DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die App, die dich altern lässt, zeigt, wie diese 15 Promis eigentlich aussehen müssten

Ein Foto schiessen, zwei, drei Klicks vornehmen, et voilà: Du siehst dein gealtertes Ich. Der Hype um die App FaceApp ist in den Sozialen Medien enorm. Wir haben deshalb mal getestet, wie akkurat sie (ungefähr) ist.



Viel braucht es heutzutage ja nicht, um einen Social-Media-Hype zu entfachen. Der neueste Beweis dafür ist FaceApp, eine App, die dir eine ältere Version deines Ichs offenbart. Natürlich wollen alle Millennials wissen, wie ein alter Harry Potter oder in die Jahre gekommene Messis und Ronaldos aussehen – der Hype ist bereits perfekt.

Anstatt diesem etwas vorhersehbaren Trend zu frönen, blicken wir auf bereits betagte (darf man das so ausdrücken, ohne Age-shaming oder so zu betreiben?) Promis und legen den Fotofilter über Bilder aus ihren früheren Tagen. Wer kommt digital besser weg als im realen Leben?

Klicke jeweils aufs untere Bild, um die App-Version als Vergleich zu sehen.

Morgan Freeman

Jung, in Original:

Bild

Bild: imgur

Alt in Original vs. alt dank App:

Bild: keystone / imgur / montage watson

Christoph Blocher

Portrait von Nationalrat Christoph Blocher, SVP, aufgenommen um 1980, Ort unbekannt.  (KEYSTONE/Str) : DIA]

Bild: KEYSTONE

Bild: keystone / montage watson

Meryl Streep

Bild

Bild: imgur

Bild: keystone / imgur / montage watson

Mick Jagger

The Rolling Stones, left to right: Mick Jagger, Bill Wyman, Brian Jones,  Keith Richards and Charlie Watts are seen in this Sept. 12, 1964 photo. (KEYSTONE/AP Photo/PA/Str)   === UNITED KINGDOM OUT,    MAGS OUT ===

Bild: AP PA

Bild: keystone / montage watson

Christopher Walken

Bild

Bild: imgur

Bild: keystone / imgur / montage watson

Eveline Widmer-Schlumpf

Leon Schlumpf (l.) freut sich am 5. Dezember 1979 ueber die Wahl zum Bundesrat. Zusammen mit seiner Familie, (v.l.n.r.) Eveline Widmer-Schlumpf, Carmen und Ehefrau Trudy Schlumpf, feiert er seine Wahl in der Wandelhalle des Bundeshauses in Bern. (KEYSTONE/Str)

Bild: KEYSTONE

Bild: keystone / montage watson

Ian McKellen

Bild

Bild: imgur

Bild: keystone / imgur / montage watson

Al Pacino

Bild

Bild: imgur

Bild: imgur / keystone / montage watson

Queen Elizabeth II.

Britain's Queen Elizabeth II, then Princess Elizabeth, sits in Natal National Park, South Africa, on her 21st birthday, in April 21, 1947. In the background are the Drakenberg Mountains.  The Queen will celebrate her 80th birthday on April 21, 2006. (KEYSTONE/AP Photo/Eddie Worth)

Bild: AP

Bild: keystone / montage watson

Jack Nicholson

Bild

Bild: wikimedia

Bild: keystone / wikimedia / montage watson

Silvio Berlusconi

I15-19960422-ACCORE, (Milan), Italy: The leader of the Italian right-wing

Bild: EPA ANSA

Bild: keystone / watson montage

Brigitte Bardot

epa01763830 Undated handout photo provided on 17 June 2009 of French actress Brigitte Bardot related to the 'Brigitte Bardot, les annees 'insouciance' (Brigitte Bardot, the 'unconcerned' years) exposition, that will be inaugurated on 29 September in Boulogne-Billancourt, France. It has been announced that the expo will be the most comprehensive work on the life of the film star.  EPA/Ministère de la culture - Médiathèque du Patrimoine/Sam Lévi HANDOUT --- EDITORIAL USE ONLY -- NO SALES --- MANDATORY CREDIT © Ministère de la Culture / Médiathèque du Patrimoine, Dist. RMN / Sam Lévin

Bild: EPA

Bild: keystone / montage watson

Udo Lindenberg

Bild

Bild: flickr

Bild: flickr / keytsone / montage watson

Rosa Parks

Bild

Bild: wikimedia

Bild: keystone / wikimedia / montage watson

Donald J. Trump

Real estate tycoon and owner of the New Jersey Generals football team speaks at a news conference about plans for a new sports stadium in New York City, Feb. 8, 1984. (AP Photo/Mario Suriani)

Bild: AP

Bild: keystone / montage watson

Bonus Was uns bei watson bevorsteht ...

watson-Chefredaktor Maurice Thiriet. Bild: keystone / montage watson

(jdk)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Nicht alle altern in solch Würde wie unser Chef. 21 Dinge, die dies beweisen:

1 / 23
Oh, welch Ironie! 21 Dinge, die nicht gut gealtert sind
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was auch nie alt wird: Fluchen. For Fucks sake.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Undercover-Journalist infiltriert Netzwerk von Schweizer Corona-Verschwörern

Ein junger Westschweizer Journalist verbrachte zwei Monate «undercover» bei einer Gruppierung, die gegen das Maskentragen und die SwissCovid-App kämpft. Seine Enthüllungen werfen unbequeme Fragen auf.

Dieser Beitrag dreht sich um die Enthüllungen eines jungen Westschweizer Journalisten, der eine Gruppe von Corona-Leugnern und Verschwörungstheoretikern in der Romandie «infiltriert» hat. Dies im Auftrag des Westschweizer Online-Mediums Heidi.news, das nun in einer Serie über die Akteure und ihre beunruhigenden Ansichten berichtet.

Die Pandemie war geplant. Das Virus existiert nicht. Alles eine riesige Verschwörung, in Kombination mit 5G und obligatorischen Impfungen, um die Bevölkerung zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel