DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So hetzt «Bachelor»-Siegerin Sanja gegen Ausländer, dabei ... 🙈😳

«Bachelor»-Siegerin Sanja ist Österreicherin mit serbischem Migrationshintergrund. Das hält sie nicht davon ab, vor laufender Kamera Stimmung gegen Ausländer zu machen.

Angelina Graf
Angelina Graf



Gestern Abend erhielt Sanja von Bachelor Clive Bucher die letzte Rose und Küsse. Die Siegerin der «Bachelor»-Ausgabe 2018 war mit dem Prädikat «Wiener Sexbombe» in den Wettbewerb gestartet.

Jetzt platzt eine ganz andere Bombe: Sanja ist, obwohl selbst mit serbischem Migrationshintergrund ausgestattet, eine Migrations-Skeptikerin und macht daraus keinen Hehl. Im watson-Spiel «Ich habe noch nie» antwortet Sanja auf die Frage, ob sie schon einmal SVP gewählt habe, sinngemäss, dass sie die wählen würde, weil die SVP gegen Ausländer sei.

Auf die erstaunte Nachfrage ihrer Schweizer Mitkandidatin Amanda, ob sie nicht selbst Ausländerin sei, antwortet die Wiener Siegerin der Schweizer TV-Show amerikanischen Ursprungs: «Nein, ich habe die österreichische Staatsbürgerschaft!»

In Österreich seien ausserdem «alle gegen Ausländer, weil es zu viele davon» habe und sie sei ganz besonders gegen Ausländer, da sie sechs Jahre lang «bei der Einwanderung» gearbeitet habe, weswegen man dann irgendwann «die Nase voll hat von denen».

Mitkandidatin Mias Reaktion auf Sanja siehst du im Video.

Rassismus beim «Bachelor»

Video: watson

Das sind die «Bachelor»-Kandidatinnen 2018

1 / 43
Das sind die Bachelor-Kandidatinnen 2018
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

Mein Fussball-Märchen mit Kathi-Kate-Cat und Pat

Shit, ist das krass! Die Schweizer Nati qualifiziert sich nicht nur für das Viertelfinale, nein, die Jungs hauen auch grad noch den Weltmeister aus dem Rennen. Was hab ich die Männer gefeiert. Auch wenn ich am Ende mit einer Frau rummachte.

Nicht nur, weil die Schweizer Nati Geschichte schrieb, geht der vergangene Montag in die Geschichte ein. Auch für mich war die Nacht nach dem Match gegen Frankreich so ereignisreich, dass ich nie, nie, nie meinen Enkel-Kartoffeln davon erzählen werde.

Aber von Anfang an. Ich gabs mir ja hart. Hab zuerst das Spiel Kroatien gegen Spanien geschaut. Und zwar beim Public Viewing. Ich war Team Kroatien. Obwohl ich diese Karo-Trikots unmöglich finde.

Aber da in dieser Gartenbeiz war ein Kroate, der es …

Artikel lesen
Link zum Artikel