Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer die Corona-Skepsis-Demonstranten sind: Eine Einordnung in 7 Typen

Auf was wartest du noch? Aluhut auf und los geht's!



Demonstrationen in Zeiten des Social Distancing. Nicht nur anderswo, sondern auch bei uns. Bei vielen führt dieses fahrlässige Verhalten den Mitmenschen gegenüber zu intensiven Kopfschüttelanfällen. Daran kann man nichts ändern.

Was man ändern kann, ist diese obskure Vereinigung verschiedener Strömungen etwas aufzuschlüsseln. In der Hoffnung, dass dies wenigstens ein wenig Erleuchtung bringen könnte.

Der Medien-Experte

Diese Gilde beinhaltet ausschliesslich Menschen, deren Natur von unbeeinflussbarem Scharfsinn, gleissendem Intellekt und edlem Bewusstsein geprägt ist. Diese beinahe übernatürliche Konstellation einer menschlichen Natur verleiht ihm (nur ihm!) einen systemdurchdringenden Blick und folgerichtig auch die exklusive Urteilsfähigkeit über wahr und falsch.

Leser von Tiefenstaat-Medien:

Bild

Schaut mal, wie dumm die ist. Nicht gefesselt oder so und nimmt nicht mal die Augenbinden ab. Genau das wollen die doch! Bild: watson / shutterstock

Leser von Xavier-Naidoo-Medien:

BildBild aufdecken

Clever. bild: watson / shutterstock

Er hat Zugang zu Informationskanälen, von denen der unreflektierte, ergo versklavte Normalbürger nur träumen kann. Die Gehirne der Schlafschafe werden von Tiefenstaat-Medien feinsäuberlich geschruppt. Der Geist der Medienwissenschaftler indes, der gleitet gemütlich gen Wahrheit.

Wie Tiefenstaat-Journis vorgeben zu arbeiten und wie sie es wirklich tun (für die Wahrheit einfach aufs Bild klicken):

Bild: watson / shutterstock

Genauer als so mancher Journalist wissen sie, wer hinter wem und was steht. Sie frönen all jenen Medien, die von journalistischen und ethischen Richtlinien entfesselt sind. Den Mund verbietet denen niemand. Ungefiltert ist immer gut. Ausser in der Kläranlage. So geht Freiheit!

Der Demokratie-Experte

Entgegen der von Machtkreisen kontrollierten, pseudo-links-intellektuellen Lehre an Hochschulen weiss der Demokratie-Experte, dass solidarisches Verantwortungsgefühl mitunter Grundpfeiler der Demokratie ist: Demokratie ist nichts weiter, als ein Synonym für alles, was die eigene Handlung und Haltung legitimiert absolute Freiheit.

Daher auch dieser Reim aus Kindstagen:

Bild

Bild: watson / shutterstock

Das Konzept von Rechten und Pflichten erscheint dem Demokratie-Experten zu überladen. Die Pflichten lässt er deshalb einfachheitshalber weg. Und da Demokratie ein Synonym für absolute Freiheit ist, sind die Rechte grenzenlos. Also einfach für ihn. Wer jetzt denkt «Hö, aber das hat doch nichts mit Demokratie zu tun?», der hat die historische Fachkenntnis des Demokratie-Experten unterschätzt.

Sein welthistorisches Argusauge erkennt mit Leichtigkeit Parallelen zwischen Nazi-KZ und dem Lockdown zum Schutz einer risikobehafteten Minderheit. Oder zwischen Kreuzzügen und Impfungen. In einem Satz.

Ich lass mich doch nicht wie in einem KZ in meine 3-1/2- Zimmerwohnung wegsperren und mir von Impf-Kreuzrittern meine körperliche Freiheit nehmen (die ich im Krisenfall dann aber gerne mit Medis zeitlich etwas verlängern werde)!

Der Weltsystem-Analyst

Der oben erwähnte Demokratie-Experte ist quasi der Fusssoldat des Weltsystem-Analysten. Dieser sieht nicht nur das kleine Feine, sondern das grosse Ganze. Mit spitzbübischer Mühelosigkeit enttarnt er Machenschaften, die Jahrzehnte, ach was, Jahrhunderte lang hinter dem Vorhang der Weltpolitik wucherten und wüteten – ehe er, der Weltsystem-Analyst, das Licht der Welt erblickte.

Die durchschnittlichen ersten Worte des Weltsystem-Analysten:

Bild

Bild: watson / shutterstock

Weil er eben dort hinschaut, wo es andere nicht tun. Zum Beispiel in Facebookgruppen. Oder Telegram-Chats. Dort findet er begeisternde Korrelationen zwischen Bahnhofstauben und US-Überwachung, erschütternde Berichte über die pädophilen Satanistenrituale unserer Bundesräte. Oder etliche Beweise für die Verbreitung des Coronavirus mittels genmanipulierter Streifenhörnchen. Die von Bill Gates in Gehirnwäsche ausgebildet wurden.

Anders wären folgende Beweise kaum zu erklären ...

Bild

Der Lockdown ist nur da, damit alle Tauben-Batterien ausgewechselt werden können. WACHT AUF! Bild: watson / facebook

Bild

Bild: watson

Bild

Ein Tweet von Bill Gates, der kurz nach Veröffentlichung mysteriöserweise wieder gelöscht wurde. Bild: watson

Der Telekommunikations-Experte

Kennst du das, wenn du plötzlich in einem Zimmer stehst und nicht mehr weisst, was du wolltest? Oder wenn du Hunger verspürst, obwohl du erst gerade gegessen hast? Oder wenn du zwar auf eine Prüfung gelernt, aber keinen 6er gekriegt hast? Oder wenn du erkältet bist, obwohl du nicht mit nassen Haaren draussen warst? Oder wenn du Sex gehabt hast und anschliessend niemand applaudiert?

Wenn du das kennst und nicht weisst, woran das liegt, dann bist du mit Sicherheit kein Experte für Telekommunikation. Denn die Antwort auf alle Fragen ist dieselbe und alles, was der der Experte für Telekommunikation wissen muss:

BildBild aufdecken

Bild: watson / unsplash

P.S.: Dass das «G» von «5G» auch in Genozid, Bill Gates, Mark ZuckerberG, AnGela Merkel und Barack Obama (ehemaliGer US-Präsident) zu finden ist, dürfte dabei kaum noch jemanden überraschen, der sich angemessen informiert.

Der Medizin-Experte

Selber schuld, wer viel Geld und Zeit in ein Medizinstudium verschwendet. Alles, was es braucht, ist ein wenig auserwählte Literatur, ein gut unterrichtetes Informationsnetzwerk und eine Prise positive Gedanken. Was nach einer gefährlichen Quelle für fatales Halbwissen klingen mag, ist in Tat und Wahrheit mehr als valabler Ersatz für Jahrhunderte medizinischer Forschung und Innovation.

Eines von mehreren Standardwerken:

Bild

Das kritische Kennerauge erkennt: Der Herr im Bild trägt ein Kittel. Darum ist er Wissenschaftler. Bild: watson / shutterstock

Was man im Studium zudem nicht lernt, (in der Facebookgruppe) aber schon, ist: Die Pharmalobby (böse) zieht uns nicht nur Geld aus der Tasche (schlecht), sondern macht uns auch noch absichtlich krank (Skandal).

Und alle so:

abspielen

Alle können es nun mal nicht erkennen. Oder noch nicht. Deshalb fühlt sich der Medizin-Experte verpflichtet, Aufklärungsarbeit zu leisten. Wann verstehen die Menschen endlich, dass ein Virus nur durch die freigesetzte Liebe im Körper besiegt werden kann, die man genau dann verspürt, wenn man jemanden umarmt?!

Der Extrem-Normalo

Wesentlich weniger polarisierend als die bisherigen Typen ist der Extrem-Normalo. Obwohl auch dieser Typ analog zu allen anderen ebenfalls komplett unbeeinflussbar und unbeirrbar ist, so zeichnet er sich durch eine natürliche Unaufgeregtheit aus. Für die ganz grossen Themen fehlt ihm das Feuer, vielleicht aber auch die Kraft und der Mut, unangenehme Fragen zu stellen.

Was er will, ist Normalität. Er versteht das Brimborium nicht. Ob nun Verschwörung internationaler Machtgremien, Erzeugnis der Lügenpresse oder ein Putsch der Pharmalobby ist egal. Er weiss nur, dass man ihm grundlos Schlechtes will. Weil logisch ist das alles ja nicht.

Konzeptuelle Darstellung des Denkvorgangs:

Bild

Bild: watson / unsplash

Er kann es sich «halt einfach nicht vorstellen, dass das alles so schlimm ist». Er «zweifelt daran, dass das Virus nicht einfach so verschwunden wäre». Er fordert auch, dass «Medien pfetellisiechnomal nüchtern bleiben und einen Grippevirus nicht zu etwas Grösserem machen, als er ist». Er wohnt Demonstrationen mit einer zynischen Bestimmtheit bei.

Und freut sich halt schon jetzt drauf, wenn er wieder mit der Susle und dem Tinu im Hirschen Niederhäpflikofen am Sonntagnachmittag seinen Fendant schlürfen kann, während mit gleicher zynischer Bestimmtheit gezählt wird, wie viele Natispieler die Hymne tatsächlich mitsingen.

Der Sonderkorrespondent höherer Mächte

Der letzte Typ ist am schwersten zu charakterisieren. Denn was heisst «charakterisieren» überhaupt? Was ist überhaupt? Und wieso denken wir uns diese Typen nicht einfach weg, stellen sie uns als Manifestation des Guten dar und schöpfen daraus Energie? Warum bündeln wir nicht unsere positiven Gedanken und vertreiben das Virus? Wer ist schon ohne zu sein? Gsprürschmi no oder fühlschmi scho?

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Lg, euer Tiefstaatenjournalist

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Leute lassen sich jetzt Corona-Tattoos stechen

«Couch Coach» mit Ruedi Us und Jill Small

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

144
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
144Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rodolofo 16.05.2020 08:04
    Highlight Highlight Diese Leute erweisen ihrer Sache einen Bärendienst, ähnlich wie Veganer abschreckend auf Andere wirken, die beabsichtigen, weniger Fleisch zu essen, weil sie einsehen, dass der zu hohe Fleischkonsum für ihre Gesundheit, für's Weltklima, für die Welternährungslage und für die in industrieller Massentierhaltung lebenden, armen Tiere sehr schlecht ist.
    Natürlich sind alle diese "Heiligen" und Extremisten lebende Karikaturen!
    Aber das ändert ja nichts daran, dass tatsächlich ein moderner Faschismus auf leisen Sohlen heranschleicht, nicht zuletzt auch in Form von VerschwörungstheoretikerInnen...
  • rodolofo 16.05.2020 07:45
    Highlight Highlight
    Play Icon
  • Balikc 15.05.2020 20:47
    Highlight Highlight Hier einige Tipps für kritische Freidenker:
    Benutzer Bild
    • Satan Claws 15.05.2020 23:18
      Highlight Highlight @Balikc

      Ich hätte runter scrollen müssen, denn gerade eben habe ich diese super Tipps ebenfalls als Kommentar abgesetzt.
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 15.05.2020 23:30
      Highlight Highlight Bei 3. Gibt es ein Problem. So flach wie die Erde ist und noch kein Mensch den Mond betreten hat, so gelogen ist es, dass es Satelliten gibt.
    • Meierli 16.05.2020 11:33
      Highlight Highlight Eins fehlt noch, Mobile & TV wegschmeissen.
  • Emado 15.05.2020 13:43
    Highlight Highlight Zudem noch, wem die Beiträge hier nicht gefallen, MUSS sie ja nicht lesen.

    Mir gefällt Watson und ich hoffe weiterhin auf schöne, lustige und unterhaltsame Artikel.
  • Emado 15.05.2020 13:41
    Highlight Highlight Also warum muss man sich in eine Gruppe einteilen lassen? Pro, Contra, Wissentschaftler und viele mehr? Warum beschimpft eine Gruppe die andere?? Ist das nicht das selbe was D.Trump macht??
    Lasst mich doch glauben was ICH will!!
    Solange ich nicht mit Gewalt versuche andere von MEINEM Glauben zu überzeugen sollte es doch egal sein.
    Zum anderen. "Wir leben in einer Demokratie " und ich lass mir nichts sagen. Demokratie oder Volksherrschaft ist ein politisches System in welcher das Volk die Regierung wählt. Wem also die momentane Regeln nicht passt, wählt halt das nächste mal jemanden anderen.
    • Cyberpunk 15.05.2020 15:25
      Highlight Highlight “Meine Sache was ICH denke”, klar, denk was du willst. Doch, es erreicht eine ganz andere Dynamik, wenn du dich in einer Gruppe gleichgesinnter fügst. Und alleine mit deinem “Gedankengut”, bist du wohl in den seltensten Fällen, denn auf irgendjemand hast du ja gehört, um deine Meinung zu bilden. Und plötzlich richtest du deine Antennen aus, an Leute die ähnliches vertreten. Plötzlich bewegst du dich in Echokammern & vertrittst im schlechtesten Fall ungefiltert Meinungen. Egal ob als sheep oder als nonsense spreader. Jetzt kommt es darauf an WAS du und deine Gruppe gleichgesinnter vertrittst..
  • Cyberpunk 15.05.2020 13:40
    Highlight Highlight Danke für diesen Artikel! Wird zwar nicht als “die Wahrheit” für “Andersdenkende” empfunden, but who the fuck cares.. denn bekanntlich muss Satire sich nicht selbst erklären.
  • cdrom 15.05.2020 13:04
    Highlight Highlight Wie komplex das Thema Verschwörungstheorie gemacht wird sieht man wenn man hier nachschaut https://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorie
    Als PDF sind es 44 A4 Seiten.
    Hier https://www.heise.de/tp/news/50-Jahre-Verschwoerungstheoretiker-3674427.html wird das "CIA-Dokument 1035-960" erwähnt.
    Selbst wenn diese Dokument gefälscht sein sollte, kann man erkennen das es funktioniert.

    Ich habe eigentlich nur eine Frage. Weshalb ist zum "CIA-Dokument 1035-960" auf wikipedia NICHTS zu finden?
  • Herr K. 15.05.2020 10:19
    Highlight Highlight *G*oronavirus, *G*OVID19.... jetzt wird mir alles klar.


    Und hei Leute, wir sind hier in der Rubrik „Spass“ (oder schreibt man das auch mit G, also *G*spass?)
    *G*ar nicht so einfach da noch den Durchblick zu behalten.
  • Dave1974 15.05.2020 09:59
    Highlight Highlight Die Forschung und Innovation, welche vor noch nicht langer Zeit Nadeln in Gehirne trieb oder Frauen zwangssterilisierte um ein "normales" Leben zu ermöglichen?
    Kann man nur an einer Schule studieren und ist dann befähigter als einer, der sich im Selbststudium vertiefte und ohne Diplom dasteht?
    Und diese Akademiker sind dann das Nonplusultra und den Aussagen ist gefälligst zu glauben?

    Ich habe nicht grundsätzlich etwas gegen Akademiker, aber gerade in der letzten Zeit wurden teils fragwürdige Schlussfolgerungen geäussert - gerade von Ärzten, die wohl eher die mediale Aufmerksamkeit brauchten.
  • Snowy 15.05.2020 09:44
    Highlight Highlight Wollt ihr nun jeden Tag einen neuen Artikel bringen, der sich über die Aluhüte lustig macht?

    Dadurch werden sicher viele einsichtig und fangen wieder an die Qualitätsmedien zu lieben.

    Not.
    • Basti Spiesser 15.05.2020 12:39
      Highlight Highlight Habe auch das Gefühl Watson hat nur noch ein Thema. Irgendwie schwach wenn die „Gegner“ die Richtung vorgeben.
  • Edding300 15.05.2020 09:30
    Highlight Highlight Ist es nicht bedenklich wenn sich kritisch äussernde Menschen über einen Kamm gezogen werden? Demonstrationen sind in einer Demokratie ein äusserst wichtiges Instrument und sollte auch in Krisenzeiten eingesetzt werden können (Natürlich innerhalb der Schutzmassnahmen).

    Sicherlich wird es an solchen Demos Verschwörungstheoretiker geben, jedoch gibt es auch Bürger die durch den wirtschaftlichen Schaden Existenzängste haben.
    • Jakal 15.05.2020 21:16
      Highlight Highlight Beim Blick auf beschriftete Kartons und Transparente werde ich aber den Eindruck nicht los, an solchen Demos tummeln sich viel mehr Verschwörungstheoretiker und Impfgegner als Bürger, welche Existenzängste aufgrund wirtschaftlichem Schaden haben...?
  • anonymer analphabet 15.05.2020 09:25
    Highlight Highlight Rubrik "Spass": Danke Jodok für diesen amüsanten Artikel.

    Allen Miesepetern in der Kommentarspalte einen schönen Tag.

    Humor ist eine ernste Sache, behandelt ihn mit dem nötigen Respekt.
  • KoTaMo 15.05.2020 08:38
    Highlight Highlight Warum haben es Journalisten nötig, solche Berichte gegen Andersdenkende zu schreiben? Lässt tief blicken.

    • jimknopf 15.05.2020 09:25
      Highlight Highlight Naja, das mit "Denken" ist ein bisschen übertrieben..
    • Thomas Oetjen 15.05.2020 09:45
      Highlight Highlight Anders denken geht anders.
    • grumpygirl 15.05.2020 09:51
      Highlight Highlight Weil es lustig ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Adi E. 15.05.2020 08:26
    Highlight Highlight Man sollte aber vielleicht schon auch Dinge hinterfragen, die keinen Sinn machen. Oder eben fast zu viel Sinn machen. Nach Snowden sollte man eigentlich zum Teil begriffen haben wie viel Dreck diese Welt am Stecken hat... Wir wissen nicht mal einen Bruchteil...
  • Militia 15.05.2020 08:20
    Highlight Highlight Das scheint mir hier noch gut zu passen.
    Play Icon

    • cdrom 15.05.2020 12:30
      Highlight Highlight Genau mit solchen angeblich wissenschaftlichen Videos wird einem suggeriert dass man dumm ist.
      Es ist ja alles komplex. Und wenn man keine Argumente hat wird das Komplexe zur Einfachheit "Verschwörungstheoretiker" reduziert.
      Das versteht schliesslich jeder.
    • Militia 15.05.2020 12:56
      Highlight Highlight Quod erat demonstrandum!
    • Thomas Oetjen 15.05.2020 16:05
      Highlight Highlight Militia you made my day 👍🏻
    Weitere Antworten anzeigen
  • King33 15.05.2020 07:58
    Highlight Highlight Es ist ja grds. wünschenswert, dass der Mensch selber denkt.
    Leider ist diese Gabe nicht jedem gegeben - z.T. nicht mal im Entferntesten - und deshalb sollten sie es anderen überlassen.
    Von mir aus auch den Nachrichtenagenturen. Aber sicher nicht einem anderen Dummen aus irgendeiner unsäglichen Social-Media-Gruppe, welcher seine Meinung als überprüfte Fakten präsentiert.

    Mag hart klingen, so.. sorry, but not sorry.
    • KoTaMo 15.05.2020 08:40
      Highlight Highlight „und deshalb sollten sie es anderen überlassen“

      Wer sind die Anderen? Denken DIE selber?
      Ich rate dazu, dass ALLE ihren Verstand nutzen.
    • walsi 15.05.2020 09:50
      Highlight Highlight @King33: Die Partei, die Partei hat immer recht. Einfach immer schön machen was die Partei sagt.
    • cdrom 15.05.2020 12:33
      Highlight Highlight @KoTaMo
      Es ist erwiesen dass Verstand das einzige "Gut" auf der Welt ist das gerecht verteilt.
      Jeder denkt er hätte genug davon. 🤣
  • Liselote Meier 15.05.2020 07:47
    Highlight Highlight Betreffend Brieftauben zwecks Spionage muss ich auch enttäuschen, das ist eine Tatsache und gibt es schon seit dem 1. Weltkrieg. Sehen natürlich nicht so aus

    https://de.wikipedia.org/wiki/Brieftaubenfotografie
  • Unkel Wullewu 15.05.2020 07:39
    Highlight Highlight Haha, watson, das Medium welches voll und ganz Donald Trump auf den Leim gegangen ist (24h Hofberichtserstattung), macht sich lustig über Leute, die das Vertrauen in die Presse verloren haben.
  • spline 15.05.2020 07:36
    Highlight Highlight Mir stinkt diese Ideologisierung.
    Bis Corona war jeder, der nicht im politischen Gleichschritt der etablierten Medien agiert ein Nazi. Heute ist der Andersdenkende pauschal ein Verschwörungstheoretiker, schön stilisiert mit Aluhut oder auch nur der dumme Wutbürger. Hauptsache mundtot gemacht, abgestempelt und stigmatisiert.
    Nichts verbindet mehr als eine gemeinsame Ideologie. Gegen "die" Anderen verbindet.
    Argumente nicht zugelassen. Diskussion mit Klischees ad absurdum geführt.
    Die offen gehaltene Wunde des künstlich geschaffenen Ideologiekonfliktes nährt die Medien Tag für Tag.
    • Heavens 15.05.2020 09:19
      Highlight Highlight In meinem Umfeld gibt es diverse Skeptiker, Diskussionen sind sinnlos, da selbst empyrische Fakten als "deep state" Manipulation verworfen werden.
      Stattdessen wird anstatt Mainstream einfach "Querdenkern" nachgeplappert.

      Eine skeptische Grundhaltung ist nicht schlechtes, man sollte aber alle Quellen immer hinterfragen, wer garantiert denn, dass der Youtuber XY nicht auch für die CIA arbeitet?

      Die Querdenker die ich kenne sind auch alles nur "sheeps", der einzige Unterschied ist, dass sie KenFM (etc.) an den Lippen hängen anstatt den Mainstream Medien.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 15.05.2020 20:14
      Highlight Highlight @Yomo
      Liegt vielleicht daran, dass gewisse alternative Medien gewissen minderbemittelten Individuen das Gefühl geben, sie wären Akademikern überlegen, weil sie komische Theorien glauben, die ein kruder Mix aus Halbwahrheiten, Lügen und Fakten sind, die allerhöchstens im entferntesten Sinne etwas mit der Theorie zu tun haben.
      Nur eine Möglichkeit von vielen und auch nur eine These.
  • Militia 15.05.2020 07:34
    Highlight Highlight Eine gute Gelegenheit seine Freundesliste im digitalen und echten Leben ein wenig auszudünnen wie ich meine.
  • Nullarbor 15.05.2020 07:19
    Highlight Highlight Also wenn Corona Kritiker demonstrieren ist es schlecht und alle haben „en egge ab“ (was wohl auch zu einem grossen Teil der Demonstranten passt), bei der Klimajugend wirds aber gefeiert? Könnt ihr auch darüber einen Beitrag schreiben?
    Einige Ideen: Snowflake (fühlt sich ständig angegrifen), Doppelmoral tennie (hat immer das neuste Smartphone), Langstrecken Lisa (allgemein bekannt),...
    • TJ Müller 15.05.2020 12:05
      Highlight Highlight Nullarbor, das eine basiert zum grossen teil auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, gemischt mit der Jugendlichen naivität, das andere ist anti-wissenschaftlich und jugendliche naivitat zählt auch nicjt mehr. Und btw, die grössten sniwflakes sind wohl die neurechten, die immer gleich Zensur und Meinungsdiktatur schreien, nur weil der grosse Teil der Menschen nicht ihrer Meinung ist. Und aktuell, ahhhh der Bundesrat versklavt uns, weil wir aufgefordert sind Zuhause zu bleiben. Wer ist nun das Schneeflöckchen? Zusammengefasst, ne ist nicht das gleiche, sorry, versuchs nochmal
    • Nullarbor 15.05.2020 13:02
      Highlight Highlight Es geht bei beidem darum seine Meinung kundtun zu dürfen. Ob ihr nun mit dem Hintergrund einverstanden sind oder nicht ist irrelevant.
      Gewisse Teilnehmer der Corona Demos sind auch nicht geistesgestörte Systemkritiker, sondern einfach Leute welche sich um ihre Zukunft sorgen.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 15.05.2020 20:16
      Highlight Highlight @TJ Müller
      Treffend auf den Punkt gebracht.
  • Hobby-Historiker 15.05.2020 07:18
    Highlight Highlight Wie einseitig! Im Prinzip macht Ihr hier genau das, das Euch Medien die Medien-Skeptiker eben auch vorwerfen: Ihr stellt jeden, der seine Meinung nicht in einem von Euch genehmigten Sinne äussert an den medialen Pranger. Schade, dass man in den heutigen Medien nur noch selten etwas anderes liest, als solche reisserischen Possen.
    Eine weitere Kategorie wäre der verunsicherte Bürger, der meint, er dürfte seine Meinung in einem Land der Freiheit eben auch frei äussern.
    • El Vals del Obrero 15.05.2020 07:29
      Highlight Highlight Wieder jemand der meint, "Meinung frei äussern dürfen" heisst "Niemand darf meiner Meinung widersprechen".
    • Militia 15.05.2020 08:20
      Highlight Highlight Was El Vals gesagt hat. Plus: Seine Meinung äussern und keine Ahnung haben aber die Klappe aufreissen, damit etwas gesagt wird, sind nicht ganz das selbe.
    • Hobby-Historiker 15.05.2020 09:28
      Highlight Highlight @El Vals del Obrero
      Darauf ziele ich gerade: Es gibt eben nicht nur diese 7 Kategorien. Es gibt auch Leute, die gerade ihre Existenz-Grundlage verlieren und deswegen verständlicherweise wütend sind.
      Ich finde es nicht richtig, wenn gerade Pressevertreter meinen, diese Leute unter dem Deckmantel der Pressefreiheit mit Häme und Spott überziehen zu dürfen. "Pressefreiheit" heisst eben auch nicht "absolute Freiheit".
    Weitere Antworten anzeigen
  • murrayB 15.05.2020 07:03
    Highlight Highlight Man bekommt hier den Eindruck, dass alle die nicht zu 100% hinter dem aktuellen Vorgehen stehen, verunglimpft werden... Demokratie sieht doch anders aus...
  • Stefan Morgenthaler-Müller 15.05.2020 06:46
    Highlight Highlight Und jetzt schreiben Sie, dass diese Demo-Leute alles Weltwoche Leser seien.

    Wenn hier negativ über diese MitbürgerInnen berichtet wird, in welchen Medien findet man wohl einen ausgewogeneren Blick auf die Demonstranten? Fox News? Moutataler-Tell?

  • Der Kritiker Bernd 15.05.2020 06:24
    Highlight Highlight Ein weiterer äusserst wertvoller Bericht um die Sorgen eines ansprechenden Teils unserer Bevölkerung ins Lächerliche zu ziehen..
    Der Weg in den Sarkasmus schützt Euch Boulevardmedien nicht davor, dass ihr bei der Aufarbeitung der Krise im Nachgang Euer Fett abkriegt...
    • NiemandWirklich 15.05.2020 07:29
      Highlight Highlight Naja, dieser Beitrag hilft halt gegen die Sorgen des grösseren Teil der Bevölkerung: die, denen die Unreflektiertheit dieser Typen Sorgen machen.
      Für die Sorgen dieser Typen gibt es ja genügend andere Seiten; entweder YouTube, wenn sie Ihr Weltbild verstärken möchten, oder Mimikama und all diese Faktenchecks (https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_fact-checking_websites), wenn Sie sich wieder dem Rest der Bevölkerung anschliessen möchten.
    • äti 15.05.2020 08:19
      Highlight Highlight @kritiker. Faktenfreies Bashen ist Grossartig? Weil ohne Substanz dahinter so simpel ist?
    • Der Kritiker Bernd 15.05.2020 13:39
      Highlight Highlight @äti: wo ist die Substanz der Boulevard Medien Berichterstattung?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Locutus70 15.05.2020 02:15
    Highlight Highlight Und dann gibt es da noch die Demokrattler, die ob der Demos, solcher Artikel und teils unterschiedlichen Meinungen von Spezialisten den Kopf schütteln.
    • äti 15.05.2020 08:21
      Highlight Highlight @locutus: jeder sein eigener Spezialist.
  • Rainer.Zufall 15.05.2020 00:40
    Highlight Highlight „Meine Mama hat immer gesagt:’Dumm ist nur der, wer Dummes tut‘“

    Wie recht sie hatte, die weise Mama von Forrest Gump.
    • cdrom 15.05.2020 12:44
      Highlight Highlight @Rainer.Zufall
      Die Frage ist was ist dumm?
  • Don Alejandro 15.05.2020 00:06
    Highlight Highlight Verschwörungstheoretiker ist falsch, denn eine Theorie muss zumindest eine plausible These enthalten. Es sind Fantasten und schlechte Geschichtenerzähler. Diesen sei gesagt, lest Gebrüder Grimm, bevor wir von den Marsmenschen entführt werden. Und ich meine hier nicht die Konkurrenz von Snickers, sondern die vom Planeten... 😜
  • Baumi72 14.05.2020 23:30
    Highlight Highlight Die Grenze zwischen Skepsis und Verschwörungsmythos verwischt sich manchmal. Zurzeit werden Skeptiker oft mit Verschwörungstheoretikern, deren Haupterfolg darin besteht, auf komplexe Probleme einfache, aber falsche Antworten zu haben (weil auch falsche Antworten für viele Menschen beruhigend sind), in einen Topf geworfen.

    Aber wann ist etwas berechtigter Vorbehalt, und wo fängt eine Verschwörungstheorie an? Und wer bestimmt, in welche Kategorie das (gesunde) Misstrauen fällt?
    • NiemandWirklich 15.05.2020 07:36
      Highlight Highlight Dass da eine schwimmende Grenze existiert ist wahr. Ich würde sagen, um als VT zu qualifizieren, muss sie vor allem eine Verschwörung sein, also die Theorie einer kleinen Elite vs. Rest der Welt. Von mir aus reicht das, doch wird der Begriff oft auch als Schimpfwort verwendet, in welchem Fall eine weitere Bedingung wie z.B. eine [einfache] Widerlegbarkeit dazukommt.
      Um sich als Skeptiker von den Verschwörungstheoretikern abzugrenzen ist es wichtig, weder zu missionieren noch Behauptungen anzustellen, und stattdessen beispielsweise mit Fragen das eigene Weltbild zu klären.
    • Basti Spiesser 15.05.2020 14:37
      Highlight Highlight Das Ding ist ja, dass es eben auch ärzte Forschungseinrichtungen und Virologen gibt, die dem Widersprechen und die Massnahmen für übertrieben halten.
  • SalamiSandwich 14.05.2020 22:30
    Highlight Highlight Meh gits ned zsäge
    Benutzer Bild
    • Donald Trump 15.05.2020 07:09
      Highlight Highlight Aha. Und wo ist die Decke auf dem zweiten Bild hin? Es ist so offensichtlich, dass das alles manipuliert und eine grosse Lüge ist und in Wahrheit Klara das Heidi die Klippe heruntergestossen hat, weil sich der Rollstuhl durch 5G erhitzt und ihr die Hände verbrannt hat. Wacht endlich auf!
  • rüeblisaft 14.05.2020 22:00
    Highlight Highlight Ich habe das Gefühl, die meisten, die hier die Skeptiker ins Lächerliche ziehen, folgen ohne gross nachzudenken der Mainstream-Meinung, die die Zeitungen seit Wochen propagieren, statt zu versuchen, sich unabhängig eine Meinung zu bilden. Doch gerade das ist nach meiner Sicht besonders wichtig, da wir in einer Situation sind, in der unsere Rechte doch stark eingeschränkt sind. Ich bin selbst kein Fan von Verschwörungstheorien, aber mir ist freie Meinungsbildung sehr wichtig. Ist es nicht wünschenswert, dass nicht alle dem selben Hund nachkläffen?
    • Toerpe Zwerg 14.05.2020 22:50
      Highlight Highlight Bloss weil eine Meinung abweichend ist, macht sie das noch lange nicht wünschenswert.

      Übrigens: Alles vor einem "aber" in einem Satz zählt nicht.
    • Money Matter 14.05.2020 23:12
      Highlight Highlight Ja, das ist wünschenswert. Bei Verschwörungstheoretikern und vor allem bei deren „Führern“ und Verbreitern von falschen Informationen mit denen sie Leute gezielt instrumentalisieren, spielt das nicht wirklich eine grosse Rolle.
      Genau mit solchen Leuten kann man nicht diskutieren. Die sind festgefahren und bilden sich nicht aus verschiedenen Medien eine eigene Meinung.

      Ich sage nicht, dass dies alle anderen machen. Wie du schreibst, gibt es viele, welche dem selben Hund nachkläffen, aber auch viele, welche sich aus Desinteresse nicht informien und deshalb einfach im Strom mittreiben.
    • Terraner 15.05.2020 00:42
      Highlight Highlight Freie Meinungsbildung ist wichtig und können nur sehr wenige. Du denkst doch nicht wirklich das die ganzen Verschwörungsanhänger eine eigene freie Meinung gebildet haben? Ihre Meinung wurde ebenfalls sehr stark von denen welche die Verschwörungstheorie entwickelt haben beeinflusst. Das Problem ist das man wenn man sich mal eine Meinung gebildet hat, nur noch schwer von dieser abzubringen ist. Damit würde man ja eingestehen, das man etwas falsch verstanden hat. Wenn jemand sagt, dein Ehepartner hat dich betrogen, werden die meisten versuchen das Gegenteil zu beweisen. Der Betrug wäre negativ.
    Weitere Antworten anzeigen
  • la montanara 14.05.2020 22:00
    Highlight Highlight Gugus ... Mit G, G, G ... Stimmt oder stimmt nid? ;-)
  • Schreimschrum 14.05.2020 21:30
    Highlight Highlight An den Verfasser dieses Artikels: Ich liebe dich.
  • Laut_bis_10 14.05.2020 21:29
    Highlight Highlight Barack Obama (ehemaliGer US-Präsident) 😂

    Frag mich ob Alain Berset der *G*esundheitsminister was damit zu tun hat ...
    • Randalf 14.05.2020 23:40
      Highlight Highlight
      Nicht nur er!

      Der *G*esamtbundesrat, jawoll!
    • Donald Trump 15.05.2020 07:11
      Highlight Highlight Die Bevölkerun*G* hat immer Recht.
    • cdrom 15.05.2020 12:51
      Highlight Highlight @Donald Trump
      Nein, die Bevölkerung hat nicht immer recht. Allerdings ist es ihr Recht zu wählen und denken wen und was sie will. 😉
  • Scaros_2 14.05.2020 21:13
    Highlight Highlight Ich frage mich immer was wollen die mir sagen mit "Wached uf"

    Weil man frage ist: "Und dann?" Also ich meine jetzt bin ich aufgewacht und jetzt? was muss ich jetzt tun.
    • AfterEightZuHauseUmViertelVorAchtEsser____________ 15.05.2020 00:26
      Highlight Highlight Nach dem Aufwachen machte ich mir immer einen Kaffee. Doch dann merkte ich, dass im Kaffee 5G drin ist. GanzGrosseGrobGemahleneGaffibohnen. 😂😂😂
    • Kruk 15.05.2020 04:32
      Highlight Highlight Du musst dabei helfen "die Wahrheit" zu verbreiten und möglichst viele davon zu überzeugen.

      Du sollst als Missionar auf der Erden wandeln und die Menschheit wecken.
    • Sagitarius 15.05.2020 04:44
      Highlight Highlight zBsp
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Domus 14.05.2020 21:11
    Highlight Highlight Dass Medien sich mit Verschwörungstheorien auseinandersetzen, finde ich richtig und wichtig, aber auch insofern interessant, als dadurch der Eindruck entstehen könnte, sie selbst wären ein einziger Quell der Wahrheit. Ihr plappert Euch manchmal auch einfach etwas nach, und wenn es mindestens zwei (od. eine Nachrichtenagentur) geschrieben haben, gilt es als gesicherter Fakt. Vieles machen Medien gut und richtig, aber ein bisschen Selbstkritik würde manchmal nicht schaden. Medien haben auch schon gewaltige Nullnummern produziert.

    Mit dieser Aussage bin ich jetzt wohl der Medien-VT-Experte. Tja.
    • murrayB 15.05.2020 07:10
      Highlight Highlight @watdaughter
      Und hier etwa nicht? Alle Medien die politisch gefärbt sind, zB hier links, sind eigentlich für deren Zielgruppe nutzlos, da sie nur deren Meinung bestätigen und nicht aufzeigen, welche anderen Ansichten es geben kann...
    • grumpygirl 15.05.2020 10:09
      Highlight Highlight @murrayB darum sollte man immer mehrere verschiedene Medien konsultieren. Andererseits schreiben die eh alle voneinander ab^^

      Hilfreich ist auch, das Gelesene nicht einfach blind zu absorbieren, sondern sich seine eigenen Gedanken machen, sich mit anderen austauschen.

      Die Kritik unter diesem Artikel verstehe ich jedoch nicht, da er ja lustig gemeint ist. Ich beschwere mich auch nicht bei den Cute News, dass mir vorgeschrieben wird, welche Tiere ich herzig zu finden habe.
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 15.05.2020 23:27
      Highlight Highlight Die Irrtümer der Medien machen keine einzige VT zur Wahrheit.
  • Dynamischer-Muzzi 14.05.2020 20:53
    Highlight Highlight 🤣 🤣 🤣 Absolut geil. In Zeiten, wo Sänger meiner jungen Erwachsenenzeit (Naidoo, Sido) beinahe wie Psychopathen wirre Theorien in die Welt hinaus posaunen, ein wahrlich erfrischender Artikel mit viel Lachpotential! Danke dafür!! ☝️ 🤪 🤣 🤣 🤣
  • Ra_Do 14.05.2020 20:51
    Highlight Highlight hat was von einem politischem RPG.
    -mehrspieler fähig und weltweit verbreitet.
    -keine spieler limiten.
    -riesige vielfalt an klassen auswahlen
    -top spiel nummer 1 in allen nationen.
    -hat möglicherweise noch keinen einwandfrei funktionierenden co op modus. :D
  • Matthias00 14.05.2020 20:32
    Highlight Highlight (2/2) Ebenfalls: Ich glaube Verschwörungstheorien sind ein Ausdruck von immer weniger Vertrauen in den Staat und die Medien. Warum vertrauen Menschen den Medien nicht mehr? Ist es evtl. weil die meisten Medien bewusst polarisieren und dabei ursprüngliche journalistische Werte wie Objektivität aufgegeben haben?
    • Juliet Bravo 14.05.2020 21:12
      Highlight Highlight Journalismus war noch nie objektiv. Nimm die NZZ, die war immer schon rechtsbürgerlich und wirtschaftsliberal. Oder die linke WOZ. Wenn alle völlig wertfrei wären, dann könnten wir ja durchaus von Mainstream reden. Meinst du nicht?
    • Hierundjetzt 14.05.2020 21:20
      Highlight Highlight Chabis: Wir haben 269 (!!) Zeitungstitel auf 8 Mio Einwohner. Mehr als 20 CH TV Sender und weis nicht wie viele Radiostationen.

      Wo gibts das sonst noch weltweit?

      Wer polarisiert den? Bitte Konkret jetzt

      „ich zahle kein Zeitungsabo und informiere mich auf YT“ ist die Losung

      Sehr bequem natürlich.
    • Pipikaka Man 14.05.2020 22:08
      Highlight Highlight @Hierundjetzt, dein Argument ist fehlerhaft, denn du setzt Menge mit Diversität gleich, was falsch ist. Die meisten wenn nicht alle schreiben meistens von Internationalen Nachrichten Agenturen ab, dann wird das als Fakt genommen. Niemand fragt sich ab deren Quellen richtig sind. Darum gehts ja vielen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Matthias00 14.05.2020 20:32
    Highlight Highlight (1/2) Ich finde es nicht in Ordnung hier über Verschwörungstheoretiker herzuziehen und das ziemlich respektlos.

    Viel eher sollten wir versuchen, zu verstehen, warum sie Verschwörungstheorien glauben...

    Ist es mangelnde Bildung? Ich glaube zum Teil ja. Aber ein nicht zu unterschätzender Faktor ist, dass die Generation die anfällig für solche Theorien ist nicht mit den sozialen Medien und Technologie aufgewachsen ist. Für uns ist es einfach zu erkennen was falsch ist, weil es sehr oft unprofessionell daher kommt. Ein 50-jähriger sieht den Unterschied nicht.
    • De-Saint-Ex 14.05.2020 21:23
      Highlight Highlight Und Du bist nicht respektlos? Z.B. 50 jährigen gegenüber. Und hast Du Dir footage der letzten Demos angeschaut? Alle ü 50 und die mitdemonstrierenden jungen sind halt „ungebildet“?
      Nicht nur respektlos sondern auch noch arrogant.
    • Terraner 14.05.2020 21:24
      Highlight Highlight In ein paar Monaten sehe ich den Unterschied auch nicht mehr, yeahhhh....
    • Matthias00 14.05.2020 21:50
      Highlight Highlight @De-Saint-Ex: Vielleicht habe ich es nicht sehr gut formuliert. Was denkst du ist der Grund dass viele Leute Verschwörungstheorien glauben?
    Weitere Antworten anzeigen
  • dustin' brothman 14.05.2020 20:28
    Highlight Highlight Das letze Gif hat nicht funktioniert bei mir und die Bilder konnte ich auch nicht sehn
    Benutzer Bild
  • Faceoff 14.05.2020 20:27
    Highlight Highlight Einen positiven Aspekt hat das schon: Man erkennt die Leute jetzt und kann sie dann aus den gängigen Kontaktlisten aussondern.
    • Mad Heidi 14.05.2020 21:37
      Highlight Highlight Faceoff, genau das habe ich erst auch gedacht und angefangen, meine Freundeslisten in den sozialen Medien rigoros aufzuräumen. Aber dann habe ich erkannt, dass das genau das Falsche ist. Wenn das alle tun, sind die Spinner am Schluss unter sich und die Blasen werden noch mehr zementiert. Seither versuche ich, mit ihnen zu diskutieren. Fällt manchmal sehr schwer, aber zumindest hören sie dann auch mal andere Argumente.
    • Pipikaka Man 14.05.2020 22:10
      Highlight Highlight Wenn jeder so denken würde wie du, hätten wir eine gefährliche Situation. Nein danke.
    • Kong 15.05.2020 01:10
      Highlight Highlight es hat in der Tat zu einer schlichten Bereinigung geführt... nicht dramatisch aber erleichternd... 😀
    Weitere Antworten anzeigen
  • pop_eye 14.05.2020 20:16
    Highlight Highlight Eigentlich ist von jedem/jeder was vorhanden!
  • PostFinance-Arena 14.05.2020 20:14
    Highlight Highlight Grandios geschrieben! Man könnte annehmen; masslos überzeichnet...aber leider doch ziemlich treffend!🙈
  • Varanasi 14.05.2020 20:14
    Highlight Highlight Und da gibt es noch diesen ehemaligen Radiosprecher, der die Leute einheizt und behauptet, dass der Mundschutz das neue Hakenkreuz ist.
    Dann aber, nach dem Abgang von seiner „Rede“ bei der Demo letzte Woche selbst eine trägt.

    https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/kenfm-maske/
    • Hierundjetzt 14.05.2020 21:21
      Highlight Highlight Du weisst schon, dass Du auf einem Schweizer Nachrichtenportal bist -oder?
    • Varanasi 14.05.2020 21:33
      Highlight Highlight Ja klar. Ich lebe ja auch hier.
      Und die Informationen des oben genannten ehemaliger Radiosprechers machen an der Grenze doch auch nicht halt.

    • Hierundjetzt 14.05.2020 22:18
      Highlight Highlight Ok. Ein *Radio* moderator der wichtig ist. Ich mein Radio? 2020? 😂😂😂

      Sorry mate, keine Ahnung von wem Du sprichst. Zuviel auf YT in letzter Zeit? 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • keplan 14.05.2020 20:10
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • Manu_the_m 14.05.2020 21:15
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Democracy Now 14.05.2020 21:16
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Terraner 14.05.2020 21:28
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    Weitere Antworten anzeigen

Cute News

15 lustige Bilder von Tieren, die auf frischer Tat ertappt wurden 

Cute news, everyone! Man kennt das: Da wird man auf frischer Tat ertappt und muss dann irgendwie mit der Situation klarkommen. Bei Tieren ist das nicht anders:

Artikel lesen
Link zum Artikel