DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fussgänger gerät beim Milchbuck unter Tram und verletzt sich schwer



Bild

Die beeinträchtigten Tramlinien. screenshot: Zvv

Ein Fussgänger ist am Mittwochmorgen in Zürich bei der Haltestelle Milchbuck unter ein Tram geraten. Der 53-Jährige wurde unter dem Schienenfahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Spezialisten von Schutz & Rettung mussten das Tram mit einem Hebekissen anheben, um den Verletzten zu bergen. Dieser wurde in ein Spital transportiert. Zurzeit können laut der Stadtpolizei keine weiteren Angaben zu seinem Gesundheitszustand gemacht werden.

Wie es genau zum Unfall gekommen war, ist unklar. Die Polizei sucht Zeugen.

Tramerkehr wieder normal

Der Unfall führte zu Beeinträchtigungen im Zürcher Tramverkehr. Mittlerweile fährt der Tramverkehr wieder normal.

Zwischen Oerlikon und Irchel/Milchbuck sowie Schaffhauserplatz und Bhf. Stettbach/Hirzenbach waren Busse im Einsatz. Am Vormittag normalisierte sich der Tramverkehr. (jaw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Initiative steht: Ein bedingungsloses Grundeinkommen für 500 Menschen aus Zürich

In einem wissenschaftlichen Pilotversuch sollen 500 Menschen in der Stadt Zürich während drei Jahren ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten. Dies fordert eine Initiative vom Zürcher Stadtrat. Über 4000 Unterschriften wurden gesammelt.

Innerhalb der letzten 6 Monate konnten mehr als 4000 Unterschriften für die Initiative «Wissenschaftlicher Pilotversuch Grundeinkommen» gesammelt werden. Heute werden diese nun dem Zürcher Stadtrat übergeben, wie das Initiativkomitee mitteilt.

Im Rahmen des Projektes sollen mindestens 500 Personen während drei Jahren ein Grundeinkommen erhalten. Die Höhe des Grundeinkommens ist im Pilotversuch noch nicht festgelegt. Bedingung ist aber, dass das soziale Existenzminimum der Stadt Zürich nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel