DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei tote Jugendliche (15) in Zollikerberg: Wohnung gehört Zürcher Rapper



Die Kantonspolizei Zürich fand am Sonntagnachmittag in einer Wohnung in Zollikerberg zwei tote Jugendliche auf. Die Todesursache ist derzeit noch unklar.

Kurz nach 17:30 Uhr meldete ein Mann telefonisch der Polizei, dass er sich in einer Wohnung befinde würde. Dort lägen regungslos eine Kollegin und ein Kollege. Die sofort ausgerückten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der beiden 15-jährigen Jugendlichen feststellen, heisst es in einer Medienmitteilung des Kantons Zürich.

Video: extern / rest/CH Media

Der Anrufer, ein 18-jähriger Schweizer, befand sich ebenfalls in der Wohnung. Was zum Tod der beiden Minderjährigen führte, ist derzeit noch unklar, heisst es von offizieller Seite. Ein Gewaltdelikt steht nach jetzigem Erkenntnisstand nicht im Vordergrund. Die genauen Umstände werden durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland untersucht.

Unklar ist, ob die zwei verstorbenen Jugendlichen aus der Gemeinde Zollikon stammen. In einer Medienmitteilung schreibt die Schule Zollikon, dass es sich bei den Verstorbenen nicht um Schüler aus dem vergangenen oder aktuellen Schuljahr handelt.

Laut «Blick» gehört die Wohnung, in der die zwei Leichen entdeckt wurden einem bekannten Zürcher Rapper. Dieser wohne dort mit seiner Frau. Zum Zeitpunkt des Unglücks hätten sie sich aber nicht zu Hause befunden. In welchem Verhältnis der Rapper zu den Verstorbenen steht, ist bisher nicht bekannt.

Neben der Kantonspolizei Zürich stehen die Stadtpolizei Zürich, die zuständige Staatsanwältin, das Forensische Institut Zürich, und das Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich im Einsatz.

(jaw/sar)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ein Tunnel durch den Hönggerberg – so könnte Zürichs Tram-Problem gelöst werden

Das Tramnetzwerk in Zürich besitzt einige Schwachstellen. Diese sollen nun im Rahmen eines Ausbaus behoben werden. Im Gespräch ist ein Ringsystem mit einem Tunnel durch den Hönggerberg.

Das Tramsystem in Zürich funktioniert zwar gut, stösst aber in der Innenstadt immer häufiger an seine Grenzen. Dafür verantwortlich ist die sternenförmige Anordnung der Tramlinien. Denn damit kommen sich die Trams vor allem am Hauptbahnhof und am Bellevue immer wieder in die Quere. Nun überlegen sich die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ), wie das Tramnetz optimiert werden könnte, berichtet die «NZZ».

In der Vergangenheit wurde auch schon über eine Zürcher U-Bahn diskutiert. Die Vorlage dazu stiess …

Artikel lesen
Link zum Artikel