DE | FR
Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Offen gesagt

«Liebe Frau Masserey, Sie sollten jetzt mit dem Impfen beginnen ... »

Die Schweiz ist mit ihrer Containment-Strategie gescheitert. Die Mitigations-Strategie scheitert kurz vor Weihnachten auch. Heisst für uns: Wir werden so oder so geimpft. Entweder nur ein bisschen. Oder mit der vollen Dröhnung.



Das Bundesamt für Gesundheit plant laut Virginie Masserey, Leiterin Infektionskontrolle beim BAG, bis zum Sommer 2021 sechs Millionen Personen impfen zu können. (Archivbild)

Nicht zu beneiden: Virginie Masserey. Bild: sda

Liebe Frau Masserey

Sie sind die Leiterin der «Sektion Infektionskontrolle und Impfprogramm» im Bundesamt für Gesundheit. Auf dem Papier sind sie damit operativ zuständig für die Bodigung von Covid-19 in der Schweiz.

Da sind Sie gerade nicht zu beneiden.

>> Coronavirus Schweiz: Alle News im Liveticker

In einer perfekten Welt könnten Sie die nötigen Massnahmen einfach nach Schema F verfügen: Maximal Kontakte beschränken solange wie nötig und dann so rasch wie möglich durchimpfen.

Leider verunmöglichen Föderalismus, Austeritäts-Dogmen und National-Mythos beides.

Die Containment-Strategie mit Testing und Tracing war ein einziges Trauerspiel. Und die im Herbst eingeleitete Eindämmungs-Strategie steht schon auf der Kippe, weil Bund und Kantone lieber öffentlichkeitswirksam streiten, wer Mini-Lockdowns bezahlen soll, statt sie einfach durchzuziehen.

Dabei haben der Winter und die Weihnachts-Reisetätigkeit noch nicht mal richtig angefangen und die Spitäler sind schon jetzt recht gut ausgelastet.

Es bleibt Ihnen also nur, so bald und so viele Leute wie möglich gegen Covid-19 zu impfen, um die Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Denn die Söhne und Töchter Tells lassen sich von ihren Batzenklemmer-Regierungen nicht mehr viel länger sagen, wann sie wo mit wem anstossen dürfen.

So wie es aussieht, lässt sich mindestens die Hälfte von ihnen leider auch nicht sagen, wann sie sich gegen was zu impfen hätten. Und auch da fehlen Ihnen die politischen und rechtlichen Mittel, sie dazu zu zwingen.

Die brauchen Sie aber auch nicht, Sie können jetzt einfach den Impfzwang ausrufen. Sie müssen den Leuten dazu nur drei simple Fakten klar machen:

  1. Ohne Impfung und bei nachlassender Massnahmendisziplin wird das Virus jeden und jede anstecken.
  2. Mit der Impfung wird ein kleiner, ungefährlicher Teil des Coronavirus kontrolliert in den Körper eingeführt, um Immunität herbeizuführen.
  3. Die einzige Alternative, um Immunität herbeizuführen, ist, sich das komplette, unberechenbar gefährliche Virus in den Körper einzuführen.

Dazwischen gibt es bei exponentiellem Infektionsgeschehen nichts. Das heisst, dass so oder anders alle geimpft werden. Ob sie wollen oder nicht.

Man kann sich bloss noch entscheiden zwischen harmlosem Corona-Schnipsel. Oder der vollen Covid-19-Dröhnung.

Fragen Sie doch mal bei der Zulassungsbehörde Swissmedic nach, worauf exakt die noch warten. Und dann legen Sie los.

Viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüssen

Maurice Thiriet

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Coronavirus: Die Festtags- und Skigebiete-Verordnung

Nach diesem Video verstehst auch du, wie Covid-Impfungen funktionieren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rauszeit

11 Orte in der Schweiz, an denen du dich wie in den Sommerferien am Meer fühlst

Das Meer sucht man in der Schweiz vergeblich. Aber mit schönen Orten, die pures Ferienfeeling versprechen, muss sich die Schweiz wahrlich nicht verstecken. Beispiele gefällig? Bitte schön!

Lass den Alltag (und dein Auto) in Erlach zurück und spaziere gemütlich über den Heideweg bis zum autofreien Naturschutzgebiet. Auf der Nordseite der Insel befinden sich diverse Sandstrände oder Grillplätze direkt am Ufer des Bielersees. Hier kannst du dich an einem heissen Tag wie am Meer fühlen.

Mehr Infos …

Artikel lesen
Link zum Artikel