DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Good News Baby

Eine unglaubliche Geschichte: Entführte Südafrikanerin findet nach 17 Jahren ihre Eltern



Ein Mädchen in Südafrika, das seiner schlafenden Mutter drei Tage nach der Geburt im Spital gestohlen worden war, hat nach 17 Jahren durch Zufall seine Eltern gefunden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war Mitschülern in Kapstadt zu Beginn des neuen Schuljahrs im Januar eine verblüffende Ähnlichkeit zwischen der 17-Jährigen und einer jüngeren neuen Schülerin aufgefallen. DNA-Tests ergaben, dass beide Mädchen Schwestern sind.

Das Mädchen Zephany Nurse war als Baby ihrer schlafenden Mutter im April 1997 aus dem Spitalzimmer gestohlen worden, wie die Zeitung «Cape Argus» berichtete. Seither feierten die Eltern jedes Jahr Zephanys Geburtstag und gaben die Hoffnung nie auf, ihr erstgeborenes Kind wiederzufinden. Sie bekamen drei weitere Kinder.

Zephany wuchs unter anderem Namen in einer anderen Familie auf. Nach Polizeiangaben wurde eine 50-Jährige wegen des Verdachts der Kindesentführung und Betrugs festgenommen. Zephany wurde zunächst in die Hände des Jugendamts übergeben. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Südafrikas Präsident Zuma

Privater Swimmingpool und ein Amphitheater für 16,2 Millionen Franken - Steuergelder, versteht sich

Mehr als 200 Millionen Rand (16,2 Millionen Franken) an öffentlichen Mitteln habe der südafrikanische Präsident Jacob Zuma für den Ausbau seines Besitzes in Nkandla in der Provinz KwaZulu-Natal ausgegeben. Zu diesem Schluss kommt eine staatliche Untersuchung. Zum habe unrechtmässig Steuergelder zum Ausbau seines Privatanwesens verwendet. 

Die nationale Ombudsfrau Südafrikas, Thuli Madonsela, beschuldigte am Mittwoch in Pretoria das Staatsoberhaupt des «unethischen Verhaltens».  Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel