Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ferien mit dem Minivan in Europa

Bild: shutterstock

Diese Karte zeigt, wo die Grenzen für Schweizer wieder ganz offen sind – und wo nicht

Am 15. Juni öffnet die Schweiz ihre Grenzen für Menschen aus der EU und aus dem Schengenraum. Aber wohin dürfen Schweizer reisen Mitte Juni? Ein Überblick.



Da die meisten Staaten in Europa das Coronavirus einigermassen gut unter Kontrolle haben, gab es heute viele Grenzöffnungen. Bisher liessen die meisten Länder nur Personen mit dem entsprechenden Pass einreisen – oder wenn sie aus beruflichen oder familiären Gründen einreisen wollten.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Das erste Land, das seine Grenzen zu touristischen Zwecken geöffnet hat, war Italien am 3. Juni 2020. Knapp zwei Wochen später folgen jetzt viele weitere Grenzen. So dürfen in der Schweiz wohnhafte Personen, die auch den Schweizer Pass besitzen, ab sofort wieder in sämtliche Nachbarländer ohne dringende Gründe einreisen.

Die folgende Karte zeigt in Grün die Länder, in denen eine Einreise möglich ist – teilweise mit obligatorischer Quarantäne (hellgrün) oder bei einem negativen Testresultat (Zypern und Weissrussland). Durch Antippen eines Landes erscheinen allfällige zusätzliche Einreisebestimmungen oder andere Details.

Legende Reisekarte

Bild: watson

Datenquelle

Wir haben die Daten auf den Behörden-Webseiten der entsprechenden Länder und auf travelnews.ch recherchiert. Sie stammen vom 15. Juni 2020.

Hast du aktuellere Informationen zu einem Land? Dann melde dich gerne unter lea.senn@watson.ch.

Hier eine Auflistung der Länder in alphabetischer Reihenfolge, gruppiert nach Art der Einreisebestimmung:

Einreise möglich

Albanien
Belgien
Bulgarien
Deutschland
Estland
Frankreich
Griechenland
Island (nach positivem Testresultat bei Ankunft Quarantänepflicht)
Italien
Kosovo
Kroatien
Lettland
Liechtenstein
Litauen
Luxemburg
Montenegro
Niederlande
Österreich
Polen
Portugal
Schweden
Serbien
Slowakei
Slowenien
Tschechische Republik
Türkei
Ukraine

Einreise möglich mit negativem Testresultat

Weissrussland
Zypern

Einreise möglich, Quarantänepflicht bei Ankunft

Irland
Rumänien
Ungarn
Vereinigtes Königreich​

Einreise nicht möglich, Öffnungsdatum bekannt

Finnland (Öffnung am 14. Juli)
Georgien (Öffnung am 1. Juli)
Malta (Öffnung am 1. Juli)
Norwegen (Öffnung spätestens am 20. August)
Spanien (Öffnung am 21. Juni)​

Einreise nicht möglich, Öffnungsdatum noch unbekannt

Aserbaidschan
Bosnien und Herzegowina
Dänemark
Russland

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das sind die eindrücklichsten Drohnenbilder

Unterhaltung trotz Corona-Lockdown – so ist Reiten, Reisen und Skifahren wieder möglich

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

79
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
79Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Shaun 15.06.2020 22:47
    Highlight Highlight Und ich verstehe es immer noch nicht, dass die Briten jetzt überall hinreisen dürfen, obwohl die Pandemie bei Ihnen noch voll im Gange ist!? Wir ... bei Einreise nach Grossbritannien 14 Tage in Quarantäne ... aber die dürfen sich in Europa (Schweiz) ohne Kontrolle frei bewegen?! Echt jetzt!?
    • MartinZH 16.06.2020 00:49
      Highlight Highlight Keine Ahnung, woher Du Deine Informationen beziehst.

      Dass die Schweiz keine explizite Einreisebeschränkung für Briten erlassen hat, ist ein Problem der Schweiz und nicht von GB..! 😉

      Der Bundesrat hat klar kommuniziert, dass "grenz-sanitarische Massnahmen" für Einreisende von bestimmten Ländern durchgeführt werden. Bei Einreisenden mit Direkt-Flügen aus Schweden wird das systematisch gemacht. Ob auch bei GB-Fliegern, weiss ich nicht.

      Schlussendlich ist das nicht ein Problem der Briten, sondern von den Ländern, die sie einreisen lassen. Die USA und die Ukraine lassen keine Briten einreisen.
    • Team Insomnia 16.06.2020 03:19
      Highlight Highlight Der Franken muss rollen. Hast du vergessen.
    • MartinZH 16.06.2020 19:58
      Highlight Highlight @Team Insomnia: Ich habe kein Problem damit, dass "gesunde" Briten (Russen, Deutsche, Spanier, Schweden, etc.) in die Schweiz einreisen dürfen, ob geschäftlich oder als Touristen. Dass dabei der Franken rollt, ist wünschenswert. Die ausländischen Besucher generieren Arbeit, Umsatz, Gewinn und Wohlstand für die Schweizer Volkswirtschaft, bzw. für die Bevölkerung. Du, ich und alle anderen profitieren davon. 😉

      Schlussendlich lebe ich gerne in einem offenen, prosperierenden Land. Die zeitweilige Abschottung war sicher vernünftig, aber irgendwann muss es weitergehen – u.a. mit Schutzkonzepten. 👍
  • derlange 15.06.2020 22:44
    Highlight Highlight Es scheint, als ob die Schweiz für viele unerträglich ist.
    Haltet ihr es kein komplettes Jahr aus hier?
    Oder ist es der Wohlstand und das Prestige was euch ins Ausland zieht?
    War die Klimadisskusion reine heuchlerei?
    Warum folgen jetzt nicht Taten!
    Tun ist wie wollen, einfach krasser!
    Also verzichtet auf Auslandsreisen und unterstützt das lokale Gewerbe und die Schweizer Landwirtschaft!
    • Kurtli 16.06.2020 06:51
      Highlight Highlight nö, Schweiz ist super, aber ich würde gerne meine Freundin wieder einmal sehen. Leider ist Russland noch zu. :-(
    • Chris Bartschat 16.06.2020 07:53
      Highlight Highlight Und wer soll das finanzieren? Ein verlängertes Wochenende z.B. im Tessin in z.B. einem 5-Sterne-Hotel kosten > CHF 2000.- zzgl. Verpflegung und Anreise kommt man da schnell auf > CHF 3000.- für 4(!) Tage. Für eine ähnliche Investition kommt man für > 10 Tage im Ausland bei etwa gleichem Standard zurecht.
      Soll nicht heissen, dass man das Klima ausser Acht lassen soll, da stimme ich Ihnen absolut zu.
    • derlange 16.06.2020 09:07
      Highlight Highlight Ui, Klimaschutz ist egal sobald es an das eigene Portemonnaie geht?
      Kannst ja auch zuhause bleiben und nicht in's Tessin fahren wenn dir 3'000.- zuviel ist.
      Wer finanziert sonst den Klimaschutz? Ach ja, eine kleine Abgabe hier, da eine Steuer usw.
      Was passiert mit dem Geld? fliesst in irgendwelche Nationalparks in Afrika.
      Besser das Geld hier ausgeben und das lokale Gewerbe und die Schweizer Landwirtschaft unterstützen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Polo Mite 15.06.2020 21:50
    Highlight Highlight Obwohl es erst ein paar Wochen her, habe ich schon beinahe romantische Erinnerungen an die Lockdown-Zeit. Ein Europa, ja eine Welt der geschlossenen Grenzen hat ein Gefühl von Sicherheit, Geborgenheit und Wohlbehagen ausgelöst. Schade, dass das nur von kurzer Dauer war.

    (nicht falsch verstehen, bin auch froh, dass der Virus gebannt ist)
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 15.06.2020 21:03
    Highlight Highlight Finnland weiss, wieso man die Grenzen besser zu lässt... 👍🏻
  • NumeIch 15.06.2020 20:34
    Highlight Highlight Hey Lea. Die Welt hört hinter dem Uralgebirge nicht auf. Liste bitte ergänzen, insbesondere um Asien. Vielen Dank.
  • nick11 15.06.2020 20:25
    Highlight Highlight Wasist mit den Färörinseln?
    • MartinZH 15.06.2020 20:52
      Highlight Highlight Färöer-Inseln: Die Färöer werden ab dem 15. Juni wieder Besucher aus Dänemark und Island sowie Reisende aus Deutschland und Norwegen, welche via Dänemark einreisen, empfangen. Seit einem Monat gab es keinen neuen Corona-Fall auf den Inseln. Wann Schweizer einreisen dürfen, ist noch nicht bekannt. Die Färöer wollen aber den Tourismus hochfahren, für welchen man sich - nicht zuletzt wegen der vor Ort gedrehten Szenen des neusten Bond-Films - für dieses Jahr viel versprochen hatte.

      Quelle: https://www.travelnews.ch/destinationen/15938-wohin-koennen-schweizer-ueberhaupt-reisen.html

      🙄👍😉
    • nick11 15.06.2020 21:30
      Highlight Highlight Danke dir. Müsste da aber geschäftlich hin, da gelten wohl evtl. andere Regeln, versuch mich mal irgendwie zu informieren
  • Stefano82 15.06.2020 18:50
    Highlight Highlight Adria wir kommen. :-)
    • Team Insomnia 16.06.2020 03:22
      Highlight Highlight Im Adriatischen Meer liegen noch ungefähr 44‘000t Sprengstoff vom 2.Weltkrieg herum. Guet Schwumm und viel Spass 😂!
    • MartinZH 16.06.2020 19:43
      Highlight Highlight @Team Insomnia: Warum immer das Haar in der Suppe suchen und den anderen die Ferien an der Adria madig machen? 😂

      Relativ betrachtet, ist die Adria gar nicht so gross damit belastet. 😉

      Hast Du gewusst, dass auf dem Grund von Schweizer Seen rund 8210 Tonnen Armee-Munition liegen?

      Im Thunersee wurden etwa 4600 Tonnen Munition versenkt, im Brienzersee 280 Tonnen, im Urnersee 2800 Tonnen, im Gersauer Becken 530 Tonnen.

      Interessant ist: In den Wasser- und Sedimentproben wurden trotz verfeinerter Nachweismethode weder Rückstände von TNT noch von anderen Sprengstoffen gefunden.

      Guet Schmumm! 👍
  • RhabarBär 15.06.2020 18:38
    Highlight Highlight Gut, ich habe dieses Jahr nicht vor, nach Zypern zu reisen, aber wieso soll eine Einreise nur bei einem negativem Testresultat möglich sein? Ich meine, wenn ich zB. vor zwei Monaten positiv getestet worden wäre, wäre ich ja immun gegen diese Krankheit und somit eher unwahrscheinlich deren Überträger. Um Covid-19 effektiv einzudämmen sollte man, wie ich verstanden habe, entweder negativ sein und sich möglichst nicht anstecken oder positiv sein und die Krankheit bereits eine Weile hinter sich haben. Oder irre ich mich da?
  • Heidi73 15.06.2020 18:31
    Highlight Highlight Wieso musste ich auch ausgerechnet Norwegen buchen!🥺
    Aber jetzt freue ich mich auf 2 Wochen in der wunderschönen Schweiz😍
    • MartinZH 15.06.2020 19:25
      Highlight Highlight Vielleicht gibt es Leute, die gerne in Skandinavien Ferien machen? 🙄

      Eventuell auch Leute, die der Sommerhitze in Mitteleuropa entfliehen möchten, weil sie es nicht so gut vertragen? 😉

      Und Sibirien, Kanada oder Alaska kostet einfach auch viel mehr und ist momentan sowieso nicht so empfehlenswert.

      Warum die Ferien-Destinationen der anderen verurteilen und abwerten? 🤔

      Sicher gibt es viele, welche die Schweiz nun langsam gesehen haben und die Sommerferien lieber in einem Land verbringen, das direkt am Meer liegt, und wo man jeden Tag frische Meer-Fische und Meeresfrüchte geniessen kann. 😉
    • Peedy 15.06.2020 19:47
      Highlight Highlight Martin, ich sehe nicht wo du in Heidis Kommentar eine Wertung raus lesen kannst. Ich verstehe sie so, dass es sie nervt, dass sie ihre gebuchten Ferien in Norwegen wegen der Einreisesperre nicht antreten kann...
    • Lioness 15.06.2020 19:48
      Highlight Highlight Ich glaube es geht Heidi mehr darum, dass Norwegen erst spät die Grenzen öffnet. Zu spät um noch Sommerferien dort zu machen. Wir haben Finnland gebucht. In der Woche vom 22. 6. soll die Regierung noch einmal beraten, ob es noch mehr Lockerungen gibt. Schweizer dürfen für Hausunterhalt, enge Familie und Arbeit bereits seit heute nacv Finnland, man sollte einfach 14 Tage Isolation machen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • j0ach1m 15.06.2020 18:28
    Highlight Highlight Ich kann einfach nicht verstehen, warum ihr sofort wieder auf der ganzen Welt herumjetten müsst. Genau dieses Verhalten hat uns 3 Monate Lockdown und ein wirtschaftliches Desaster beschert. Haltet die Füsse still und bleibt in der CH! So können wir evtl. eine zweite Welle verhindern.
    • MartinZH 15.06.2020 22:23
      Highlight Highlight @j0ach1m: Ich denke, dass es den meisten nicht ums "Herumjetten" geht. Viele haben einfach das Bedürfnis im Sommer ans Meer zu reisen. Ob mit dem Zug, Auto, Velo, Motorrad oder Flugzeug, es ist immer ein schönes Erlebnis.

      Klar, man kann auch in der Schweiz sehr schöne Sommerferien verbringen. Ich will das auch gar nicht gegenseitig ausspielen.

      Ich denke einfach, dass ein individuelles Schutz-Konzept und Risiko-Verhalten viel wichtiger ist.

      Im Ferien-Ressort zwei Wochen am Meer ist es evtl. viel weniger gefährlich, als z.B. an einem Tag auf einem Ausflugs-Berg und Restaurant in der Schweiz?
    • mmmhhh 16.06.2020 11:08
      Highlight Highlight Ich denke es gibt auch viele (mich eingeschlossen) die schon vor Monaten gebucht haben, als Corona noch unbekannt war...
  • DerRaucher 15.06.2020 17:42
    Highlight Highlight Tickets in die Pfalz sind seit letzter Woche gebucht. Endlich meine beste Freundin die mittlerweile dort wohnt wieder sehen, und nebenbei eine Woche Ferien machen. Hab ja lange nicht mehr damit gerechnet das es diesen Sommer noch was wird. Die Freude ist jetzt umso grösser
    • glointhegreat 15.06.2020 18:35
      Highlight Highlight Freu mich für dich. Und probier doch den pfälzer saumagen, der soll legendär sein. 🤗
      Grüsse vom trinker
    • MartinZH 15.06.2020 19:59
      Highlight Highlight Viel Spass in der Pfalz! 😉👍😆
      Benutzer Bild
    • B-Arche 15.06.2020 22:33
      Highlight Highlight Viel Spass in der Pfalz. Auch die Weine dort sind mittlerweile deutlich besser als vor 20 Jahren.

      Man kann es nicht auf genug wiederholen: Deutschland ist ein schönes Reiseland. Wenn man die "national befreiten Zonen" im Osten auslässt, klar.
    Weitere Antworten anzeigen
  • pique dame 15.06.2020 17:29
    Highlight Highlight Die Ukraine hat seit heute ihre Grenzen auch für ausländische Reisende geöffnet, wobei je nach Land mit Quarantäne zu rechnen ist:
    https://www.kyivpost.com/ukraine-politics/ukraine-to-reopen-its-borders-three-months-after-shutdown.html
    • MartinZH 15.06.2020 18:00
      Highlight Highlight Die Ukraine hat es sehr schlau geregelt und einen "Mechanismus der symbolischen Teilung" der Länder, je nach der Zahl der aktiven Infektionen mit dem Coronavirus pro 100'000 Einw.

      Schlau, weil Einreisebeschränkungen einfach für die (jetzt 50 Länder) gelten, wo es schlimmer ist.

      Zur "grünen Zone" gehören Länder, in denen es weniger als 40 aktive Corona-Fälle pro 100'000 Einw. gibt.

      Für Einreisende aus diesen Ländern gibt es keine Pflicht für die Quarantäne und Selbstisolation. Die Einreisenden müssen aber eine Krankenversicherung vorweisen, welche die Kosten einer Corona-Behandlung abdeckt.
  • Zat 15.06.2020 17:14
    Highlight Highlight Wichtig fände ich in diesem Zusammenhang zu erwähnen, dass es bei vielen europäischen Ländern nun zwar offene Grenzen, jedoch noch eingeschränkte Reiseempfehlungen oder Reisewarnungen gibt. Dann gibts nämlich z.B. keinen Lohn, falls man plötzlich in Quarantäne muss. Oder wurde das inzwischen auch geändert, und die Homepage des EDA hinkt hinterher?
    • Lioness 15.06.2020 22:00
      Highlight Highlight Wenn man in der Quarantäne Homeoffice machen kann gibts Lohn. Wenn man krank ist, zählen die normalen Krankheitsabwesenheiten.
  • MartinZH 15.06.2020 17:09
    Highlight Highlight Die Situation in Aserbaidschan ist sicher spannend. Da man auch Russland zu Europa zählt, wären sicher auch noch die Bestimmungen der Türkei relevant. Zum einen liegt ein Teil geografisch ja auch in Europa und zum anderen gibt es in der Schweiz sicher viele Leute (in der Schweiz leben über 120'000 Menschen türkischer Herkunft und die Türkei ist im Sommer immerhin auch eine beliebte Ferien-Destination von Schweizern), welche diese Information als relevanter einstufen als die von Aserbaidschan oder von Georgien, obwohl dies selbstverständlich auch sehr interessante und schöne Länder sind. 🙄👍😉
    • pali2 16.06.2020 05:19
      Highlight Highlight Aserbaidschan ist nicht schön. Ich war vor einigen Jahren dort - die Schere zwischen Superreich und Arm ist so offensichtlich. Und die Regierung versucht die Armenviertel mit superpompösen Mauern zu verstecken. Einfach nur armselig.
    • MartinZH 16.06.2020 18:54
      Highlight Highlight @pali2: Jedes Land hat seine schönen, aber auch Schatten-Seiten. Ich kenne zwar lediglich die Hauptstadt Baku, aber mir hat es dort auf jeden Fall gefallen. 👍😉

      Zur Ungleichheit: Als Mass, die Einkommensverteilung zu beurteilen, nimmt man den Gini-Koeffizient, bzw. den Gini-Index. Dieser stellt die Ungleichverteilung dar.

      2018 betrug der Gini-Koeffizient von Aserbaidschan 28,60% vs. CH 29,30%.

      Du siehst, die beiden Länder liegen gar nicht so weit auseinander. Die CH ist sogar ungleicher! Global im Mittelfeld.

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Einkommensverteilung
  • Zat 15.06.2020 17:08
    Highlight Highlight Länder mit Quarantäne bei Einreise: Ich glaube das hat sich nun beim ein oder anderen Land inzwischen auch noch geändert.
    • Roro Hobbyrocker 15.06.2020 17:24
      Highlight Highlight Die Länder mit Quarantäne stimmen. Es sind ein paar von der Quarantäne weg wie z.B. Island. Aber die Karte ist so aktuell.
  • Fischra 15.06.2020 16:57
    Highlight Highlight Polen ist doch wieder offen seit Samstag?
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 15.06.2020 16:56
    Highlight Highlight Und schwarz bedeutet: Don't come here or you'll die.

  • Someone needs to ask 15.06.2020 16:54
    Highlight Highlight Gibt es einen Grund wieso Länder wie Georgien und Aserbaidschan angezeigt werden, aber die Türkei weggelassen wird. Man könnte meinen, dass dies relevanter ist für die meisten.
    • rüpelpilzchen 15.06.2020 17:18
      Highlight Highlight Was gibt es denn an den beiden Ländern auszusetzen?
    • MartinZH 15.06.2020 17:19
      Highlight Highlight War offensichtlich gerade am Schreiben, als Du Deinen Kommentar bereits abgeschickt hast... 😉👍
    • HerbertBert 15.06.2020 21:23
      Highlight Highlight Und Nordmazedonien. Das liegt wenigstens diskussionslos in Europa. Und nicht gerade wenige hier in der Schweiz von dort.
      Zum ergänzen: 2 Wochen Quarantäne, auch mit negativem Schweizer Test. :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Merida 15.06.2020 16:54
    Highlight Highlight 🤔
    Benutzer Bild
    • Lea Senn 15.06.2020 17:04
      Highlight Highlight @Merida Da fehlte tatsächlich etwas, habe ich ergänzt. Besten Dank für den Hinweis.

      Island: nach positivem Testresultat bei Ankunft Quarantänepflicht
    • Roro Hobbyrocker 15.06.2020 17:12
      Highlight Highlight Bei der Ankunft muss man eine Test machen oder zwei Wochen in Quarantäne. Der Test ist kostenlos. Mit negativen Resultat kann man einreisen. Die Isländer können es einfach kontrollieren da eigentlich nur ein Flughafen und ein Hafen offen sind.
      https://www.icelandair.com/blog/iceland-is-open-faq/
  • Barracuda 15.06.2020 16:46
    Highlight Highlight Schweden? 🤦🏻‍♂️
    • MartinZH 15.06.2020 17:36
      Highlight Highlight Ich würde jetzt auch nicht gerade in Stockholm oder in den umliegenden grossen Ballungszentren in Schweden Ferien machen. Aber das Land ist riesengross: Norrbotten und Västerbotten im Norden von Schweden sind so gross wie die Schweiz, Süddeutschland und Österreich zusammen. Hier leben jedoch weniger als drei Menschen pro Quadratkilometer. Die Wälder bedecken 99% der Fläche und es gibt mehr Rentiere als Einwohner.

      Mehr: https://www.travelnews.ch/destinationen/16174-warum-nordschweden-besonders-verlockend-ist.html

      Die Schutzmassnahmen sind etwa mit denen in der CH zu vergleichen.

      Warum nicht?
    • Barracuda 15.06.2020 18:37
      Highlight Highlight Warum nicht? Weil doch dann Schweden in der Schweiz auch frischfröhlich rumreisen dürfen, oder?!
    • NumeIch 15.06.2020 21:32
      Highlight Highlight Tolles Land!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tiben 15.06.2020 16:41
    Highlight Highlight Lustig das Dänemark komplette Einreisesperre hat, ein Kollege besucht seine Freundin vor 2 Wochen ohne Probleme mit dem Zug. Wurde weder aufgehalten noch kontrolliert.
    • Magman 15.06.2020 16:51
      Highlight Highlight Besuche von Partner sind erlaubt.
      Ferien leider nicht 😭
      Mussten unsere Ferien leider absagen.
      Seit Jahren mal wieder im Ausland geplant und dann das 🙈
    • mmmhhh 15.06.2020 16:52
      Highlight Highlight Die komplette Einreisesperre ist nicht so komplett, gibt recht viele Ausnahmen. Ich bin vorhin auch kurz etwas verschrocken als ich das sah - wir fahren im Juli mit der Fähre von Dänemark nach Island. Sowas ist aber erlaubt. Auch der Besuch von Verwandten, Partnern, berufliche Reisen... Erübrigt sich natürlich wenn man garnicht kontrolliert wird🙃
    • Roro Hobbyrocker 15.06.2020 17:14
      Highlight Highlight Dies mit Dänemark kann sich noch ändern, da die Deutschen einreisen dürfen, wenn sie 6 Übernachtungen in Dänemark ausweisen können.
    Weitere Antworten anzeigen
  • loree_n 15.06.2020 16:39
    Highlight Highlight Und so Global?
  • Antigone 15.06.2020 16:29
    Highlight Highlight Albanienurlaub gerettet ;)
    • La Joya 15.06.2020 17:43
      Highlight Highlight Urime :)
    • MartinZH 15.06.2020 19:11
      Highlight Highlight Schon traurig, dass es offensichtlich Blitzer gibt, die einen Albaner kennen, den sie nicht mögen, und deshalb gleich einem schönen Urlaub in Albanien nichts abgewinnen können, obwohl sie mit 99%-iger Sicherheit noch nie in diesem Land gewesen sind. 😔

      Ich wünsche auf jeden Fall allen einen schönen Aufenhalt und erholsame Sommerferien am Atlantik, am Mittelmeer, inkl. der Adria, ob in Italien oder an der dalmatinischen, bzw. der illyrischen Küste und auch noch weiter südlich und östlich. 👍👙☉⛱

Ich war in Florenz und München. Mulmig wurde es mir erst bei der Heimkehr

Wird man zur «Virenschleuder», wenn man ins Ausland reist? Ich war letzte Woche in Italien und Deutschland. Und hatte den Eindruck, dass man die Corona-Gefahr ernster nimmt als bei uns.

Für einen Moment war mir nicht mehr ganz wohl in meiner Haut. «Kantonsärzte warnen: Reisende kehren mit dem Virus zurück», titelte der «Tages-Anzeiger» am letzten Donnerstag in grossen Lettern auf der Frontseite. Die Reisenden seien zuvor in «europäischen Ländern mit hoher Virusaktivität» unterwegs gewesen, sagte der Zuger Kantonsarzt Rudolf Hauri.

Infiziert hätten sich die Personen nach der Grenzöffnung vom 15. Juni, bei dem die Schweiz den Grenzverkehr mit sämtlichen Schengen-Staaten wieder …

Artikel lesen
Link zum Artikel