DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar

Neuer Internet-«Trend»? Fuck you, #1FingerChallenge!!!

Wie blöde ist das denn??? Angeblich ist es jetzt Trend, sich nackt zu fotografieren, wobei man mit nur einem Finger seine Geschlechtsteile verdeckt. Wer etwas Grips hat, interpretiert diesen Unsinn einfach neu.



Trends im Internet sind wie Verkehrsunfälle auf der Autobahn. Oft werden sie von Menschen verursacht, die nicht vorausschauend genug sind. Journalisten entdecken das Unglück und machen es publik. Gaffer verlängern das Ganze unnötig, und am Ende bleiben besterdings bloss Blechschäden und schlechterdings schlimme Schicksale.

Der neueste «Trend» passt schick in dieses (zugegeben etwas konstruierte) Schema ...
Bei der «One Finger Challenge» alias «#1FingerChallenge» muss der Unfall-Teilnehmer sich selbst im Spiegel nackt fotografieren, wobei ein Finger Brust und Geschlecht verdeckt.

Du so?

Der Crash ist auf diesem Wege vorprogrammiert, die Gaffer (auch: Spanner) sind garantiert – und was einen dabei leicht schockiert, ist, dass ausgerechnet eine Frau die Massenkarambolage verursacht hat.

Aimee Davison heisst die in meinen Augen fehlbare Falschfahrerin: Sie hat sich beim Lenken durchs Leben von diesem Manga-Bild des Japaners Sky-Freedom ablenken lassen:

Der Mann macht sonst übrigens solche Bilder ...

... oder derartige «Werke». Weisst Bescheid!!??

Für die einen ist es pädophiler Softporn, für andere eine Inspiration: Aimee Davison sah in dem Comic einen Fingerzeig und versuchte sich darin, einen Trend zu kreieren.

Denn nicht zuletzt will die Frau ja auch ihren YouTube-Kanal – und sicher nicht zuletzt sich selbst – vermarkten. Lange Rede, kurzer Sinn: Der kalkulierte Crash gelingt:

Und schon sind die Reporter am Start und machen den ästhetischen Unfall publik:

Wie es sich für eine coole Massenkarambolage gehört, fahren prompt die ersten irren Lenker auf:

Du so?

Bei solchen Sujets stauen sich die Gaffer natürlich prompt auf Social Media, und es dauert, bis die Rettungskräfte den Unglücksort erreichen können. Die Internet-Polizei findet die Behinderung naturgemäss gar nicht lustig – und deutet die Challenge einfach neu:

Die Feuerwehr nimmt das Ganze mit Humor – es gibt ja bloss Blechschäden ...

Auch diesen Vogel wollen wir euch nicht vorenthalten!

Und was bleibt am Ende? Eben, Blechschäden. Vielleicht holt sich einer der Gaffer eine zerbeulte Stossstange und die eine oder andere wird später einsehen, dass dank Beweisfotos das eigene Ego bei dem Crash ein paar blaue Flecken bekommen hat.

Gut, dass die Retter Gegenmassnahmen eingeleitet haben und bald wieder freie Bahn ist, damit der nächste Trend auf der Überholspur in dich hineinrauscht. Was würde wohl der verstorbene Motörhead-Stilpapst Lemmy Kilmister zu diesem tollen Online-Spass sagen?

Ganz klar!

Würdest DU das auch machen?

Spielt sich der Sex der Zukunft nur noch hinter 3D-Brillen ab?

1 / 14
Spielt sich der Sex der Zukunft nur noch hinter 3D-Brillen ab?
quelle: x03330 / axel schmidt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Glitzer-Bärte erobern die Welt

1 / 20
Glitzer-Bärte erobern die Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

#Bookface statt Facebook – 59 Instagram-Bilder zwischen Realität und Fiktion

1 / 61
#Bookface statt Facebook – 59 Instagram-Bilder zwischen Realität und Fiktion
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

World of watson

Hündeler-Alarm! 11 Dinge, die jedes Frauchen und jedes Herrchen kennen 😂

Es macht den Anschein, als hätten sich in Pandemie-Zeiten noch sehr viele Leute mehr dazu entschieden, ein Hundchen zu adoptieren.

Was die wenigsten – pardon! – Hündeler aber realisieren, ist, dass sie mit der Anschaffung des Vierpfoters sehr schnell zu einer speziellen Art von Mensch mutieren.

Hier sieht du, was wir meinen ...

Artikel lesen
Link zum Artikel