Hirschengraben)
Bild zur Frage
Otto Charles Baenninger (1897-1973), links, zeigt sein Denkmal zu Ehren des Schriftstellers Gottfried Keller am Mythenquai in Zuerich, aufgenommen im Jahr 1967. (KEYSTONE/Boxhammer)
KEYSTONE
Plastik von Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827) mit einem Knaben, ein Werk des Bildhauers Hugo Siegwart. Aufgenommen in der Pestalozzi-Anlage in Zuerich im Januar 1996. (KEYSTONE/Str)
KEYSTONE
Das Grossmuenster und das Hans Waldmann Denkmal in Zuerich, aufgenommen am Donnerstag, 31. Januar 2013. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)
KEYSTONE
Alfred Escher-Denkmal in Zuerich, aufgenommen im Jahre 1982.  Zwingli, Waldmann, Pestalozzi und Escher: Vier in Bronze gegossene Zuercher Denkmaeler besuchen in den naechsten Monaten das Industriegebiet Zuerich-West. Ihre leeren Sockel sollen einen Sommer lang zu Diskussionen  ueber Kunst im oeffentlichen Raum anregen. Statt Denkmal - denk mal ! (KEYSTONE/Str)   ===  ===
KEYSTONE
10.Das Cobra-Tram wurde eigens für die Zürcher Strassen entworfen. Wie schnell kann es fahren?
Ein Nostalgietram faehrt am Mittwoch, 5. September 2007, auf der Zuercher Bahnhofsstrasse an einem Cobra Tram vorbei. Die Verkehrsbetriebe Zuerich VBZ feiern heute ihr 125-jaehriges Jubilaeum. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)
KEYSTONE
60 km/h
70 km/h
80 km/h
90 km/h
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Stoppt den Lockdown»: Wer hinter der Petition steckt und welche Chancen sie hat

Innert kürzester Zeit unterschrieben 100'000 Personen die Petition eines Zürchers Jungliberalen. Er fordert das Ende des Lockdowns.

Eine Petition geistert durch das Internet. Das allein wäre nicht weiter der Rede wert, Petitionen gibt es viele, schliesslich kann jede Person in der Schweiz unabhängig von Alter und Herkunft eine solche starten und bei einer Behörde einreichen. Doch diese hier gibt besonders zu Reden: Innert kürzester Zeit ist es den Initiatoren gelungen, 100'000 Unterschriften zu sammeln.

Der Name «Stoppt den Lockdown» ist Programm. Auf der Homepage schreiben die Initiatoren, dass sich viele Menschen in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel