DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eine Lawine hat die Kantonsstrasse zwischen Seedorf und Bauen im Kanton Uri verschuettet, am Donnerstag, 14. Januar 2021. Die Kantonsstrasse ist bis auf weiteres gesperrt. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Lawinenniedergang zwischen Seedorf und Bauen (Uri, Archivbild). Bild: keystone

Bahnstrecke Luzern – Interlaken BE wegen Lawinenniedergang eingeschränkt



Der Bahnverkehr zwischen Luzern und Interlaken Ost ist derzeit eingeschränkt. Dies teilten die SBB am Sonntagmorgen über das Railinformationssystem mit.

Der Bahnverkehr zwischen Brienz BE und Interlaken Ost sei komplett unterbrochen, hiess es. Als Grund wird ein Lawinenniedergang angegeben.

Die Dauer des Unterbruchs sei unbestimmt. Es würde aber ein Bahnersatz auf der betroffenen Strecke Oberried am Brienzersee nach Interlaken Ost angeboten, hiess es weiter.

An anderen Orten sieht es dagegen wieder besser aus. So konnte die Störung auf der Bahnstrecke zwischen Visp VS und Täsch VS behoben werden, teilten die SBB obendrein am Sonntagmorgen mit. Die Züge verkehrten wieder planmässig. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Na? Mies gelaunt und im Pendlerstress? Bei diesen Zug-Durchsagen musst selbst du lachen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Skifahrer stürmen die Skigebiete

Grosser Andrang in den Skigebieten - und grosse Unterschiede: In Graubünden bleiben Terrassen offen. Im Kanton Luzern bleiben schwarze Pisten, Schlittelwege und Terrassen geschlossen.

Ein perfekter Skitag steht an: Neuschnee und am Samstag Sonne über dem Hochnebel: «Wir erwarten viele Gäste», sagt René Koller, Direktor der Bergbahnen in Sörenberg LU. Er geht davon aus, dass zum ersten Mal die Kapazitätsbeschränkung von 5500 Skifahren erreicht wird. Sollten Gäste abgewiesen werden müssen, werde dies auf der Webseite bekannt gegeben.

Luzern hat striktere Auflagen als andere Kantone. In Sörenberg bleiben die schwarzen Pisten am Rothorn geschlossen. Das gleiche gilt für die …

Artikel lesen
Link zum Artikel