DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann verschanzte sich – Polizeieinsatz in Engelburg SG

Ein 50-jähriger Mann hat sich am Mittwochmittag in einem Einfamilienhaus in Engelburg SG verschanzt. Die Polizei rückte mit einem grösseren Aufgebot aus. Kurz vor 15.45 Uhr kam der Schweizer aus dem Gebäude und liess sich festnehmen. Im Haus wurden mehrere Waffen sichergestellt.

Die Polizei erhielt kurz vor 13.00 Uhr eine Meldung, wonach sich ein Mann bewaffnet und alleine in einem Haus aufhalte, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Abend mitteilte. Die Polizei rückte mit mehreren Patrouillen nach Engelburg aus, auch Spezialisten einer Interventionseinheit waren vor Ort. Sie umstellten das Haus und riegelten die Umgebung ab.

Die Polizei versuchte erst erfolglos, mit dem Mann Kontakt aufzunehmen, wie ein Polizeisprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Nach rund drei Stunden sei der Mann selbständig aus dem Haus gekommen. Er trug keine Waffe auf sich. Die Polizei führte ihn ab.

Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung stiessen die Beamten auf mehrere Waffen. Die Staatsanwaltschaft will nun unter anderem die Besitzverhältnisse der Waffen klären. Warum sich der Mann verschanzte, war zunächst ebenfalls unklar. Die Behörden klären ab, was sich genau in dem Haus abspielte. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: