DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: pixabay / watson

«Alti, heb de Schlitte!» – Was, wenn du ehrlich zu deinem Chef wärst?

Was wäre, wenn wir immer ehrlich wären ─ auch zu unseren Vorgesetzten? Dieser Frage nachgehend, haben wir 15 Vergleiche zwischen Realität und Ehrlichkeit kreiert.



Das klassische Bild von Vorgesetzten ─ die strikte Autoritätsperson, mit dem Charisma, das einem das Blut in den Adern gefrieren lässt ─ mag in der heutigen Zeit der flachen Hierarchien und «Buddy Bosses» veraltet daherkommen.

Dennoch kann keineswegs die Rede davon sein, dass man keine Geheimnisse mehr vor dem Chef oder der Chefin hat. Darum ist es jetzt Zeit, zu erfahren, wie alltägliche Büro-Situationen aussähen, wenn die Arbeitnehmerschaft durchwegs ehrlich wäre.

Die gute Idee

Wie wir es kennen:

Bild

Bild: Shutterstock / Watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

Bild: shutterstock / watson

Der Hilfsbereite

Wie wir es kennen:

Bild

Bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

Bild: shutterstock / watson

Der Mentor

Wie wir es kennen:

Bild

Bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

Bild: shutterstock / watson

Der Lüsterne

Wie wir es kennen:

Bild

bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

bild: shutterstock / watson

Die Bestimmte

Wie wir es kennen:

Bild

bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

bild: shutterstock / watson

Die grosse Chance

Wie wir es kennen:

Bild

bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

bild: shutterstock / watson

Die Erklärung

Wie wir es kennen:

Bild

bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

bild: shutterstock / watson

Der Freiwillige

Wie wir es kennen:

Bild

bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

bild: shutterstock / watson

Die Helferin

Wie wir es kennen:

Bild

bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

bild: shutterstock / watson

«Etwas zusammen anschauen»

Wie wir es kennen:

Bild

bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

bild: shutterstock / watson

Das Arbeitsklima

Wie wir es kennen:

Bild

bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

bild: shutterstock / watson

Der Witzbold

Wie wir es kennen:

Bild

bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

bild: shutterstock / watson

Die Ferienfotos

Wie wir es kennen:

Bild

bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

bild: shutterstock / watson

Das gewisse Etwas

Wie wir es kennen:

Bild

bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

bild: shutterstock / watson

Monday Smalltalk

Wie wir es kennen:

Bild

bild: shutterstock / watson

Wenn wir ehrlich wären:

Bild

bild: shutterstock / watson

À propos Ehrlichkeit: Jeder fünfte Mann schaut während der Arbeit Pornos – und 19 andere Fakten zum Thema

1 / 22
Jeder fünfte Mann schaut während der Arbeit Pornos
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Was ein Statistik-Professor über lügnerische Zahlen und falsche Ängste zu sagen hat

Walter Krämer erzählt, wie mit fragwürdigen Studien Panik gemacht wird, während wir uns eigentlich vor ganz anderen Dingen fürchten sollten.

Herr Krämer, Sie sind Professor für Wirtschafts- und Sozialstatistik und entlarven als solcher gern zwielichtige Datenanalysen. Haben Sie derzeit eine Lieblingsstatistik? Walter Krämer: Ja. Das ist die Tabelle der Fussball-Bundesliga. Ich wohne direkt neben dem BVB-Stadion und bin seit mehr als einem Dutzend Jahren BVB-Aktionär.

Sie haben die Deutschen mal als «Volk von Innummeraten» (Zahlen-Analphabeten) bezeichnet und ihre bedauerliche Schwäche Goethe, dem dichtenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel