DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«People of Frauenstreik»: Das sind ihre Forderungen

Zehntausende Frauen sind heute in der Schweiz auf die Strasse gegangen, um für die Frauenrechte zu demonstrieren. Das sind ihre dringendsten Anliegen:

Team watson
Team watson



Elisabeth, 73, Erlenbach

Bild

bild: watson

«Gleicher Preis für gleichwertigen Haarschnitt.»

Leonie, 28, Bern

Bild

Bild: watson

«Enttabuisierung der weiblichen Lust!»

Julia, 25, Zürich

Bild

bild: watson

«Girls just want to have fun(damental human rights)»

Ronja, 15, Bern

Bild

bild: watson

«Lieber gleich Berechtigung als später»

Vera, 28, Hünenberg

Bild

bild: watson

«Streiken gegen sexistische Kackscheisse»

Noria, 27, Bern

Bild

bild: watson

«Bessere Löhne für Fussballerinnen»

Sabine, 33, Bern

Bild

bild: watson

«Ein neues Verständnis von Sexualität»

Nicole, 26, Horgen

Bild

bild: watson

«Aufräumen mit Sexismus»

Milena, 25, Bern

Bild

bild: watson

«Bezahlte Hausarbeit»

Flynn, 16, Bern

Bild

bild: watson

«Keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz»

Lea, 25, Bern

Bild

bild: watson

«Abschaffung von geschlechtsspezifischen Stereotypen»

Livia, 27, Bern

Bild

bild: watson

«Keine Rendite auf Kosten der Frauengesundheit»

Perissa, 23, Küsnacht & Sarah, 34, Wädenswil

Bild

«Raise boys & girls the same»

Sophia, 21, Zürich Theresa, 28, Zürich

Bild

«Free the nipple, mind the gap»

Weitere Forderungen folgen

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Frauenstreik am 14. Juni 2019

1 / 30
Frauenstreik am 14. Juni 2019
quelle: keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Zehntausende auf der Strasse

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Erinnerst du dich an das australische Café mit «Männer-Aufschlag»? Es schliesst

Nach langem Streit um höhere Preise für männliche Gäste macht ein veganes Café in der australischen Millionenstadt Melbourne dicht.

Das «Handsome Her» (in etwa: «Hübsche Sie»), wo männliche Kunden eine Woche im Monat 18 Prozent auf den Preis draufzahlen sollten, schliesst am Sonntag nach knapp zwei Jahren seine Pforten. Die Besitzerinnen um Gründerin Alexandra O'Brien begründeten dies auf ihrer Facebook-Seite auch mit der vielen Kritik, die ihnen entgegen schlug.

«Wir waren nur ein kleiner Laden …

Artikel lesen
Link zum Artikel