DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 24 Momente aus 2018 sind so richtig zum Fremdschämen

2018 ist bald vorbei. Zeit, zurückzublicken und über die vielen Patzer und Peinlichkeiten zu lachen oder sich fremdzuschämen – von beidem ein bisschen.
31.12.2018, 11:31

Als sich Theresa May als Tänzerin versuchte

Video: srf/SDA SRF

Dies war übrigens nicht das erste Mal, dass May mit ihren Tanzeinlagen für Spott im Internet gesorgt hat. Auf ihrer Afrikareise tanzte sie mit Grundschülern. Daraufhin wurde ihr der Spitzname «Maybot» verliehen.

Der «Maybot» tanzt weiter

Video: srf

«Dä isch en Depp»: Als Bundesratskandidatin Heidi Z'graggen in die Mikrofon-Falle tappte und nachher von einem «akustischen Missverständnis» sprach

Immer wenn solche Instagram-Boyfriends an Traumstränden auftauchten

Eine Reihe von Instagram-Boyfriends bei der Arbeit.
Eine Reihe von Instagram-Boyfriends bei der Arbeit.
bild: reddit
Video: watson/Emily Engkent, Angelina Graf

Immer wenn wir solche Kommentare lesen mussten

Als dieser Bub in den Lift pieselte – und sofort vom Karma bestraft wurde 😲

Ein berühmtes chinesisches Sprichwort besagt: «Wer andern in den Lift pinkelt, wird stecken bleiben.»

Als der Moderator des «Ballon d'Or» die beste Fussballerin des Jahres 2018 fragte, ob sie twerken könne 🤦‍♀️

Video: srf

Als die Nonnen exakt im falschen Moment auftauchten

Als Bachelor-Sanja auf eine politische Frage antworten sollte

Video: watson/Angelina Graf

Als Milad Mohammadi den wohl peinlichsten Einwurf der WM-Geschichte zeigte

Video: streamja

Als SVP-Nationalrat Claudio Zanetti vor Weihnachten Bettler bei der Polizei anschwärzte – und eiskalt abblitzte

Als nochmals Claudio Zanetti bewies, dass er dringend Nachhilfe in Naturkunde braucht

Claudio Zanetti glaubt, der Meeresspiegel steige nicht, wenn das Eis an den Polkappen schmilzt. Darum sei der Klimawandel auch kein Problem.
Claudio Zanetti glaubt, der Meeresspiegel steige nicht, wenn das Eis an den Polkappen schmilzt. Darum sei der Klimawandel auch kein Problem.
Bild: KEYSTONE

In der Wochenzeitung sagte Zanetti Ende September, man könne doch selber ausprobieren, wie das mit dem Eis sei. «Wenn man es in einem Glas schmelzen lässt, steigt das Wasser nicht, es sinkt.» Das alleine zeige doch schon, dass die Klimatheorie eine einzige Lüge sei. «Die Linken haben diese Theorie entwickelt, um das Leben der Menschen zu kontrollieren, das ist für mich eine Form des Terrors», lässt sich Zanetti von der Zeitung zitieren.

Zwar stimmt es tatsächlich, dass der Wasserstand im Glas nicht steigt, wenn das Eis darin schmilzt. Das liegt daran, dass Eis eine geringere Dichte als Wasser hat, was bedeutet, dass das gefrorene Wasser mehr Platz einnimmt als die gleiche Menge an flüssigem Wasser. Schmilzt das Eis, so bleibt der Wasserstand im Glas darum gleich. 

Anders als dies Zanetti schlussfolgert, ist das Experiment im Glas aber kein Beweis dafür, dass der Wasserspiegel auf der Erde nicht ansteigt durch das Schmelzen der Polkappen. Denn das Eiswürfelexperiment gilt nur für schwimmendes Eis. Dazu gehört das arktische Meereis am Nordpol. Dieser ist von einer dicken Eisschicht bedeckt, die auf dem Meer schwimmt. Obwohl die Eisfläche im Winter dicker ist als im Sommer, steigt und sinkt der Meeresspiegel nicht.

Hingegen in der Antarktis, in Grönland oder auf Gebirgsgletschern liegt das Eis zum grössten Teil auf dem Festland. Wenn dieses schmilzt, fliesst das Wasser ins Meer und der Wasserspiegel steigt.

Und natürlich jedes Mal, wenn Trump den Mund öffnete ...

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Kennst du die 10 Jugendwörter des Jahres?

Video: watson/Lya Saxer

Diese Promis haben uns 2018 verlassen

1 / 91
Diese prominenten Persönlichkeiten haben uns 2018 verlassen
quelle: sme
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 experimentelle Entspannungsübungen gegen den Stress im Büro

Das Leben als Bürogummi ist in den seltensten Fällen körperlich anstrengend. Doch es lauern andere Gefahren, wie etwa Dauerstress. Diesem sagen wir aber den Kampf an. Mit 10 Übungen, die auch du am Arbeitsplatz machen kannst.

Stress ist nie toll. Vor allem auf lange Sicht setzt er uns Menschen unter Umständen so stark zu, dass die Psyche auf den Körper schlägt. Und während das Homeoffice als physischer Arbeitsplatz immerhin das eine oder andere Stressventil zulässt, so ist der Platz im Büro in dieser Hinsicht wesentlich eingeschränkter. Wohin also mit dem Stress, wenn man im Büro arbeitet?

Auch wenn es (mit ganz, ganz grosser Sicherheit) nicht die Lösung für all unsere Probleme (oder auch nur eines davon) sein wird, …

Artikel lesen
Link zum Artikel